ᐅ Österreich / Tschechien: Probleme mit den Radbolzen am MB 407 D

Nach dem gestrigen Dilemma mit den Radbolzen am MB 407 D suchte ich heute einen Schrottplatz auf, dessen Inhaber ich zufällig im Tankstellencafé getroffen hatte. Dieser nette Österreicher schimpfte auf die Polizei und flexte mir dann die zwei anderen störrischen Radbolzen ebenfalls ab. Dann musste das andere Vorderrad noch einen Stehbolzen abgeben und gut war’s.  Dadurch waren wir in Bezug auf Österreich schon wieder etwas milder gestimmt.

Schon bald war alles ganz vergessen und wir rollten mit einem “neuen” Rad auf den Grenzübergang nach Tschechien zu. Dort gab es endlich einmal keine Probleme, auch im ganzen tschechischen Freundesland nicht, wenn man von einem ekligen Mittagessen absieht. Der deutsche Zoll schließlich ließ sich erst einmal die Carnet-Prozedur erklären, gab dann aber ohne Autobesichtigung sein Stempelchen, und der Urlaub war überstanden. Im Basislager 2 bekam das Auto dann erst einmal eine Bremsenüberholung sowie”neue” Reifen und neue Radbolzen.

Der MB 407 D bekommt neue Radbolzen und eine Bremsenüberholung

Der MB 407 D bekommt neue Radbolzen und eine Bremsenüberholung

Wien – Znojmo – Mlada Boleslav – Decin – Basislager 2 (160 / 7250 mls)

Am 06.04.1997 sind wir dann noch ins Basislager 1 gefahren und haben so die 8000 Meilen voll gemacht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.