Separett Tiny: Schickste Trenntoilette im Test

Die Separett Tiny ist der beste Höhepunkt unserer langen Testreihe mit 3 verschiedenen Trockentrenntoiletten im Wohnmobil.

Separett Tiny Trockentrenntoilette im Test

Separett Tiny Trockentrenntoilette im Test

Dauertest von Trenntoiletten

Sonst hab ich’s nicht so mit Superlativen. Aber nach sieben Jahren Erfahrung mit drei verschiedenen Trockentrenntoiletten ist die Separett Tiny die beste Trockentrenntoilette für unser Wohnmobil. Die Tiny ist einfach nur praktisch, funktionell und wertig. Und dabei doch auf die spezifischen Bedürfnisse einer Trockentrenntoilette im Wohnmobil angepasst. Mit dieser schwedischen Luxustrenntoilette lässt sich jede herkömmliche Kassettentoilette einfach ersetzen.

Ich hätte den Schweden sogar einen hübschen Showroom in Jönköping zugetraut und bin im Osterurlaub spontan von der Autobahn runter. Man sieht die Halle, und dann kommt schon die Abfahrt. Einmal rechts, und man steht davor. Aber am Karfreitag war bei Separett niemand zu Hause. Naja, egal. Wir haben ja unsere Tiny, durch die im Test nun auch schon wieder 600 Liter Urin gelaufen sein dürften. Dazu das Feste.

Test der Separett Tiny am Produktionsort Linköping in Schweden

Test der Separett Tiny am Produktionsort Jönköping in Schweden

Vorteile und Besonderheiten der Tiny im Wohnmobil

Hochwertige, durchdachte Ausführung

Alles an der Separett Tiny ist schwedisch hochwertig ausgeführt, besteht aus hygienisch absolut neutralem, haptisch weichem Polypropylen in der extradicken Ausführung und ist bis ins Detail durchdacht. Alleine das Scharnier, damit man das Oberteil abklappen und den Eimer rausnehmen kann. Ein Traum. Endlich brauche ich nicht mehr drei Hände in der kritischen Phase beim Entleeren der Toilette. Oder der spezielle Eimer. Da ist echt alles vom Feinsten.

Test der neuen Separett Tiny vor dem Einbau

Test der neuen Separett Tiny vor dem Einbau

Dazu hat man auch ans Saubermachen gedacht. Das ganze Oberteil einschließlich der Toilettenbrille ist ein einziges, extrem stabiles Formteil ohne irgendwelche Sicken, Ecken oder Spalten. Das lässt sich perfekt sauber machen.

Detailansicht der Separett Tiny

Detailansicht der Separett Tiny

Schlanke Bauform

Vor allem aber ist die ideale Wohnmobil-Trockentoilette komplett auf eine möglichst schlanke, platzsparende Bauform ausgelegt. Und so ist die Separett Tiny eigentlich gar nicht die beste Trenntoilette bei uns, denn vom Handling her war das die aber leider viel zu große Separett Villa 9010. Die Tiny hingegen ist die mit Abstand schickste Trenntoilette und der beste Kompromiss aus Größe und Funktionalität. Und da meine ich jetzt nicht nur die Toiletten, die wir im Bus verbaut haben, sondern auch die, nach denen ich schon recherchiert habe.

Dadurch passt die Separett Tiny als Ersatz fürs Chemieklo im Wohnmobil genau an die Stelle, wo früher auch bei uns eine Kassettentoilette gestanden hat. Alles was man braucht, ist ein 40er Loch nach unten zum Urintank und ein 50er Loch für die Abluft, die auch nach unten durch den Boden gehen kann. Dazu gibt es einen Eimer voller Zubehör für verschiedenste Einbausituationen.

Zubehör der Trockentrenntoilette Separett Tiny

Zubehör der Trockentrenntoilette Separett Tiny

Die Sitzhöhe der Separett Tiny von 46 cm ist ideal für Familien mit kleinen Kindern. Und wenn die Kinder größer werden, kann man die Höhe der Tiny mit einer Montageplatte ausgleichen.

Erhöhung für die Separett Tiny

Erhöhung für die Separett Tiny

Akzeptanz der Separett Tiny im Wohnmobil

Wenn wir mal auf einem Campingplatz sind, staune ich immer über Camper, die auf die Platztoilette gehen. Aber klar, wenn ich alle zwei Tage mit dem Rollwagen zur Entsorgung müsste, würden wir auch nur im Notfall auf die Bustoilette gehen. Mit einer Trenntoilette aber käme ich nicht auf die Idee, irgendwo anders aufs Klo zu gehen.

Gerade wer neu mit einer Trockentrenntoilette im Wohnmobil liebäugelt und vielleicht in der Familie mit Akzeptanzproblemen oder schlechten Erfahrungen mit Campingtoiletten zu kämpfen hat, für den ist die Separett Tiny die Lösung für alle Probleme. Diese Toilette könnte glatt in einem dieser schicken Designer-Haushalte stehen.

Vor allem sieht man der Separett Tiny in keiner Weise die Trockentrenntoilette an, also dass man eigentlich nur in einen Eimer kackt. Eine platzsparend geteilte Sichtschutzklappe fährt erst zur Seite, wenn man sich auf die Toilettenbrille setzt. Und nach dem Aufstehen ist vom Geschäft nichts zu sehen. Dazu säuselt der kleine Ventilator jeden Geruch schon ansatzweise weg. Das ist besser als zu Hause.

Test Toilette Separett Tiny

Test Toilette Separett Tiny

Mit dieser Toilette im Wohnmobil muss man auch nie wieder eine richtige Toilette anfahren um mal richtig auf Toilette gehen zu können. Ganz im Gegenteil, ich frage mich schon, warum wir im Haus immer noch so viel Wasser verschwenden, wo doch mit einer Trockentrenntoilette alles so einfach und ressourcenschonend sein könnte.

Test der Separett Tiny im Wohnmobil

Test der Separett Tiny im Wohnmobil

Wertanmutung und Qualität der Separett Tiny

Auch Wertanmutung und Qualität der Separett Tiny stehen einer Keramiktoilette nicht nach und sind über jeden Zweifel erhaben. Diese Trockentrenntoilette wird auch 10 Jahre Pistenfahrten im Wohnmobil überstehen. Und das unterwegs ohne jede Pflege, ohne jede Rücksichtnahme. Nach dem Urlaub wische ich die Trenntoilette mal feucht ab. Das war’s.

Dazu kann man alle Einzelteile der Separett Tiny wie Dichtungen,  Lüfter oder Entlüftungsleitungen leicht austauschen. Das sind alles Standardteile, die es frei zu kaufen gibt.

Trockentrenntoilette Separett Tiny im Wohnmobil

Trockentrenntoilette Separett Tiny im Wohnmobil

Wahlweise Innen- oder Außentank für Urin

Nachdem ich mich auf der winterlichen Polarkreisreise zu den Lofoten jede Nacht mit dem Gedanken gequält habe, ob der Urintank nun einfriert oder nicht, scheint für mich die Separett Tiny der ideale Kompromiss zu sein. Da könnte man im Sommer den bequemen, außenliegenden 45-l-Urintank nutzen und im tiefen Winter auf innenliegenden Urintank umstöpseln.

Allerdings ist so ein innenliegender Urintank mit 8 Litern viel zu klein, denn im Schnitt fallen bei ausschließlicher Nutzung dieser Toilette zwei Liter Urin pro Person und Tag an. Wenn ich schon über unseren 45-Liter-Urintank stöhne, würde mich so ein kleiner 8-Liter-Tank komplett nerven. Da fährt man im Urlaub nur noch von Entsorgung zu Entsorgung. Trotzdem hätte ich für den Winter den Tank bestellen und mir einen alternativen Urinablauf für den Sommer selber basteln sollen.

Separett Tiny mit Urinbehälter oder Urinableitung

Separett Tiny mit Urinbehälter oder Urinableitung

Einfache Entsorgung

Der Deckel der Separett Tiny lässt sich komplett öffnen, so dass man den Eimer bequem entnehmen kann. Wobei ich gar nicht den Eimer entnehme, sondern nur die Mülltüte rausnehme, zuknote und wie ehedem die Windeln in unseren Restmüll gebe. Bei sauberer Trennung vom Urin sind die Reste erstaunlich trocken und geruchsneutral. Im verknoteten Müllbeutel sowieso.

Die Hauptsache ist nur, ordentliche, möglichst dicke Mülltüten zu verwenden. Und bloß keine kompostierbaren Tüten oder ähnlichen reißfreudigen Mist. Ich brauche im Jahr vielleicht 10 solche Tüten, da verwende ich ausschließlich Markenartikel von Hailo. Und glaubt mir, ich weiß, wovon ich rede. Denn ich bin es, dem so eine Baumarkttüte geplatzt ist und der dann alles sauber machen musste. Zum Glück wenigstens nicht im Bus.

Dauertest der Trockentrenntoilette Separett Tiny

Dauertest der Trockentrenntoilette Separett Tiny

Und die Entsorgung des Urins aus der Separett Tiny kann sowieso nicht einfacher sein. Einfach auf die Rinne fahren, Ablasshahn aufdrehen und fertig. Solche Abläufe gibt es eigentlich überall. In Italien hat sowas fast jeder Autobahnparkplatz, in Frankreich ist das gern an Wohnmobilstellplätzen, in Deutschland kann man Klärwerke anfahren und in Schweden Yachthäfen. In Osteuropa entsorge ich den Urin per Kanister, den ich in jedes WC kippen kann.

Einfache Entsorgung Urintank der Trockentrenntoilette im Wohnmobil

Einfache Entsorgung Urintank der Trockentrenntoilette im Wohnmobil

Die Toilette riecht nicht

Und weil die Frage immer kommt: Nein, die Separett Tiny riecht nicht. Also nicht im Toilettenraum. Draußen am Entlüftungsschornstein natürlich schon. Und auch wenn ich den Deckel aufmache und aller 1-2 Wochen die extradicke Mülltüte mit dem dicken Inhalt rausnehme, riecht es natürlich unangenehm.

Der Trick mit dem Geruch in der Trockentrenntoilette ist eben immer eine ordentliche Absaugung. Und die funktioniert durch die Abdeckklappe gerade bei der Separett Tiny hervorragend. Wir benutzen auch keine speziellen Zusatzmittel. Im Eimer ist tatsächlich nur Kacke und Toilettenpapier. Das Foto spare ich mir mal.

Wo eine Trockentrenntoilette wie die Separett Tiny riechen kann, ist aus dem Urinablauf. Der Ablauf reicht bei mir aber im Urintank bis auf den Boden, sodass es einen natürlichen Geruchsverschluss gibt. Da müsste man schon die Nase direkt über den Ablauf halten, um da was zu riechen.

Und wenn es im Bad trotzdem mal faulig riecht, dann ist das Wasser aus dem kleinen Mini-Siphon im Waschbecken rausgerüttelt und kein Stöpsel drin. Das riecht zwar ähnlich, hat aber nichts mit der Toilette zu tun. Die Tiny riecht nicht.

Nachteile der Separett Tiny

Hauptnachteil der Separett Tiny ist, dass es die erst jetzt gibt. Die Tiny hätte ich mir von Anfang an für unser Wohnmobil gewünscht. Dazu muss man wissen, dass unsere Kinder im Mercedes 1124 nur mit Klammer auf der Nase auf die Chemietoilette gegangen sind. Und das auch nur dann, wenn es absolut nötig war.

Was ich aber wirklich vermisse, ist eine warme Toilettenbrille für die Separett Tiny fürs Wintercamping. Dabei gibt es von Separett so schöne Thermositze. Aber da fällt mir schon noch was ein. So eine Art Toilettenbrille aus Kork vielleicht.

Und so hübsch und dezent, wie die Abdeckung des Kackeimers ist, aber die ganze Mechanik ist natürlich ein bisschen wacklig und recht laut. Da weiß jeder im Wohnmobil gleich, wenn nachts jemand auf Toilette geht.

Dazu muss man das Toilettenpapier auf die Abdeckung werfen und dann noch mal den Schacht per Druck auf die Toilettenbrille öffnen. Da gewöhnt man sich aber dran. Und das ganze System ist wesentlich robuster als man denkt. Zumindest gibt es nach geschätzt 1000 Toilettengängen im Test keine Mängel.

Zudem war ich erst ein bisschen skeptisch in Bezug auf die Abluftführung, weil die in der Toilette von oben nach unten saugt und dann unten den Ausgang hat. Das ist mit mindestens zwei 90°-Bögen strömungsmäßig eigentlich nicht ideal, gerade bei meiner speziellen, passiven Entlüftung per Venturi-Effekt im Entlüftungsschornstein. Aber da der Lüfter sowieso immer läuft, ist das eigentlich vollkommen egal und funktioniert auch bei unserer Abluftführung mit vier 90°-Winkeln bis zum Entlüftungsschornstein.

Und so ist es platzmäßig schon besser, wenn die Separett Tiny die Abluft nach unten drückt. Damit ist die Luftführung auch viel flexibler. Ich würde allerdings die Abluft nicht unter dem Wohnmobil ausblasen. Denn die stinkt ganz schön. Besser ist oben.

Völlig unerwartet hat sich aber die standardmäßige Urinableitung der Tiny als Problem im LKW herausgestellt. Da unsere Kinder auch während der Fahrt oder beim Parken an einem steilen Berg auf Toilette gehen, dreht sich plötzlich das Gefälle, und der Urin läuft nicht mehr nach hinten ab, sondern drückt vorn an der Lüftungsöffnung vom Urinal raus und steht dann im Behälter. Besser wäre, wenn dieser Urinablauf erheblich mehr Gefälle hätte oder gleich nach unten raus gehen würde. 

Problematische Urinableitung der Separett Tiny im Test

Problematische Urinableitung der Separett Tiny im Test

Infos zum Dauertest der Trenntoilette Separett Tiny

  • Unsere bislang beste Trockentrenntoilette im Wohnmobil ist eine Separett Tiny: Klick
  • Original verbaut ist ein kleiner 12V-Lüfter 60x60x25mm. Plug-and-Play passt ein 24V-Lüfter (EVG): Klick
  • Am wichtigsten sind hochwertige Mülltüten, denn ein geplatzter Kackbeutel ist der Worst Case (Hailo Cargo Bag mit 30 µm): Klick
  • Unser Urintank ist ein einfaches, mittlerweile gedämmtes und beheiztes 45-l-Weithalsfass unter dem Wohnmobil.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (21 votes, average: 4,81 out of 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Hallo Tom,

    nicht umsonst sind Beiträge zu diesem Thema die Meistgelesenen – wegen der hohen Relevanz.
    Nach so viel detaillierter Hingabe bleibt mir nur eine Filmempfehlung: PERFECT DAYS (2023) vom W.Wenders.

    Herzliche Grüße Haubidü

    • Tom sagt:

      Naja, da ich ja keine Cookies und kein Google Analytics habe, weiß ich gar nicht, was die beliebtesten Beiträge sind. Aber das ist mir egal. Ich schreibe, was mir gerade wichtig ist. Und da gehört die Toilette auf alle Fälle dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert