ᐅ Kleinteile und Improvisationsmaterial für Feldreparaturen

Wenn am Wohnmobil unterwegs etwas kaputt geht, kommt es auf einen Satz flexibler Kleinteile und Improvisationsmaterialien an.

Kleinteile und Improvisationsmaterial für Feldreparaturen am Wohnmobil

Kleinteile und Improvisationsmaterial für Feldreparaturen am Wohnmobil

Feldreparaturen am Wohnmobil

Reparaturen im Urlaub sind immer dumm. Aber wann soll bei einem Wohnmobil was kaputt gehen, wenn nicht im Urlaub? Insofern ist die Frage nicht ob, sondern wann man da steht und irgendwas reparieren muss.

Es geht dabei nicht (nur) um richtige Reparaturen am Fahrzeug. Sondern auch um Kleinkram wie einen losen Auspuff, tropfende Dieselleitungen, ölende Luftschläuche, abgefahrene Umrissleuchten oder zerrissene Pushlocks im Wohnmobilausbau. Oder eben um die eine Mutter, die nicht aufgeht.

Alles kleine Sachen also, die man mit ein bisschen Improvisationsmaterial schnell und einfach zumindest so lösen kann, dass man damit bis nach Hause kommt. Für solche Fälle braucht man aber eine vernünftige Kiste mit ein bisschen Vorrat. Werkzeug sowieso, aber das ist hier nicht das Thema.

Mir geht es letztlich um meine Ramschkiste voller Bastelmaterial sowie Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben und solchem Zeug. Da muss ich vor der Sommerreise mal den Bestand kontrollieren und kann dabei die wichtigsten kleinen Helfer vorstellen. Wobei man ja nie weiß, was für die Feldreparaturen wichtig sein wird, sondern nur, was bislang ganz nützlich war.

Kleinteile, Schrauben und Improvisationsmaterial fürs Wohnmobil

Kleinteile, Schrauben und Improvisationsmaterial fürs Wohnmobil

Improvisationsmaterial und Kleinteile fürs Wohnmobil

Schrauben und Muttern

Zu Schrauben und Muttern für den Wohnmobilausbau gibt es einen extra Beitrag. Da hat man natürlich ein Sortiment Blech- und vor allem Maschinenschrauben M6, M8 und M10 im Bus. Für die Fahrzeugtechnik gibt es aber noch ein paar Sonderfälle, die unterwegs pragmatische Lösungen ermöglichen. Natürlich nur außerhalb der StVO.

Schrauben zur Improvisation am Wohnmobil

Schrauben zur Improvisation am Wohnmobil

Schlauch- und Rohrschellen

Typische Probleme unterwegs entstehen durch lose, durchgescheuerte oder an Anschlüssen leckende Luft-, Wasser- oder Dieselleitungen. Selbst ein Loch im Auspuffrohr lässt sich mit einer Schelle in passender Größe und einer alten Konservendose reparieren. Ein paar Schellen in verschiedenen Größen gehören auf alle Fälle ins Bastelmaterial. Angegeben ist immer der Spannbereich, also der Durchmesser des betreffenden Rohrs, über das die Schlauchschelle gespannt werden soll.

  • Rohrschelle mit Gummieinlage 27 mm für Heizungsschläuche
  • Rohrschelle mit Gummieinlage 10 mm für Gas- und Dieselleitungen
  • Schlauchschelle 12-22 mm für Wasserleitungen im Wohnmobil
  • Schlauchschelle 16-27 mm für Entlüftungsleitungen, Dieselleitungen, Servolenkung
  • Schlauchschelle 25-40 mm für Kühlwasser, Ventildeckel, Heizungsschläuche
  • Schlauchschelle 40-60 mm als Reserve
  • Schlauchschelle 60-80 mm für Toilettenentlüftung
  • Schlauchschelle 70-90 mm für Auspuff, Ansaugluft und Turboschlauch
Schlauchschellen für Reparaturen und Improvisationen am Wohnmobil

Schlauchschellen für Reparaturen und Improvisationen am Wohnmobil

Fahrzeugchemie

Zur Fahrzeugchemie zähle ich die ganzen Öle, Flüssigkeiten und Kleber, die ein Wohnmobil so braucht. Das müssen ja nicht immer riesige Kanister sein. Die Mengen an Betriebsstoffen hängen immer vom Verbrauch und den Urlaubskilometern ab.

  • Motoröl 10W40
  • ATF-Öl fürs Schaltgetriebe
  • GL5-Öl für die Hinterachse
  • Bremsflüssigkeit DOT4plus
  • Kühlerfrostschutzmittel G48
  • Mehrzweckfett
  • Diesel im Ersatzkanister
  • Aceton als Reinigungsmittel und zusammen mit ATF-Öl als Rostlöser
  • WD40, Bremsenreiniger und Kontaktspray
  • Sikaflex als Dichtmittel bei etwaigen Wassereinbrüchen
  • Sekundenkleber (ist bei mir im Sanikasten)
  • Curil-T als ölbeständiges Dichtmittel
  • Flüssigmetall (zum Glück noch nie gebraucht)
  • Schraubensicherung als Ertüchtigung für losgerüttelte Schrauben
Schraubensicherung und Dichtmittel für Reparaturen am Wohnmobil

Schraubensicherung und Dichtmittel für Reparaturen am Wohnmobil

Elektroartikel

Beim guten mechanischen Mercedes T2N ist die Elektrik ja eigentlich Luxus. Wenn die Scheinwerfer nicht mehr leuchten, kann man immer noch weiterfahren. Trotzdem sichern auch hier ein paar Ersatzteile und Problemlöser die kontinuierliche Funktionsfähigkeit der elektrischen Anlage. Es soll ja auch Länder geben, die auf Blinker, Scheinwerfer und Rückleuchten Wert legen.

  • Passende Ersatzglühbirnen 24 Volt
  • Satz Torpedosicherungen
  • Fahrzeugkabel 2,5 und 6 mm
  • WAGO-Klemmen zum Verbinden von Leitungen
  • Multimeter mit Bedienungsanleitung
  • Akku-Lampe für Reparaturen im Dunkeln (unterwegs dann meist noch bei Regen)
Makita Akku-Lampe als Arbeitslicht

Makita Akku-Lampe als Arbeitslicht

Improvisationsmaterial

Eigentlich gilt für Defekte immer, dass nur das kaputtgeht, was man nicht dabei hat, wofür die passenden Schlüssel fehlen oder was sonst irgendwie dumm zu reparieren ist. Feldmäßige Reparaturen setzen also einen gewissen Bestand an Improvisationsmaterial voraus. Also besonders flexibles Material und Werkzeug, das sich universell einsetzen lässt.

  • Draht in verschiedenen Stärken mit und ohne Isolierung
  • Alu- und Stahlblech zum Bauen von Haltern für Auspuff, Tanks und Teile mit Gewindestangen
  • Panzerband für Abdichtarbeiten jeder Art bis zur Befestigung von Bauteilen (Meine Rolle von 2012 leert sich gerade)
  • Fahrradspeichen zum Fummeln und als Drahtersatz
  • Fahrradschlauch für die Notentlüftung der Bremse oder zum Basteln von Dichtbeilagen
  • Magnetheber zum Retten unerreichbarer Schrauben oder Fahrzeugschlüssel (aus dem Gulli)
  • Einweghandschuhe aus dem Sanikasten, auch gut als Dichtung
  • Kabelbinder in verschiedenen Stärken und Längen
  • Stahlketten und Schäkel, z. B. für das Basteln von Schneeketten
  • Lange und kräftige Spannbänder für das Fixieren loser Teile innen und außen
  • Bremsen-Entlüfterschlauch mit Rückschlagventil zum Solo-Entlüften von Kupplung und Bremse (BGS 8897)
  • Universalnuss als Retter für runde Schraubenköpfe und vergessene Nüsse bis SW 27 (BGS 2531)
Test der BGS Universalnuss 2531

Test der BGS Universalnuss 2531 bis etwa Schlüsselweite 27

Bohrer und Gewindeschneider

Wer keinen Akku-Schrauber dabei hat, braucht unterwegs natürlich auch keine Bohrer. Aber wenn, dann sind ein paar gute Bohrer unverzichtbar. Ich kaufe mittlerweile keine Sätze mehr, sondern nehme nur noch einzelne Bohrer in 4, 6 und 8 mm für die üblichen Löcher sowie 11 und 13 mm für Nietmuttern. Auch das Nachschneiden von Gewinden geht mit dem Akku-Schrauber erstaunlich gut. Hab damit zum Beispiel meine alten Gewinde für die Befestigung der Sitzbänke nachgeschnitten.

  • Stahlbohrer HSSE-CO5 für schwere Anwendungen auch in Edelstahl (4 / 6 / 8 mm)
  • Linksausdreher zum Ziehen abgerissener Schrauben
  • Gewindeschneider und Windeisen für Handarbeit
  • Wer einen Akku-Schrauber dabei hat, kann auch den Maschinengewindebohrer nehmen
  • Gewindestangen lassen sich unterwegs flexibel einsetzen, erfordern aber eine Akku-Flex
Gewindeschneider und Bohrer für Reparaturen am Wohnmobil

Gewindeschneider und Bohrer für Reparaturen am Wohnmobil

Infos zu meinen Kleinteilen

Normalerweise verlinke ich ja immer alle Teile, damit man leichter nachbestellen kann. Aber bei der Menge an verschiedenen Kleinteilen und Bastelmaterialien bin ich jetzt ehrlich gesagt zu faul, das alles einzeln rauszusuchen. Vielleicht hole ich das mal nach, wenn mehr Zeit ist. Aber gerade ist nicht mehr als ein Screenshot von meiner letzten Schraubenbestellung drin.

Bestellung Kleinteile und Improvisationsmaterial fürs Wohnmobil bei Frantos

Bestellung Kleinteile und Improvisationsmaterial fürs Wohnmobil

  • Jedenfalls bestelle ich die meisten Bohrer, Kleinteile und Schrauben (ab 1 Stück) bei Frantos.com: Klick
  • Viele Kleinteile sind aber auch Einzelbestände, die sich mit der Zeit so ansammeln.
  • Die Regel ist: Nimm außer Luxuskram alles Werkzeug mit und schmeiße von jedem jemals benutzten Kleinteil mindestens ein Duplikat in die Schraubenkiste!
  • Wenn zu den ganzen Schrauben noch ein paar Sonderteile kommen, ist man für Feldreparaturen am Wohnmobil eigentlich ganz gut aufgestellt:
    • Schlauch- und Rohrschellen (Frantos): Klick
    • Gute und haltbare HSS-CO5 Bohrer (Frantos): Klick
    • Schwere, genormte Unterlegscheiben (Frantos): Klick
    • Genialer, teleskopierbarer Magnetheber (S&R): Klick
    • Bremsen-Entlüfterschlauch mit Rückschlagventil (BGS 8897): Klick
    • Halbzöllige, 730 g schwere Universalnuss (BGS 2531): Klick
    • Auto-Multimeter mit praktischem Thermometer (Testboy 65): Klick
    • Akku-Arbeitslampe (Makita DML801): Klick
    • Ach so, und die Arbeitshandschuhe natürlich noch (BGS 9950): Klick

Das war jetzt eigentlich mein ganzes Arsenal an Kleinteilen und Improvisationsmaterial im Wohnmobil. Ergänzungen, Hinweise und Tipps werden gern angenommen. Denn auch ich stehe irgendwann in der Pampa und freue mich über das Stück Draht, das ich doch noch mitgenommen habe.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Arttu sagt:

    Ich hatte einen defekten Kupplungsgeberzylinder in Höchst am Bidensee. Hatte ich leider nicht dabei…… 🙂

    Aus der Erfahrung heraus empfehle ich zusätzlich zur Bremsflüssigkeit einen transparenten Schlauch der auf die Entlüftungsnippel passt einzupacken, manchmal kommt man schon mit Entlüften ein paar km weiter.

    Ich selbst werde mir nach und nach noch Radbremszylinder, Entlüftungsnippel, Bremssschläuche, und sowas ins Auto legen.

    Gewebeklebeband, selbstverschweissendes Klebeband, Isoband, Kabelbinder, Uhu Endfest und Kaltmetall, (… ) halte ich für obligatgorisch.

    • Tom sagt:

      Stimmt, solche kleinen Schlauchstücken habe ich auch dabei – einen davon mit Rückschlagventil. Aber das Entlüfterset zählt eigentlich unter Werkzeug. Danke jedenfalls für deinen Input.

  2. Dieter sagt:

    Moin Moin Tom ,
    ich wollte mich einfach mal über diesen Wege mich bei Dir bedanken für deine sehr informative und unterhaltsame Webseite .
    MFG Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.