Miele TwinDos-Einheit: Eingebauten Defekt und Folgeschäden reparieren

Anleitung zur Suche nach Fehler F49 und Reparatur der TwinDos-Einheit als Schwachpunkt der Miele Waschmaschine W1.

TwinDos-Einheit Miele Waschmaschine W1

TwinDos-Einheit Miele Waschmaschine W1

Miele W1: Elektronikfehler F49

Wenn die Miele Waschmaschine W1 Probleme mit TwinDos macht, sind die Ursachen gar nicht so groß. Doch ganz gleich, ob die TwinDos-Einheit „nur“ mit Waschmittel verstopft ist, das Bussystem in der Waschmaschine eine der 4 Steuerungsplatinen nicht sauber erkennt oder sonst irgend ein elektronisches Bauteil kaputt ist, sobald die Waschmaschine außerhalb der Garantiezeit defekt ist, wird es teuer.

Was zur Eingrenzung des Fehlers an der Waschmaschine hilft, ist eine Fehlernummer. Wenn Kundendienst im Display angezeigt wird, kann man zumindest bei unserer Waschmaschine W1 mit den Pfeilen nach unten die Fehlernummer anzeigen lassen. In unserem Fall Fehler F49.

Kundendienstanforderung der Miele Waschmaschine W1

Kundendienstanforderung der Miele Waschmaschine W1

Für Elektronikfehler der Miele Waschmaschine W1 sind neben der Fehlernummer F49 auch Probleme beim Erkennen der TwinDos Kartuschen typisch. Bei uns ließ sich TwinDos auch nicht mehr im Menü auswählen. Die Waschgänge brechen dann ohne Muster mit Fehlermeldung ab. Manchmal lässt sich die Wäsche dann noch spülen und schleudern. Manchmal nicht.

Reparieren oder Deaktivieren?

Kosten für die Reparatur der Miele Waschmaschine W1

Da es 4 verschiedene Steuerplatinen gibt, die mit einem Bussystem untereinander und über verschiedene Sensoren kommunizieren, ist ein Elektronikfehler nicht einfach zu reparieren. Vor allem aber nicht billig. Miele berechnet schon für das Anschauen der Waschmaschine 160 €. Dazu kommen Wegezeit, Arbeitszeit, die elektrische Sicherheitsprüfung im Haushalt – und schon sind 500 € weg wie nichts. Und alles, was man hat, ist ein Kostenvoranschlag.

Da aufgrund dieser Preise niemand die TwinDos-Einheit nach Garantieablauf reparieren lässt, haben die Servicetechniker von Miele die notwendigen Bauteile auch nicht auf dem Fahrzeug und müssen noch mal kommen. Wieder Wegezeit, Arbeitszeit, elektrische Sicherheitsprüfung. Wieder 500 € weg.

Dann braucht es ja noch Ersatzteile für die Reparatur der Miele Waschmaschine W1. Und zack – hat man den Neupreis der Maschine für die Reparatur bezahlt. TwinDos ist praktisch, aber eben auch teuer in Betrieb und Reparatur.

TwinDos ist praktisch, aber teuer in Betrieb und Reparatur

TwinDos ist praktisch, aber teuer in Betrieb und Reparatur

TwinDos-Einheit selbst deaktivieren

Bei einer Reparatur der Miele Waschmaschine in der Garantiezeit (wie bei uns schon nach 3 Wochen) merkt man von den hohen Reparaturkosten bei Miele natürlich nichts. Und zum Glück ist unsere Waschmaschine gerade noch so im Kulanzzeitraum.

Aber bei einer Miele Waschmaschine W1 älter als 5 Jahre kann man davon ausgehen, dass schon das Anschauen der Maschine vor Ort den Preis einer einfachen neuen Waschmaschine übersteigt. Wenn dann noch eine zweite Anfahrt dazu kommt, kann man sogar schon eine neue Miele Waschmaschine kaufen.

Aber es gibt einen einfachen Weg, sich der Probleme mit dem TwinDos System zu entledigen. Dazu muss man nur die Waschmaschine von hinten öffnen und die Stecker an der TwinDos-Einheit abziehen. Die Dosiereinheit ist dann ohne Funktion, produziert aber auch keine Fehlermeldungen mehr.

Zumindest hat mir diese Notlösung bei Problemen mit der TwinDos-Einheit der Waschmaschinenmonteur für den Fall zukünftiger Probleme mit der Miele Waschmaschine nahe gelegt. Und die W1 funktioniert ja über den klassischen Einspülkasten für Waschmittel uneingeschränkt. Aber dann hätte man sich TwinDos auch gleich sparen können.

Unsere Miele Waschmaschine W1 mit TwinDos

Unsere Miele Waschmaschine W1 mit TwinDos

Reparaturanleitung für die TwinDos-Einheit

Nun gehe ich davon aus, dass unsere Miele Waschmaschine mit aktuell 1900 Betriebsstunden eine Zeit lang solide laufen und dann außerhalb von Garantie und Kulanz kaputtgehen wird. Die Frage ist nicht ob, sondern wann.

Deswegen dokumentiere ich hier die Reparaturanleitung der TwinDos-Einheit, damit ich mir dann selbst helfen kann. Bin kein Profi und nehme daher gern ergänzende Hinweise an.

TwinDos-Einheit ausbauen

1. Waschmaschine vorn öffnen

Zuerst muss die Frontplatte ab. Für das Öffnen der Miele Waschmaschine W1 gibt es einen eigenen Beitrag. Links unten ist die Doppellaugenpumpe. Rechts die vermaledeite TwinDos-Einheit mit den beiden Waschmittelbehältern der Phase 1 und 2.

TwinDos-Einheit in der geöffneten Miele Waschmaschine W1

TwinDos-Einheit in der geöffneten Miele Waschmaschine W1

2. TwinDos-Einheit von der Waschmaschine lösen

Am Kunststoffdeckel der TwinDos-Einheit vier Nasen, zwei oben hinten und zwei unten hinten an der Seite, ausclipsen und Blende abnehmen.

Blende der TwinDos-Einheit abclipsen

Blende der TwinDos-Einheit abclipsen

Schraube mittig unter der TwinDos-Einheit lösen (Torx 20).

Schraube mittig unter der TwinDos-Einheit lösen

Schraube mittig unter der TwinDos-Einheit lösen

3. Schläuche und Elektroanschlüsse TwinDos lösen

Zwei schwarze Schläuche auf der rechten Seite der TwinDos-Einheit aus der Halterung ziehen.

TwinDos-Einheit ca 3 cm nach hinten schieben und dann vorsichtig ein Stück nach vorne drehen.

An den beiden Elektroanschlüssen auf der Rückseite die Nasen entsichern und die Stecker abziehen.

Vorsicht mit den dünnen roten Drähten vom Dosiersensor. Die Anschlüsse der Platinsensoren (Miele Nr. 9976604) und Stecker vor austropfendem Waschmittel schützen.

Elektroanschlüsse der TwinDos-Einheit Miele Waschmaschine W1

Elektroanschlüsse der TwinDos-Einheit Miele Waschmaschine W1

4. TwinDos-Einheit aus der Waschmaschine herausnehmen

TwinDos-Einheit vorsichtig nach vorne herausziehen. Dabei aufpassen, dass auf gar keinen Fall Waschmittel auf die Platine tropft. Generell vorsichtig mit Waschmittel sein, vor allem das Bleichmittel in der Phase 2 ist stark ätzend: Schutzbrille und Handschuhe sind Pflicht.

TwinDos-Einheit aus der Waschmaschine herausnehmen

TwinDos-Einheit aus der Waschmaschine herausnehmen

Zerlegen der Miele TwinDos-Einheit

5. Waschmittelschläuche markieren und abziehen

Alle Schläuche und Anschlüsse markieren oder beschriften (weißer Edding) und dann mit einer langen Spitzzange abziehen.

Schläuche und Platinsensor an der Miele TwinDos-Einheit

Schläuche und Platinsensor an der Miele TwinDos-Einheit

6. Miele Waschmittel-Pumpeneinheit abtrennen

Hintere Dosiereinheit mit den beiden Pumpen von der Twin Dos-Behälterkammer trennen. Dazu die weißen Schnapphaken nach außen drücken und das Dosiermodul nach oben abnehmen.

Pumpeneinheit und Gehäuse der Miele TwinDos-Einheit abtrennen

Pumpeneinheit und Gehäuse der Miele TwinDos-Einheit abtrennen

7. Absaugstutzen für die TwinDos Waschmittelbehälter ausbauen

Im Inneren des TwinDos Behälters sind die beiden Absaugstutzen und Betätigungshebel für die TwinDos-Erkennung zu erkennen. Die Absaugstutzen für die Waschmittelbehälter abschrauben. Die Mutter auf der Rückseite steht unter Federspannung. Der linke Absaugstutzen für die Phase 1 sieht so aus, als ob dort Waschmittel auslaufen würde.

Absaugstutzen und Betätigungshebel für die TwinDos-Erkennung

Absaugstutzen und Betätigungshebel für die TwinDos-Erkennung

Über diese Absaugstutzen wird Waschmittel aus den TwinDos-Behältern entnommen. Hier könnten Reste von Folienverschlüssen der Behälter zu Fehlfunktionen führen. Die neuen Behälter haben Gummistopfen. Da kann das nicht mehr passieren.

Anschlussstutzen für die TwinDos Waschmittelbehälter

Anschlussstutzen für die TwinDos Waschmittelbehälter

8. Unter- und Oberteil der Pumpeneinheit Miele TwinDos trennen

Unter- und Oberteil der Pumpeneinheit Miele TwinDos sind nur über Schnapphaken verbunden. Wenn man die aufhebelt, hat man das Unterteil mit der Platine und das Oberteil mit den beiden Waschmittelpumpen in der Hand.

Unter- und Oberteil der Pumpeneinheit Miele TwinDos

Unter- und Oberteil der Pumpeneinheit Miele TwinDos

9. Schlauchpumpeneinheit zerlegen

Klarsichtdeckel der Schlauchpumpen abziehen, dazu die Klemmlaschen rundherum mit einem kleinen Schraubendreher aufhebeln.

Klarsichtdeckel der Schlauchpumpen Miele TwinDos abziehen

Klarsichtdeckel der Schlauchpumpen Miele TwinDos abziehen

Die Schlauchpumpe der TwinDos-Einheit funktioniert so, dass sich das Rad dreht, dadurch die Quetschstellen auf dem Waschmittelschlauch verschieben und Waschmittel in die Trommel befördert wird.

Schlauchpumpe mit Waschmittelschläuchen in der Miele TwinDos-Einheit

Schlauchpumpe mit Waschmittelschläuchen in der Miele TwinDos-Einheit

Das Pumpenrad lässt sich nach oben abziehen und gibt den Klarsichtschlauch frei. Ich frage mich echt, wie lange so eine Schlauchpumpe funktioniert. Das Waschmittel im Schlauch wird ja nur durch äußeren Druck transportiert. Dadurch bleibt immer Waschmittel im Schlauch stehen. Das muss irgendwann Fehlermeldungen geben. Und was ist, wenn der Klarsichtschlauch spröde wird?

Pumpenrad nach oben abziehen

Pumpenrad nach oben abziehen

Schläuche der Miele TwinDos-Einheit reinigen

10. TwinDos-Einheit mit Wasser spülen

Schon bei der ersten Reparatur drei Wochen nach Kauf hat uns der Servicemechaniker vor langen Stillstandszeiten der Waschmaschine gewarnt, weil dadurch Waschmittel austrocknet und die TwinDos-Einheit nicht mehr funktionieren kann. Nun gut, in einem 7-Personen-Haushalt steht die Waschmaschine nie lange. 1900 Betriebsstunden in vier Jahren sprechen für sich.

Und so lassen sich die Klarsichtschläuche mit warmen Wasser leicht durchspülen. Da ist nichts verklebt oder vertrocknet. Wenn aber die Schläuche zusammenkleben, müssen die getauscht werden. Und eine Reinigung der TwinDos-Einheit funktioniert natürlich nur, wenn die ganze Dosiereinheit und die Pumpenräder der Schlauchpumpen ausgebaut sind.

Schläuche der TwinDos-Einheit mit Wasser reinigen

Schläuche der TwinDos-Einheit mit Wasser reinigen

11. Reinigen der Miele TwinDos-Einheit mit Druckluft

Ich bin mir nicht sicher, ob man nicht die gesamte TwinDos-Einheit mit Druckluft reinigen könnte. Das könnte mit einem selbstgebauten Adapter möglicherweise sogar bei montierter TwinDos-Einheit über die Anschlüsse der Waschmittelbehälter funktionieren.

Aber ich weiß nicht, ob der Klarsichtschlauch rund um die Schlauchpumpe überhaupt durchgängig ist und wie die Durchflussmesser an den Platinsensoren auf Druckluft reagieren. Das wäre echt experimentell und kann auch schief gehen, denn das System ist im Betrieb drucklos. Mache das lieber nur mit der ausgebauten Dosiereinheit.

Reinigen der Miele TwinDos-Einheit mit Druckluft

Reinigen der Miele TwinDos-Einheit mit Druckluft

Elektrische Prüfung und Reparatur Dosiereinheit

12. Widerstand der Waschmittelpumpen messen

Ich habe es nicht gemacht, weil Miele bei mir eine komplett neue Dosiereinheit auf Kulanz eingebaut hat. Aber die Waschmittelpumpen kann man per Widerstandsmessung prüfen. Zielgröße sind ca. 50 Ohm. So eine Waschmittel Pumpe sollte aber normalerweise nicht kaputt gehen. Also nicht vor der ganzen Waschmaschine.

Waschmittelpumpe der Mine TwinDos-Einheit

Waschmittelpumpe der Mine TwinDos-Einheit

13. Platinsensoren Durchflussmessung Miele Waschmaschine W1 prüfen

Auch die beiden Durchflusssensoren lassen sich über eine Widerstandsmessung mit dem Multimeter prüfen. Soll-Widerstand sind 100 Ohm.

Bei sehr hohem oder unendlichem Widerstand sind so eine Pumpe bzw. der Sensor defekt. Laut „meinem“ Miele Kundendienstmonteur sind diese Teile aber recht robust. Probleme machen vor allem die dünnen Kabel und Steckverbindungen.

Platinsensoren für die Durchflussmessung der Miele Waschmaschine W1

Platinsensoren für die Durchflussmessung der Miele Waschmaschine W1

14. Platine EZL 166 der Miele TwinDos-Einheit ausbauen

Der Defekt unserer Miele Waschmaschine beruht auf einer (vermeintlich) beschädigten Steuerplatine für die TwinDos-Einheit. Von dieser Platine gibt es drei Generationen EZL165, EZL166 und EZL167. Bei uns ist eine ECL 166 verbaut.

Ich war schon drauf und dran, mir diese Steuerplatine gebraucht im Internet zu kaufen und selbst zu wechseln. Aber dann ist mir Miele mit der Kulanzregelung in die Quere gekommen. Naja, werde mich nicht beschweren. Die Platine gibt es jedenfalls nicht einzeln, sondern nur als komplettes Modul Dosierpumpe.

Miele Steuerplatine EZ 166 für die TwinDos-Einheit der Waschmaschine W1

Miele Steuerplatine EZ 166 für die TwinDos-Einheit der Waschmaschine W1

15. Problem Betätigungshebel TwinDos-Einheit

Ein weiterer Schwachpunkt der Miele TwinDos-Einheit sind die beiden Betätigungshebel zur Behältererkennung. Die drücken über einen langen, relativ weichen Hebel auf je einen Mikroschalter auf der Steuerplatine. Ist mir echt schleierhaft, wie das dauerhaft funktionieren soll.

Beim Einsetzen drückt die Kartusche auf den Hebel und dieser auf den Mikroschalter der Steuerplatine. Nur so erkennt die Waschmaschine, dass ein TwinDos-Behälter eingelegt ist. Doch wenn der Hebel den Mikroschalter nicht betätigt, wird die Kartusche auch nicht erkannt und die Maschine geht auf Störung.

Bei uns ist die Betätigung in Ordnung, aber Fehlermöglichkeiten sehe ich hier in einer verbogenen oder herausgerutschten Schaltwippe. Reparieren kann man das sicherlich durch Zurückbiegen der Betätigungshebel, richtige Montage oder ein kleines aufgeklebtes Stück Filz an der passenden Stelle der Kartusche.

Platine EZL 166 der Miele TwinDos-Einheit mit Betätigungshebeln

Platine EZL 166 der Miele TwinDos-Einheit mit Betätigungshebeln

16. Kontaktfedern für die EZL 166

Der Höhepunkt der Konstruktion sind die 4 kleinen Kontaktfedern für die Miele Platine EZL166. Darüber läuft die gesamte Stromversorgung der Platine. Da frage ich mich auch, was passiert, wenn diese Kupferfedern korrodieren. Kein Wunder jedenfalls, dass Miele die Platine nicht als Ersatzteil anbietet, sondern nur die gesamte Dosiereinheit in einem Stück. Dann sind auch neue Kupferfedern dabei.

Kontaktfedern für die Miele Platine EZL166

Kontaktfedern für die Miele Platine EZL166

Zusammenbau der TwinDos-Einheit

Beim Zusammenbau der TwinDos-Einheit kann man sich mit einem neuen Modul der Dosierpumpe (Miele 10629741) viel Arbeit sparen und vor allem viele Fehler vermeiden. Das denkt sich auch Miele und bietet die Einzelteile, vor allem die Platine EZL166 gar nicht separat an. Das ist schade und führt zu entsprechenden Preisen. Selbst diese kleinen Bedienhebel gibt es nicht separat.

Modul Dosierpumpe TwinDos Miele 10629741

Modul Dosierpumpe TwinDos Miele 10629741

Allerdings scheinen bei der Miele Waschmaschine auch recht häufig Fehler am Anschluss der TwinDos-Behälter aufzutreten. Es gibt jedenfalls einen extra Reparatursatz für die Flüssigdosierung (Miele 12475680). Auch bei uns waren die beiden Absaugstutzen offenbar undicht und wurden getauscht.

Reparatursatz Flüssigdosierung Miele 12475680

Reparatursatz Flüssigdosierung Miele 12475680

Ansonsten funktioniert der Zusammenbau der TwinDos-Einheit in umgekehrter Reihenfolge wie der Ausbau. Wenn die Schläuche und Anschlussstücken sauber beschriftet sind, ist der Zusammenbau der Dosiereinheit und das Schließen der für die Reparatur geöffneten Waschmaschine Miele W1 eine Sache von 5 Minuten.

Fazit zur Reparaturanleitung der TwinDos-Einheit

Es macht zwar Arbeit, ist aber wirklich gut, dass ich diese Reparaturanleitung für die TwinDos-Einheit schreibe. Erst jetzt wird mir nämlich das ganze Ausmaß des Schadens nicht nur für unsere Waschmaschine, sondern für Tausende Miele Waschmaschinen mit TwinDos klar.

Die ganze TwinDos-Einheit ist aus meiner Sicht eine völlige Fehlkonstruktion von Miele. Gerade wenn die Platine empfindlich auf Waschmittel und sogar Waschmitteldämpfe reagiert und davon kaputt geht, kann ich sie doch nicht ungeschützt am Boden der Waschmaschine verbauen. Noch dazu mit komischen Schaltwippen, die direkt auf die Platine drücken.

Dazu weiß Miele schon lange, dass die verbauten Absaugstutzen der TwinDos-Einheit fehlerhaft sind und dazu führen, dass dort Undichtigkeiten auftreten und Waschmittel ausläuft. Nicht umsonst gibt es dafür einen Reparatursatz und sogar eine „geheime“ Umbau- und Montageanweisung, die mir zufällig in die Hände gefallen ist (Miele 12446610). Typisches Ergebnis der Fehlkonstruktion sind Waschmittelreste und Rost auf der Bodenplatte.

Waschmittelreste und Rost auf der Bodenplatte der Miele Waschmaschine W1

Waschmittelreste und Rost auf der Bodenplatte der Miele Waschmaschine W1

Nun sind die Dämpfe von Waschmittel ziemlich aggressiv und führen zu Korrosion von elektrischen Bauteilen. Ich möchte fast wetten, dass unsere Platine EZL 166 überhaupt nicht defekt ist, sondern wohl eher einen korrosionsbedingt zu hohen Widerstand an den kleinen Kupferfedern, einen Wackler oder sonst irgendeinen ganz kleinen Defekt hat. Und aufgrund einer ganz kleinen Ursache und einer 5-€-Reparatur werden wohl eine Menge Miele Waschmaschinen auf Störung gehen und wegen zu hoher Reparaturkosten entsorgt. Dabei ist der Fehler erklärtermaßen schon in die Waschmaschine hineinkonstruiert.

So eine Verschwendung von Ressourcen regt mich echt auf. Dabei liegt die Ursache für das Austreten von Waschmittel in einem „fehlerhaften Absaugstutzen“ (Miele Umbau- und Montageanweisung 12446610, S. 1). Aber mir als Kunde wird im Fachhandel leicht pikiert erzählt, ich hätte wohl mit Waschmittel gekleckert und soll bitteschön eine neue Maschine kaufen. Ist aber auch gut, denn so wurde wenigstens mein Ehrgeiz geweckt und ich habe ein strukturelles Problem gefunden, das scheinbar alle Miele Waschmaschinen mit TwinDos aus bestimmten Baujahren betrifft.

Genau das ist der Grund, warum ich diese Anleitung zur Reparatur der TwinDos-Einheit unserer Miele Waschmaschine schreibe und auch ins Internet stelle. Also ja, Miele ist bis 5 Jahre nach Kauf kulant. Wobei kulant in dem Zusammenhang ein großes Wort ist. Eigentlich wäre ein Rückruf bzw. eine proaktive Reparatur der betroffenen Waschmaschinen fällig. Würde mich mal interessieren, wie viele Miele Waschmaschinen mit dem teuren TwinDos von diesem Konstruktionsfehler betroffen sind. Aber Miele schweigt sich da dem Kunden gegenüber aus.

Und wahrscheinlich wird auch unsere nun schon zum zweiten Mal reparierte TwinDos-Einheit nicht ewig halten. Doch zum Glück hat unsere problematische Miele Waschmaschine ja WLAN. Da kriege ich die Fehlermeldungen ganz bequem aufs Handy. Freue mich schon drauf, meine Reparaturanleitung für die TwinDos-Enheit das nächste Mal einsetzen zu können. Hab nur noch nicht rausgekriegt, was der Unterschied zwischen einem Hinweis und einem Fehler ist. Aber auch das lerne ich noch.

Reparaturanleitung bei Fehlermeldungen der Miele Waschmaschine W1

Reparaturanleitung bei Fehlermeldungen der Miele Waschmaschine W1

Infos zur Reparatur der Miele TwinDos-Einheit

Wer einen Elektronikfehler F49 an seiner Miele Waschmaschine W1 mit TwinDos hat, sollte die Waschmaschine von hinten öffnen und den Innenboden der Waschmaschine unter der TwinDos-Einheit untersuchen. Wenn dort Waschmittelreste und Rost sind, deutet das auf eine konstruktiv undichte TwinDos-Einheit hin. Aus meiner Sicht hat die Reparatur dann auch nichts mit Kulanz zu tun, sondern ist eine Verpflichtung von Miele. Und da bin ich mit 95 € Reparaturkosten noch günstig weggekommen. Wer weiß, was gewesen wäre, hätte ich nicht die Waschmaschine selbst zerlegt, die Ursache nach 4malig geöffneter Maschine selbst gefunden und bei Miele nachgehakt, sondern stattdessen einfach den Fachhandel mit der Reparatur beauftragt.

Wer aber keinen Bock auf Streit mit Miele und ständige Probleme mit der TwinDos-Einheit hat, kann bei der Gelegenheit einfach die beiden weißen Elektrostecker von der TwinDos-Einheit abziehen und die Maschine ohne Störmeldungen weiter betreiben. Nur eben mit dem klassischen Einspülkasten für Waschmittel.

Fehlermeldungen von Miele

  • Die defekte TwinDos-Einheit resultierte bei uns im Fehler F49
  • Auflistung der möglichen Displaymeldungen (Miele): Klick
  • Ursache für die defekte Steuerplatine ist ein „fehlerhafter Absaugstutzen“ der TwinDos-Einheit

Ersatzteile für die TwinDos-Einheit

  • Modul Dosierpumpe TwinDos Miele 10629741 (265 €)
  • Reparatursatz Flüssigdosierung TwinDos Miele 12475680 (124 €)

Werkzeug

  • Schutzbrille und Schutzhandschuhe
  • Verschiedene Schlitzschraubendreher zum Hebeln
  • Torxschraubendreher (TX20 + TX30)
  • Lange flache Zange zum Abziehen der Schläuche

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert