ᐅ Getriebeöl wechseln T2/LN1: Vergleichs-Test von ATF-Öl

Anleitung zum Getriebeöl wechseln am G2/27 mit dem richtigen ATF-Öl zur Vermeidung von Schaltproblemen am T2N/Vario.

Nunmehr stecken in diesem Beitrag die Erfahrungen aus 2 Ölwechseln am Getriebe G2/27 und das Testergebnis mit 2 verschiedenen Ölsorten über 80.000 km.

Getriebeöl wechseln am G2/27 im MB 711 mit ATF-Öl

Testergebnis des Addinol AFT TASA

Beim ersten Mal hat Mercedes noch den Wechsel mit Getriebeöl 236.2 gemacht – welche Ölsorte Mercedes genau eingefüllt hat, steht leider nicht auf der Rechnung. Nach 42.790 km hab ich dann das Mercedes-Öl abgelassen und selbst Addinol TASA  ATF gemäß MB-Freigabe 236.2 eingefüllt. das Foto oben zeigt den Vergleich zwischen dem alten Mercedes-Öl und dem neuen Addinol ATF TASA. Aber klar, im Vergleich mit neuem Getriebeöl wird das alte Öl immer schlecht aussehen.

Nach aktuell 35.130 km habe ich das Getriebeöl zum 2. Mal selbst gewechselt. Und bin schon überrascht, dass das alte Addinol ATF wesentlich besser aussieht als das von Mercedes mal eingefüllte Getriebeöl. Ich kann die verschiedenen alten Getriebeölsorten nur leider nicht mehr nebeneinander stellen, da ich alles schon zur Entsorgung gebracht habe.

Getriebeölwechsel 2022 mit ATF-Öl am Mercedes 2022

Getriebeölwechsel 2022 mit ATF-Öl am Mercedes 2022

Die richtige Ölsorte für das richtige Getriebe

Wo steht beim Mercedes T2 die Getriebenummer?

Die richtige Ölsorte für den Mercedes 711 hängt vom Getriebe ab. Wichtig ist hier die Frage, ob und in welchem Umfang Buntmetall verarbeitet ist. Auf der rechten Seite oben am Getriebe findet sich eine Plakette der Getriebenummer. Bei Tauschgetrieben ist manchmal auch direkt neben der Einfüllöffnung ein Hinweis auf die Getriebeölsorte vorhanden. Mein Getriebe ist also ein G2/27-5/6,17 mit der Aggregate-Nummer 712.213.

Plakette mit der Getriebenummer am Mercedes-Benz Transporter T2 / LN1

Plakette mit der Getriebenummer am Mercedes-Benz Transporter T2 / LN1

Hier noch eine kleine Aufschlüsselung der Getriebebezeichnung G2/27-5/6,17:

  • G2 = Getriebebaureihe 2
  • 27 = Nenn-Eingangsdrehmoment 270 Nm
  • 5 = 5 Gänge
  • 6,17 = Übersetzung im 1. Gang
  • Die schnellste Übersetzung im höchsten Gang ist nicht angegeben, da bei Mercedes immer 1,0

Ölwechsel im Schaltgetriebe mit Flüssigkeitsgetriebeöl ATF TASA

Spezielles Automatikgetriebeöl ATF gemäß Bevo 236.2 ist von Mercedes für die folgenden, mechanisch geschalteten Getriebe vorgeschrieben:

  • 711.1 bis Getriebe-Endnr. 571970 (Bm 711.110/130) bzw. 572186 (Bm 711.113)
  • 711.2
  • 712.0
  • 712.2 (Mein Getriebe am MB 711 D)
  • 714.0 bis Getriebe-Endnr. 146651

Ölwechsel mit Getriebeöl SAE 80, 80W, 80W/85W

Für die folgenden Mercedes Getriebe kann „normales“ Getriebeöl SAE 80, 80W, 80W/85W verwendet werden. Bei dauernden Außentemperaturen über 30 °C (86 °F) auch Getriebeöl SAE 90 oder 85 W/90.

  • 711.1 ab Getriebe-Endnr. 571971 (Bm 711.110/130) bzw. 572187 (Bm 711.113); Tauschgetriebe ab Agg.-Endnr. 0025662
  • 711.4
  • 714.0 ab Getriebe-Endnr. 146652
  • 715.0
  • 718.3
  • ZF 4 DS-10

Und für diejenigen, die nicht glauben, dass gemäß Vorschrift von Mercedes in bestimmte mechanische Getriebe Automatikgetriebeöl einzufüllen ist, gibt es extra noch einen Auszug aus dem Werkstattinformationssystem von Mercedes (WIS 2601 – Ölwechsel mechanisches Getriebe, S. 1).

Auszug aus dem Werkstatthandbuch zum richtigen Getriebeöl

Auszug aus dem Werkstatthandbuch zum richtigen Getriebeöl

Und wer die Sache mit dem Automatikgetriebeöl ATF im mechanischen Getriebe G2/27 (712.2..) jetzt immer noch nicht glaubt, der kann ja mal in die Betriebsanleitung für den T2/LN1 schauen. Seite 88.

Wartungsintervall für den Getriebeölwechsel am MB 711 D

Die Getriebe am Mercedes T2/LN1 werden aufgrund ihrer Unauffälligkeit und Zuverlässigkeit oft etwas stiefmütterlich behandelt. Kaum Kontrolle, selten Ölwechsel. Dabei gelten dieselben Intervalle wie beim Motor.

Laut Wartungsheft (S. 10) ist Getriebeöl wechseln alle 30.000 km im Nahverkehr bzw. 45.000 km im Fernverkehr vorgeschrieben. Genauso wie beim Motorölwechsel.

Auch wenn sich der Mercedes T2 / Vario schwer schalten lässt, kann entweder das falsche Öl eingefüllt oder schon lange nicht mehr gewechselt worden sein. Da hilft neues, frisches ATF-Öl. Leicht zu erkennen an der kirschroten Farbe.

Unser Reisebetrieb ist sicherlich Fernverkehr. Getriebeölwechsel also alle 45.000 km oder zwei Jahren. Ist also wieder mal Zeit für einen Getriebeölwechsel. Natürlich mit dem von Mercedes vorgeschriebenen ATF-Öl Type A Suffix A gemäß Bevo 236.2. Ist dasselbe Öl wie im Lenkgetriebe.

Ölwechsel am Getriebe G2/27-5 (712.2)

1. Ölwechsel vorbereiten

An meinem Mercedes 711 muss ich zur Vorbereitung für das Getriebeöl wechseln die Lärmschutzkapsel unter dem Getriebe abbauen (SW 13). Dann mache ich den Bereich um die Einfüll- und Ablassschraube sauber und öffne zuerst die Einfüllschraube (14er Inbus). Nicht, dass die festsitzt und man solcherart Schlamassel erst bemerkt, wenn das alte Getriebeöl schon draußen ist.

Öffnen der Einzelschraube zum Getriebeöl wechseln am G2/27 im MB 711

Öffnen der Einzelschraube zum Getriebeöl wechseln am G2/27 im MB 711

2. Getriebeöl ablassen

Ölauffangwanne unterstellen. Bei geschlossenen Ölauffangkanistern auch die Entlüftungsschraube aufdrehen. Sonst läuft das Öl über. Dann die Ablassschraube unten am Getriebe rausdrehen (14er Inbus) und vorsichtig abnehmen.

Ablassschraube aufdrehen zum Getriebeöl wechseln

Ablassschraube aufdrehen zum Getriebeöl wechseln

Getriebeöl laufen lassen, bis alles draußen ist. Hier sieht man schon an der Farbe, dass das kirschrote AFT-Öl in einem deutlich besseren Zustand ist als beim letzten Getriebeölwechsel. Das Addinol ATF TASA scheint deutlich besser zu sein als das Zeug, was Mercedes vorher reingefüllt hat

Altes ATF-Öl ablassen zum Getriebeöl wechseln Mercedes 711

Altes ATF-Öl ablassen zum Getriebeöl wechseln Mercedes 711

3. Ablassschraube und Dichtflächen reinigen

Die magnetische Ablassschraube und das beim Getriebeöl wechseln abgelassene Getriebeöl nach Auffälligkeiten untersuchen. Späne oder gar Brocken sind gar nicht gut. Das hier ist nur ein bisschen Abrieb.

Kontrolle der magnetischen Ablassschraube beim Getriebeöl wechseln

Kontrolle der magnetischen Ablassschraube beim Getriebeöl wechseln

Dichtringe der Bundschrauben sowie die Ablassschraube incl. Magnet und Gewinde prüfen, reinigen und eindrehen (60 Nm). Einen Dichtring gibt es nicht.

Magnetische Ablassschraube ohne Dichtring am Getriebe G2/27

Magnetische Ablassschraube ohne Dichtring am Getriebe G2/27

4. Getriebeöl einfüllen

Getriebeöl wechseln ohne Ölpumpe ist echt undankbar, denn zum direkten Einfüllen ist der Kupplungszylinder im Weg. Bei meinem ersten eigenen Getriebeölwechsel habe ich mir noch einen Trichter gebastelt und das ATF-ÖL umständlich und nervig aus einer Flasche eingefüllt.

Behelfsmäßiges Einfüllen von Getriebeöl

Behelfsmäßiges Einfüllen von Getriebeöl

Aber seit meinem zweiten eigenen Getriebeölwechsel habe ich eine Ölpumpe für den Wechsel des Getriebeöls im Einsatz. Damit ist der Getriebeölwechsel ratzfatz erledigt. Und auch für den Ölwechsel an der Hinterachse ist so eine Ölpumpe sinnvoll.

Getriebeöl wechseln mit Ölpumpe

Getriebeöl wechseln mit Ölpumpe

Das Beste an einer Ölpumpe beim Getriebeöl wechseln ist, dass man die richtige Ölmenge vorher abmessen, mit dem beiliegenden Adapter den Schlauch direkt in die Einfüllöffnung hängen und dann in Ruhe das frische Öl ins Getriebe pumpen kann. Einfacher geht es echt nicht.

Getriebeöl wechseln und Einfüllen mit der Ölpumpe

Getriebeöl wechseln und Einfüllen mit der Ölpumpe

Insgesamt passen ca. 3,4 Liter Automatik-Getriebeöl ATF bis zur Unterkante der Einfüllöffnung des mechanischen Schaltgetriebes G2/27-5. Dann kommt das Getriebeöl wieder zur Einfüllöffnung raus.

Getriebeöl wechseln ist abgeschlossen

Getriebeöl wechseln ist abgeschlossen

5. Getriebeölwechsel abschließen

Zum Abschluss muss man noch die Getriebeöl-Einfüllschraube reinigen und mit dem 14er Inbus einschrauben (60 Nm) und die Ablassschraube auf Dichtheit prüfen.

Den Motor muss man nur anwerfen, wenn ein Nebenantrieb vorhanden ist. Zum Ölwechsel bei Getriebe mit Nebenantrieb Motor 3 Minuten laufen lassen und währenddessen für eine halbe Minute zur Entlüftung den Nebenantrieb einschalten. Dann nochmal ca. 1 l Getriebeöl nachfüllen.

Quellen und weitere Informationen

Literatur und Vorschriften zum Getriebeölwechsel

  • Quelle für Betriebsstoffe / Füllstände: Daimler-Benz AG, Betriebsanleitung Mercedes-Benz 510, 508 D, 609 D, 709 D, 711 D, 809 D, 811 D, 814 D, O 609 D, O 611 D, O 614 D, Ausgabe C, Stuttgart 1992, S. 80 ff.: Klick
  • Quelle für die Ölsorte: Daimler-Benz AG, Neue Transporter 507 D – 811 D (T2), Einführungsschrift für den Kundendienst, Stuttgart 1986, Bestellnummer A6510302200, S. 147
  • Für mein Getriebe ist Automatikgetriebeöl (ATF) gemäß der Mercedes-Betriebsstoffvorschrift (Bevo) MB 236.2 vorgeschrieben: Klick

Werkzeug

  • Universeller Auffangkanister für den Ölwechsel: Klick
  • 14er Inbus-Nuss für Einfüll- und Ablassschraube (BGS 8887): Klick
  • Frischölblase mit Handpumpe (BGS 9992): Klick

Betriebsstoffe fürs Getriebeöl wechseln

  • Produktdatenblatt Addinol ATF TASA: Klick
  • Das von Mercedes gemäß Bevo 236.2 vorgeschriebene Addinol ATF TASA gibt es im 20-l-Kanister im Werksverkauf in Leuna bzw. online bei Addinol: Klick
  • Altölabgabe kostenlos im Wertstoffhof.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (45 votes, average: 4,84 out of 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

40 Antworten

  1. Tom sagt:

    Hab mal noch ergänzt, welche Schaltgetriebe mit ATF und welche mit normalem Getriebeöl zu befüllen sind. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Hoffentlich sind die Getriebenummern alle richtig aus der Wartungsanleitung abgeschrieben.

  2. Beke sagt:

    Hallo Tom,

    ich weiß, meine Frage passt nicht ganz zu dem Thema, aber da du gebeten hast, keine Mails zu bekommen, hier jetzt mein Anliegen auf diesem Wege. Und zwar darf ich seit ein paar Monaten einen 711 D Mercedes Benz , Baumuster 669, mein zu Hause nennen. Da ich selbst noch nicht so viel Ahnung von Bussen und ihrer Wartung habe, hätte ich gerne das passende Werkstatthandbuch. Zwar ist viel Hilfreiches auf dieser Seite zu finden, aber so was ausgedrucktes, kompaktes wie ein Buch, wäre mir schon sehr lieb. Im Internet bin ich nicht fündig geworden, habe aber den Eindruck, dass du so ein Handbuch besitzt? Wenn ja meine Frage, ob du dir vorstellen könntest, den Inhalt mit mir zu teilen? Vielleicht hast du es ja sogar als pdf? Oder aber eine Idee, wie ich an so ein Exemplar kommen könnte…Danke schon mal für deine Zeit und würd mich sehr über eine Antwort freuen.

    • Tom sagt:

      Doch, doch. Natürlich passt die Frage auch hierher. Nur leider gibt es keine Reparaturhandbücher oder Werkstatthandbücher für den Mercedes 711 und die anderen T2/LN1 im Internet zum downloaden. Die gibt es bis auf eine technische Dienstvorschrift der Bundeswehr für den MB 609 wohl überhaupt nicht als Buch.

      Die Reparaturanleitungen und Explosionszeichnungen sind bei Mercedes nur im EPC/WIS hinterlegt. Das heißt jetzt auch irgendwie anders. Xentry oder so. Aber Betriebsanleitung, Wartungsheft, die Einführungsschrift in den Kundendienst und ein bisschen gesunder Menschenverstand reichen eigentlich. Bis auf das Letzte gibt es auch alles noch gebraucht zu kaufen (siehe die Quellenangaben mit Bezugslinks oben). Das Wartungsheft sogar neu bei Mercedes.

      Und wenn es kein Werkstatthandbuch für den T2N als PDF-Datei gibt, muss man halt selbst eines verfassen. Schau mal, wie die Kategorie zu diesem Beitrag heißt…

      • Lars sagt:

        Ohne dir widersprechen zu wollen, es gibt Werkstatthandbücher und Reparaturleitfäden für den T2 neu einschließlich Motor. Ab und an auch mal bei ebay:

        01-Werkstatthandbuch OM364-364A-364LA
        02-Federung
        03-Getriebe
        04-Vorderachse
        05-Hinterachse
        06-Räder-Fahrwerkvermessung
        07-Bremsen
        08-Druckluft-Fremdkraftbremse
        09-ABS
        10-Lenkung
        11-Elektrik-Stromlaufpläne
        12-Werkstatthandbuch-Aufbau-Unfallreparaturen I
        13-Werkstatthandbuch-Aufbau-Unfallreparaturen II
        T2neu-Werkstatthandbuch
        T2neu-Werkstatthandbuch-Neuerungen-90
        Webasto Zusatzheizung Werkstatthandbuch

        • Tom sagt:

          Oh, das wusste ich in dieser Detailschärfe wirklich nicht. Vielen Dank also für die Aufstellung. Dachte, die Werkstatthandbücher sind nur im WIS hinterlegt. Aber es scheint ja wirklich irgendwelche papiernen Mercedes Unterlagen zu geben. Aber die sind wohl nie frei verkauft worden, oder?

          Und an alle: Ich fordere euch regelrecht auf, mir zu widersprechen. Sonst würde ich doch nie was lernen und nur in der eigenen Soße herumschwimmen.

  3. Stefan sagt:

    Hallo Tom,

    schöne Seite die du hier erstellt hast. Ich lese schon seit einiger Zeit mit und finde es immer wieder spannend und informativ.
    Bei meinem 611D ist jetzt auch der Öl-Wechsel von Motor und Getriebe dran. Ich such seit Tagen nach einem passenden Öl. Nur leider gibt es die Öle die in der MB236.2 aufgeführt sind nur in 20l Gebinden oder gar nicht.
    Ich glaube die 20l bekommt man nie alle.
    Ich habe schon überlegt ob ich ein anderes Öl verwende welches zwar laut Hersteller die Anforderungen erfüllt aber nicht direkt von MB freigegeben ist.
    So wie das hier:
    xxx[Link gelöscht, da nicht freigegeben]
    Aber so richtig trau ich mich noch nicht ran.

    Und nun zu meiner eigentlichen Frage. Ich weiß nicht wie lange das Öl haltbar ist würde aber vermuten, dass du die 20l nie alle bekommst.
    Könnte ich Dir evtl. 4l abkaufen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Stefan

    • Tom sagt:

      Du weißt ja selbst, dass das Öl in deinem Link nicht freigegeben ist. Würde da keine Experimente machen und habe gleich mal den Link gelöscht. Nicht, dass jemand wegen ein paar gesparter Euro das falsche Öl ins Getriebe füllt.

      Und ja, ich stand beim Getriebeöl vor demselben Problem. Hab da jetzt eben meine 20 Liter stehen. Nee, sind nur noch 15. Denn 1,5 Liter von dem ATF-Öl sind ja auch noch in das Lenkgetriebe geflossen. Also ein paar Liter hätte ich schon für jemanden übrig, der mit einem geeigneten Behälter an meinem Bus anklopft. Aber ich will hier natürlich keinen Getriebeölhandel eröffnen oder eine Sammelbestellung organisieren. Mache lieber öfter mal einen Getriebeölwechsel.

  4. Niels sagt:

    hallo Farhen manuel getriebe mit atf öl?

    • Tom sagt:

      Ja, das ATF-Öl wird von Mercedes explizit auch für mechanische Getriebe empfohlen. Aber nicht für alle. Siehe die Liste oben.

      Und viele Grüße nach Dänemark!

  5. Dean sagt:

    Kleiner Tipp an alle die mit dem Platz beim Füllen kämpfen mit einer Saug und Druckspritze für Öl geht es super.

  6. Robert sagt:

    Hallo Tom,
    Hatte heute eine ausufernde Diskussion mit MB-Mitarbeitern die darauf bestanden das in ein mechanisch geschaltetes 712.213 Aggregat SAE 80 kommt und kein(!) Automatiköl („Ist doch viel zu dünn. SAE 80 schon immer. 100%ig“). Ich stellte dies aufgrund deiner detailierten Info’s zu den Getriebenr. in Frage und verwies auf die MB-Bevo 236.2. Leider konnte ich die von dir aufgeführten Getriebenr. (von – bis) so explizit nicht in der Bevo finden um die Verwendung von ATF TASA im 712.213 zu untermauern.
    Daher meine Frage: Woher hast du die aufgeführten Getriebenr. zu den entsprechenden Getriebeölen?
    Danke & viele Grüße

    • Tom sagt:

      Mann Mann Mann. Die Ungläubigen wieder. Die Mercedes-Mitarbeiter müssten nur mal in ihren Computer schauen, ihren eigenen Ingenieuren vertrauen und nicht immer nur alles aus Erfahrung machen. Mir liegt jedenfalls ein bezüglich des richtigen Getriebeöls für die verschiedenen mechanischen Getriebe eindeutiger Auszug aus dem Werkstattinformationssystem WIS vor (2601 – Ölwechsel mechanisches Getriebe, S. 1). Der Auszug ist oben extra als Bild ergänzt. Alternativ steht das ATF-Öl und der Verweis zur richtigen Bevo in der Einführungsschrift für den Kundendienst, Stuttgart 1986, Bestellnummer A6510302200, S. 147. In der Bevo selbst stehen dann nur die zugelassenen Ölsorten.

      • Robert sagt:

        Mann Mann Mann – genau das dachte ich auch!
        Danke für deine ausführliche Antwort – und jetzt wird Öl bestellt…

      • Walter sagt:

        Hallo Tom,

        ich lese seit einer geraumen Weile diene Beiträge und bin sehr angetan.

        Ich fahre seit 12 Jahren einen ehemaligen, umgerüsteten Krankenwagen der Bundeswehr als Wohnmobil und möchte jetzt das Öl im Schaltgetriebe wechseln.
        Es handelt sich um ein Fahrzeug von Mercedes-Benz der Baureihe T2/LN1 Baujahr 1990 mit einem 4 Liter, Vierzylinder Dieselmotor und 90 PS.

        Daten gem. Plakette am Getriebe:

        Mercedes-Benz AG
        Werk Gaggenau
        Bez: 62/27-5/7,36
        Aggr.Nr,/Le 712.201 fortl.-Nr. 613167
        Variante-Nr./NA-Bez. K 002

        Da es sich um ein ehemaliges militärisches Kfz handelt, ist in der Betriebsanleitung ein NATO-Code (O-176) angegeben. Dieser Code wurde zwischenzeitlich aus der Betriebsstoffliste der Bundeswehr gestrichen. Nach Recherche soll es sich um SAE 10 W handeln. Es sei angeblich durch SAE 5W 30 (Motoröl?) zu ersetzen.
        Könnte sein, da die Betreibsstoffliste der Bw auch zum Ziel hat, die Viefalt der verwendeten Betriebsstoffe aus logistischen Gründen einzuschränken.

        Der Mitarneiter der Mercedes-Benz Niederlassung kam mit den eigenen Vorschriften nicht zurecht und will aufgrund eigener Erfahrung unbedingt SAE 80/90 einfüllen, möglichst noch Hypoidöl. Das stimmt garantiert nicht mit dem NATO-Code überein.
        Du verwendest ATF-Hydrauliköl. Allerdings bekomme ich den Schluss zu Mercedes Benz nicht hin. In den aktuellen Bevo von Mercedes (2021) ist die Baureihe T2/LN1 nicht mehr gelistet und ich finde keine Angaben, die zu o. a. Getriebe passen. Beziehen sich deine Angaben ggf. auf eine frühere Bevo?

        Ich möchte da nicht irgendetwas ausprobieren, da neben Verschleißminderung auch Schaltfähigkeit und Verträglichkeit des Öls mit den Getriebekomponenten wichtig sind.

        • Tom sagt:

          Wieso? Das richtige Getriebeöl geht doch ganz klar aus der oben abgebildeten Unterlage von Mercedes hervor. Für das Getriebemuster 712.2 ist ATF-Öl vorgeschrieben. Allerdings kenne ich mich mit NATO-Codes nicht aus. Nur was soll da am Getriebe anders sein?

          • Walter sagt:

            Hallo Tom,

            vielen Dank für die Antwort. Ich habe nicht an deinen Angaben gezweifelt, ich konnte sie nur nicht nachvollziehen. Das sieht jetzt anders aus.
            Heureka, ich hab’s, glaube ich. Die 6 auf meinem Typenschild ist etwas zerkratzt und es ist wohl ein „G“.
            In der BEVO 231.2 finde ich dann auch den entsprechenden Hinweis ziemlich am Ende unter MB-Schaltgetreibe G1/15, 1/17, 1/18 G2/24, 2/27G 3/36 usw.
            Dafür ist gem Blatt 236.2 ATF-Öl vorgesehen.
            Eigentlich einfach, wenn man genau hinschaut und nicht die Aggr.Nr./Le sucht.
            Ich werde es mal damit versuchen und hoffe, dass sich der Bock dann etwas besser schalten lässt.

            Gruß

            Walter

            • Tom sagt:

              Alles gut. Dass ATF Öl auch in bestimmte Schaltgetriebe kommt, glauben selbst viele Mechaniker in der Werkstatt nicht. Ich aber vertraue den Mercedes Ingenieuren und ihren Unterlagen. Es hängt alles von der richtigen Getriebenummer ab.

  7. Jörn sagt:

    Moin. Bei meinem 711 habe ich wenn er kalt ist beim runterschalten vom 3. in den 2. einen Gruß ans Getriebe. Meinst Du den könnte ich durch ATF vermeiden?

    • Tom sagt:

      Ob das ATF-Getriebeöl hilft, weiß ich auch nicht. Aber ein Wechsel auf das richtige Getriebeöl würde ich immer als ersten Schritt versuchen. Das kann Wunder wirken. Muss aber nicht.

  8. Tobias sagt:

    Hallo Tom , ich habe letzte Woche beigeistert festgestellt, dass ich in meinem 711D KA genau das gleiche Getriebe habe, wie du 🙂 …Deine Anleitungen finde ich super und ich werde mit einem befreundetem Kfz Mechaniker die Wartungsarbeiten selber durchführen. Ich habe zu Deinem Artikel eine offene Frage und konnte nix dazu in Deinen anderen Artikeln finden: wo finde ich die Getriebeentlüftung?

    Schöne Grüße aus Erfurt

  9. Walter sagt:

    Hallo Tom,

    Bitte schau dir mal meinen Kommentar, den ich unter dem Beitrag von Robert (19.10.2019) gesetzt habe. Themenorientiert, dem Datum nach wäre besser gewesen.
    Sorry.

    • Tom sagt:

      Schau noch mal nach, ich hatte dir unter deinem Kommentar schon das richtige Getriebeöl als ATF-Öl benannt. Zumindest aufgrund deiner Getriebenummer 712.2 ist das eindeutig.

  10. Jiri sagt:

    Ich lese gerne mal zwischendurch in Toms Seiten, auch als Literatur ein bisschen, die engagierten Berichte u.a. – Aber die besten Gags waren für mich:
    Dieses, mit dem ATF Dünnöl. Bei unserem war schon nach dem Kauf gewöhnliches SAE 80 (90) – den erkenne ich dem Geruch nach, ich kann es nicht ausstehen – und es hat immer schlecht geschaltet. Hiernach die Nummern verglichen und begläubigt, ATF rein und welche Entspannung für uns an den Stadtkreuzungen – und für das Getriebe. Da bin ich sehr dankbar für diesen Hinweis; wer hätte so was gedach, Automatikgetriebeöl in solchem altem Getriebe.
    Und das andere geniale ist die Bitumenplatte auf dem Kabinenboden. Schon etliche Dezibel weniger, echt cool. Danke, wir können uns beim Fahren locker unterhalten, super.

    • Tom sagt:

      Danke, aber ich staune auch immer wieder, dass das richtige Öl für das Mercedes-Getriebe am T2N so eine Glaubensfrage ist. Dabei ist ganz klar geregelt, in welche Getriebe ATF-Öl kommt.

  11. Paul sagt:

    Hallo Tom,

    Deine Seite ist wirklich super und sehr hilfreich!
    Eine Frage zu der Ölablassschraube vom Getriebe: muss da ein neuer Dichtring drauf? Oder hat die keinen?

    Schöne Grüße
    Paul

  12. Peter sagt:

    Hallo,
    NEIN die Ölablassschraube vom Getriebe benötigt keinen Dichtring! Die Schraube ist mit einem konischen Gewinde ( wie bei Flüssiggasflaschen ) versehen, das sich beim Anziehen ( 60 Nm ) selbst „abdichtet“
    Ich habe bei Mercedes vor´m Ölwechsel extra nachgefragt, und Einblick im Online-Ersatzteil Katalog bekommen.

    Gruß Peter

  13. Danilo sagt:

    Hallo Tom,
    ich lese nun schon lange mit, deine Seite ist wirklich super hilfreich! Vielen Dank dafür und bitte weitermachen!!!
    Ich habe zwar einen kleinen, niedlichen Düdo L407d, aber vieles ist ja ähnlich. Nun weis ich auch, dass ich fürs Getriebe (711.110 Getriebe-Endnr.: 227xxx) ATF-Öl benötige, was mit Hilfe div. Ölwegweiser im Internet und selbst mit den Hotlines deutscher Ölhersteller zum falschen Ergebnis führte, da dort immer die Baumuster-Nr. und nicht die End-Nr. vorrangig ist oder es nicht eindeutig zu verstehen ist. Vielen Dank für diesen Artikel!
    Nun habe ich noch eine Frage zur Entlüftung vom Getriebe. Wie sieht diese aus und wie reinige ich diese, hast du das schon herausgefunden? Bei mir laufen neuerdings immer ein paar Tropfen Öl von oberhalb der Einfüllschraube am Getriebe herunter. Vielleicht liegt es an der verschmutzten Getriebeentlüftung?
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende!

    Mit sonnigen Grüßen
    Danilo

    • Tom sagt:

      Dass ATF-Öl in mein Getriebe G2/27 am Mercedes 711 gehört, steht genauso in meinen Unterlagen. Also mache ich das so. Das hab ich ja nicht selbst erfunden.

      Die Getriebeentlüftung ist so ein Pilz oben auf dem Getriebe. Ich weiß aber nicht so richtig, wie ich das Ding reinigen soll.

  14. Daniel sagt:

    Hi Tom,
    Das Mannol ATF TASA scheint es zumindest unter dem Namen nicht mehr zu geben. Weder unter deinem Link bei Amz noch sonst wo im Netz konnte ich es finden.

    Vielleicht willst du den Link ja austauschen? Wenn du meinst, dass das Öl nicht geeignet ist kannst du meinen Beitrag gerne einfach löschen.
    Gruß Daniel

    • Tom sagt:

      Das verwendete Automatikgetriebeöl heißt nicht Mannol, sondern Addinol ATF TASA. Von Mannol ist bei Mercedes kein Öl freigegeben. Ich habe deinen Link zum falschen Getriebeöl gelöscht und oben im Text sowohl den Link zu den freigegebenen Ölen gemäß MB 236.2 sowie ein ATF-Öl MB 236.21 ergänzt. Ich muss aber mal den örtlichen Addinol-Händler fragen, was an diesem Getriebeöl 236.21 anders ist als beim eigentlich vorgeschriebenen 236.2.

      • Tom sagt:

        Der Dienstweg über meinen örtlichen Addinol-Händler hat etwas gedauert, aber mittlerweile gibt es das alte ATF TASA gemäß Bevo 236.2 für die alten Fahrzeuge im Onlineshop bei Addinol selber.

  15. Sven sagt:

    Hallo Tom, ich habe nochmal ne Frage die mich maximal verwirrt 😉 Und zwar habe ich widersprüchliche Angaben aus 2 Mercedes Schriften.
    Zum einen die Bedienungsanleitung die für das BM 715 eindeutig das SAE 80 / 80W vorschreibt (BeVo Blatt 235.1) Und zum anderen das Tabellenbuch für den T1/T2 mit dem Stand 1991.
    Und in diesem schlauen Buch, steht bei sämtlichen Getriebe-Baumustern das ATF Öl (BeVo-Blatt 236.2).
    Tja, welcher Mercedes Lektüre schenke ich für die Neubefüllung des G3’s nun Glaube?

    • Tom sagt:

      Beim richtigen Getriebeöl für den Mercedes T2N kannst du den richtigen Glauben nur selbst finden. Aber die Abbildung oben aus dem Werkstattinformationssystem ist für das Baumuster 715 eindeutig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.