ᐅ Grabner Riverstar im 460-km-Test: Unsere Paddel-Erfahrungen

Das Grabner Riverstar ist nicht umsonst König der Luftkajaks. Aber der Paddel-Test 2020 über 16 Tage zeigt nicht nur Vorteile.

Grabner-Riverstar-Test auf der Neiße: Unsere Erfahrungen

Grabner-Riverstar-Test: Unsere Erfahrungen

Unsere Erfahrungen mit dem Grabner Riverstar

Testberichte zum Grabner Riverstar gibt es viele. Aber die meisten Erfahrungen beruhen dann doch nur auf einer Testfahrt mit einem geliehenen Boot. Also ich kann bei so einer Proberunde nichts groß testen. Geborgte Sachen machen mich immer nervös. Wer will schon Ärger bei der Rückgabe kriegen?

Unser Grabner Riverstar (gekauft 2020) beim Testpaddeln auf der Neiße

Beim Testpaddeln auf der Neiße

Anders ist das bei einem Test mit einem gekauften Paddelboot wie unserem Grabner Riverstar. In dem Sinne mache ich mit dem Paddelboot keinen Test, sondern sammle halt Erfahrungen im normalen Betrieb. Und wenn ich jetzt für diesen Beitrag ein paar Fotos raussuche, stelle ich fest, dass ich noch nicht mal richtige Produktfotos habe. Aber naja. Ist halt kein professioneller Test wie für eine Paddelzeitschrift. Bei mir steht nicht der Test des Grabner Riverstar im Mittelpunkt, sondern ein schöner Paddelurlaub in Familie.

340 km bin ich das Grabner Riverstar vollbeladen selbst gependelt

Schloss Hartenfels Torgau

Und so kann ich auch keine professionellen Fotos von einer Model-Familie beim Test-Paddeln im Grabner Riverstar bieten. Denn ich nutze weder große Stative, schwere Spiegelreflexkameras noch Hilfsscheinwerfer. Dafür sind alle Erfahrungen mit dem Grabner Riverstar echt. Gesammelt in unserer ersten Paddelsaison mit dem Grabner 2020:

Familienerlebnis Paddeln im Grabner Riverstar auf der Neiße

Familienerlebnis Paddeln auf der Neiße

Vorteile des Grabner Riverstar

Durchdachte, hochwertige Konstruktion

Der Bootskörper des Grabner Riverstar besteht aus 4 massiven, salzwasserbeständigen Luftschläuchen mit Naturkautschuk. Wenn die vier Luftkammern erst einmal aufgepumpt sind, ist das Boot steif wie ein Brett. Schließlich vertragen die Luftkammer im Riverstar mit 0,3 bar genau 50 % mehr Druck als zum Beispiel die in unserem Gumotex Seawave.

Dabei verhindern 2 Überdruckventile in den oberen und unteren Luftkammern des Riverstar, dass man die Luftschläuche zu doll aufpumpt. Oder dass das Luftboot in der Sonne platzt. Bei anderen Booten fordert die Bedienungsanleitung, bei direkter Sonneneinstrahlung am Ufer Luft abzulassen. Bei Grabner sind zur Sicherheit halt Überdruckventile verbaut. Klar, das Kleingedruckte kostet nichts. Das Überdruckventil aber schon. Und auch die 4 Sicherheitsventile sind hochwertig. In den Bajonettanschluss rastet die Pumpe ordentlich ein.

Das Grabner Riverstar ist über die Rückschlagventile mit Bajonettanschluss schnell aufgepumpt

Rückschlagventile mit Bajonettanschluss

Es ist aber nicht nur der Bootskörper massiv und durchdacht konstruiert. Auch die Sitze sind auf lange Lebensdauer ausgelegt. Die Kajaksitze bestehen aus dem gleichen, robusten Material wie die Außenhülle und haben genau dieselben Ventile wie das Boot. Da hat Grabner echt nicht gespart.

Und auch an anderen Details merkt man die langjährige Erfahrung von Grabner mit Luftbooten. Da es immer schwierig ist, Wasser aus so einem Boot herauszuschütten, gibt es beim Riverstar eben Ablauföffnungen. Damit kann Regen- oder Schwallwasser das Boot auch schnell wieder verlassen.

Das passiert, wenn man ohne Verdeck durch den Regen fährt: Wasser ablassen

Das passiert, wenn man ohne Verdeck durch den Regen fährt: Wasser ablassen

Schneller Aufbau des Grabner Riverstar

Klar, das Aufpumpen des Riverstar ist auch mit einer Handpumpe schnell erledigt. So in 5 Minuten vielleicht. Hängt ein bisschen von der Kondition und Größe des Pumpenden ab. Aber letztlich spielt das ja nun überhaupt keine Rolle, ob der Aufbau ein paar Minuten länger oder kürzer dauert. Paddeln ist so ziemlich das Gegenteil von hektischer Zeitoptimierung.

Und das Grabner Riverstar ist ja auch kein kleines Packraft, mit dem man mal eben über einen Fluss setzt. Viel wichtiger für die Aufbauzeit des Luftboots ist die Frage, ob und wie viel Gepäck man dabei hat. Voll ausgerüstet brauchen wir zwischen einer halben und einer ganzen Stunde vom Ankommen am Fluss bis zur Abfahrt im Paddelboot. Ohne Gepäck 10 Minuten.

Bisschen fummelig war die Erstmontage der Steueranlage und vor allem der Steuerschnüre. Aber zum Glück haben wir ausreichend kleines Personal, das beim Aufbau auf dem Rücken mit dem Kopf im Heck liegend die Steuerschnüre durchziehen kann. Wegen des steifen Bootskörpers sollte man das also lieber im nicht aufgeblasenen Zustand machen. Aber egal, Steuerschnüre zieht man sowieso nur einmal im Bootsleben durch. Und das kann man auch zu Hause beim Probeaufbau erledigen.

Überkopfmontage der Steuerschnüre im Grabner Riverstar

Überkopfmontage der Steuerschnüre im Grabner

Grabner Riverstar: Stabil, kippsicher, schnell

Das Riverstar ist kein Wanderkajak, das ist ein Schlachtschiff. Zumindest von der Verarbeitung, dem Gewicht und den Außenmaßen her. Unfassbar stabil und mächtig. Da sind selbst Bug- und Heckverdeck sowie der umlaufende Rand aus einer dicken, zusätzlichen Luftkammer.

Diese aufwändige Decksluftkammer wäre für den Auftrieb gar nicht erforderlich. Bringt aber eine unglaubliche Stabilität ins Riverstar. Hinstellen ist da überhaupt kein Problem.

Test im Grabner Riverstar: Hinstellen mitten auf dem Fluss

Test im Grabner Riverstar: Hinstellen

Wir haben das Grabner Riverstar wirklich intensiv auf Stabilität getestet: Selbst beim Springen vom Boot und beim Reinklettern vom Baden liegt das Boot absolut stabil im Wasser. Um das Boot zum Kentern zu bringen, müsste man sich wirklich viel Mühe geben. Nicht umsonst ist das Riverstar König der Flüsse. Unangefochtener King of the Roads. Ähm, King of the Rivers natürlich.

Das Riverstar ist auch ein gutes Badeboot.

Das Riverstar ist auch ein gutes Badeboot.

Leichtes Paddeln im Grabner Riverstar

Die wichtigste Frage in so einem Test ist immer, ob das Riverstar zuverlässig und leicht geradeaus läuft. Denn nichts ist schlimmer als ein Paddelboot, das selbsttätig Kreise fährt. Gerade bei Luftbooten kommt es für den Geradeauslauf auf präzise Herstellung an. Wenn da der rechte Luftschlauch einen Millimeter länger ist als der linke, fängt das Boot an, aus dem Ruder zu laufen. Nicht so beim Riverstar. Bei ruhigem Wasser konnte ich im Test ohne Steueranlage sicher geradeaus paddeln.

Die Paddel fürs Grabner Riverstar sollten 240 cm lang sein (Moll Playa 2)

Paddel fürs Grabner: 240 cm lang (Moll Playa 2)

Dazu kommt der leichte Lauf des Grabner Riverstar. In Verbindung mit der Länge von 5 m läuft das Luftboot übers Wasser, dass es nur so eine Freude ist. Erst bei etwa 10 km/h über der Strömungsgeschwindigkeit hängt das Grabner zwischen Bug- und Heckwelle fest und lässt sich nicht weiter beschleunigen.

Speed-Test im Grabner Riverstar: 13 km/h über Grund

Speed-Test im Grabner Riverstar

Und so haben uns die beiden großen Brüder mit dem schwer beladenen Grabner Riverstar auf unserer 4-km-Regatta nach Hohenwutzen voll abgehängt. Obwohl wir mit dem leichteren Boot natürlich schneller beschleunigen.

Kleiner Geschwindigkeitsvergleich zwischen dem Grabner Riverstar und dem Gumotex Seawave

Vergleich Grabner Riverstar / Gumotex Seawave

Test der Steueranlage am Riverstar

Ich kaufe nie wieder ein Paddelboot ohne Steueranlage. Wenn die Schnüre für die Steueranlage einmal durchgezogen und die Pedale richtig eingestellt sind, funktioniert das System sehr feinfühlig und zuverlässig.

Im ruhigen Wasser ist das Paddeln ohne Steueranlage ja kein Problem. Aber sobald es Wellengang oder gar Wind gibt, macht sich die Anlage bezahlt. Der größte Test der Steueranlage am Grabner Riverstar war die Etappe von Dessau durch das Biberreservat Mittelelbe. Dank Steueranlage konnte ich das 250 kg schwere Grabner trotz Wind und Wellen sogar als Alleinpaddler in der Spur halten.

Die Steueranlage im Grabner Riverstar ist vor allem bei Wind und Strömung wichtig

Steueranlage: Wichtig bei Wind und Strömung

Gepäcktransport auf und unter dem Verdeck

Im Test des Grabner Riverstar beim Wanderpaddeln hat sich die Transportkapazität als besondere Stärke herausgestellt. Beim ersten Beladungstest wusste ich nicht so richtig wohin mit den ganzen Taschen beim Paddeln. Wollte das Gepäck innen im Wanderkajak verteilen. Alles Quatsch. Das gesamte Gepäck ist am Ende auf Bug und Heck gelandet.

bewährte Gepäcksverteilung im und auf dem Grabner Riverstar nach diversen Tests

Beladenes Riverstar nach diversen Tests

Denn wozu hat das Riverstar zwei superpraktische Ösenleisten und Beschläge an Bug und Heck? Na, für Gepäcktaschen natürlich. Je größer die Taschen sind, umso besser. Am besten finde ich die luftdichte Ortlieb Reisetasche mit 110 Litern vorn auf dem Bug.

Ortlieb Duffle 110 auf dem Bug des Grabner Riverstar

Ortlieb Duffle 110 auf dem Bug

Die kleineren Kinder sehen da nur nicht mehr viel. Deshalb liegt bei mir die große Reisetasche hinten im Heck quer. Ist gleichzeitig auch die Rückenlehne. Dahinter kommt noch ein Rucksack längs. Der Bootswagen obendrauf. Alles kein Problem. Das Grabner ist stabil.

Das Grabner Riverstar bietet im Test genug Platz für Gepäckauf dem Verdeck

Das Grabner Riverstar bietet im Test genug Platz

In die langen, spitzen Hohlräume im Heck packen wir die ganzen schweren Vorräte. Vor allem also Getränke. Mindestens zwei Sixpacks Volvic. Dazu nochmal 10 Liter Saft. Zusammen also knapp 30 kg, die sich über die 123 cm zwischen Rückenlehne und Heckspitze verteilen. Und obwohl trotzdem hinten immer der schwerste Paddler sitzt, liegt das Grabner dennoch gut getrimmt im Wasser.

Noch 123 Zentimeter Platz bis zur Bugspitze

Noch 123 Zentimeter Platz bis zur Bugspitze

Perfekter Regenschutz dank Verdeck

Klar gab es während unseres 16-tägigen Tests des Grabner Riverstar 2020 auch Regen. Und es wird auch während der (hoffentlich noch viele Jahre dauernden) Benutzung des Riverstar wohl noch einige Regentage geben.

Test des Grabner Riverstar bei Regen auf der Neiße

Test des Grabner Riverstar bei Regen

Zwar ist pralle Sonne auch nicht schön. Doch niemand kann Regen leiden. Ich aber war bei jedem Regen froh, im Grabner Riverstar mit dem absolut wasserdichten Verdeck und den dazugehörigen Spritzschürzen zu sitzen.

Der Preis für Verdeck und Spritzschürzen beim Grabner Riverstar lohnt sich auf alle Fälle

Der Preis für Verdeck und Spritzschürzen lohnt

Da kann das Wasser in Pfützen auf dem Verdeck stehen. Das Verdeck des Grabner ist dicht. Vor allem auch, weil die Gummiprofile für die Spritzschürzen umlaufend und endlos geklebt sind. Da gibt es keine kleinen Lücken, durch die dann doch das Wasser reinläuft.

Abwettern eines Regengusses unter Verdeck und Spritzschürze

Abwettern eines Regengusses unter Verdeck

Robustheit bei Grundberührung

Gerade auf der Neiße hatten wir mit dem Grabner Riverstar viel Grundberührung: Schutt, Steine, Holzbohlen und Stahlprofile. Auf der Neiße ist wirklich alles dabei. Dazu ziehe ich das vollbeladene Grabner natürlich beim Anlanden den Strand hoch. Da lege ich nichts unter.

Ich denke, man sieht auf dem Foto, dass das Grabner Riverstar im Test nicht geschont wurde. Aber da gibt es keine Ablösungen, Risse oder Beschädigungen. Das sind alles nur kleine Kratzer. Das muss das Boot abkönnen. Und das kann das Boot ab.

Unterschiff des Grabner Riverstar nach zahlreichen Grundberührungen

Unterschiff des Grabner Riverstar nach dem Test

Nachteile des Grabner Riverstar

Hochwertiges Material = hohes Gewicht

Die Kehrseite der Vorteile sind auch ein paar Nachteile des Grabner Riverstar. Ein Nachteil des Riverstar ist vor allem beim Paddeln mit kleinen Kindern das Gewicht. 30 kg sind in Verbindung mit der Größe des Riverstar einfach schwer zu händeln.

Klar, wenn die beiden großen Brüder dabei sind, macht das Umtragen keine Probleme. Und auch beim Paddeln auf großen Flüssen oder Seen ist das Gewicht egal. Aber wenn wie auf der Neiße am Tag 5x Umtragen ansteht, und ich nur mit den kleinen Kindern unterwegs bin, tue ich mich schon schwer. Oder brauche dann einen richtigen Bootswagen.

Das Gewicht des Grabner Riverstar ist nichts fürs alleine Umtragen

Gewicht des Riverstar beim Umtragen

Das Grabner ist nur ein 2er-Kajak

Mit 5 m Länge ist das Grabner Riverstar ja ein riesiges Boot. Aber trotzdem war ich nach dem Kauf von den kleinen Innenmaßen etwas überrascht. Denn das beeindruckend große Luftboot bietet im offenen Innenraum mit 262×50 cm recht wenig Platz. Trotz der Länge ist das tatsächlich nur ein 2er-Kajak.

Klar, breit und bequem genug sind die Sitze im Kajak auf alle Fälle. Da könnten fast zwei kleine Kinder nebeneinander sitzen. Aber wie sollen die dann richtig paddeln? Und Kinder wachsen auch schneller, als das Boot abgenutzt wird. Nein, drei Plätze hintereinander wären besser. Also ein Meter mehr nutzbare Innenlänge bei gleichen Außenabmessungen.

Da könnte ich auch mal mit 2 Kindern im Grabner Riverstar paddeln. Doch so nimmt das massive Luftverdeck zuviel Platz weg. So viele Taschen, wie man da verstauen könnte, brauchen wir gar nicht. Ideal wäre das Riverstar mit einem kürzeren Festverdeck vorn und hinten.

Das Grabner Riverstar ist definitiv nur für 2 Personen geeignet

Das Riverstar ist definitiv nur für 2 Paddler da

Verbesserungspotential der Steueranlage

Eher unter die Rubrik Verbesserungsvorschlag fällt eine bessere Fixierung der Steueranlage. Wenn man zu stark an der Schnur zum Hochziehen des Ruders zieht, kann es passieren, dass das Steuer hinten aus der Halterung rutscht.

Zudem fällt das Ruderblatt nicht immer alleine runter. Das ist vor allem bei Stromschnellen relevant, bei denen das Ruderblatt temporär eingezogen werden soll. Das sollte leichter gehen. Muss da vielleicht mal unten ein Loch ins Ruderblatt bohren und eine kleine Zugfeder nachrüsten. Oder oben am Seil eine Druckfeder verbauen. Wäre eigentlich einfach.

Ich würde das Grabner Riverstar immer nur mit Steueranlage kaufen

Grabner Riverstar mit Steueranlage kaufen

Halteschlaufen anders verkleben

Praktisch und etwas verführerisch sind die Halteschlaufen am Grabner Riverstar. Die sind allerdings aus meiner Sicht konstruktiv falsch positioniert, weil die Zugkräfte immer quer wirken.

Halteschlaufen für Gepäck an Bug und Heck

Halteschlaufen für Gepäck an Bug und Heck

Dazu sind die Halteschlaufen nur aus Gewebegummi. Einmal richtig quer gezogen, und schon ist eine Halteschlaufe an unserem Grabner Riverstar abgerissen. Besser wäre es, wenn Grabner die Halteschlaufen 90° verdreht aufkleben oder gleich D-Ringe aus Edelstahl verwenden würde. Naja, muss ich wohl selber mal umkleben. Kann da schließlich Grabner keinen Vorwurf draus machen, wenn ich die Halteschlaufen gewaltsam missbrauche.

Probleme mit einer gerissenen Halteschlaufe am Grabner Riverstar

Gerissene Halteschlaufe am Grabner Riverstar

Ein Traum wäre aber, wenn die beiden perfekten Ösenleisten bis zum Bug und zum Heck durchlaufen würden. Damit wären alle Befestigungsprobleme gelöst.

Preis des Grabner Riverstar: Kein Sonderangebot

Ja, das Riverstar ist auch vom Preis her König der Luftboote. Zwar ein Stern am Himmel der Handwerkskunst. Und nur mit den feinsten Materialien mitten in Österreich gebaut. Aber das schlägt sich natürlich auch im Preis für ein neues Boot nieder.

Doch wenn ich mir die Preise für ein gebrauchtes Grabner Riverstar und deren Nutzungsdauern anschaue, ist der Preis pro Saison kleiner als bei einem Billigboot. Selbst wenn man ein gebrauchtes Grabner Riverstar kauft, hat man daran noch viele Jahre Freude. Und das ist am Ende alles, was zählt.

Leider ist der Preis des Grabner Riverstar kein Sonderangebot.

Kein Sonderangebot: Preis des Grabner Riverstar

So ist für mich der Hauptnachteil am Preis des Grabner Riverstar die Vorstellung, dass da dreieinhalb Tausend Euro ungeschützt neben dem Zelt herumliegen. Habe daher als Garant eines ruhigen Schlafs eine kleine Alarmanlage. Auch wenn sich alle immer über meine Ängstlichkeit lustig machen. Und ich die Alarmanlage vor allem selbst auslöse, wenn ich früh am Morgen die Boote vorbereite.

Alarmanlage für das Grabner Riverstar

Alarmanlage für unser Boot

Technische Daten des Grabner Riverstar

Hier kommen noch ein paar technische Daten und Maße zum Grabner Riverstar. Größe und Gewicht des Reisekajaks von Grabner habe ich selbst ermittelt. Nagelt mich also nicht auf die letzte Kommastelle fest. Aber es zeigt die grobe Richtung. Das Gewicht versteht sich inklusive zwei Sitzen und Verdeck. Die Zuladung stammt von der Herstellerseite.

  • Anzahl Paddler: 2
  • Steueranlage? ja
  • Spritzverdeck? ja
  • Länge außen: 500 cm
  • Breite außen: 87 cm
  • Höhe außen: 30 cm
  • Länge innen: 262 cm
  • Breite innen: 50 cm
  • Höhe innen: 18 cm
  • Gewicht mit Sitzen+Verdeck: 30,3 kg
  • Zuladung lt. Hersteller: 280 kg
  • “Offizielle” technische Daten und aktuelle Preise gibt es natürlich direkt bei Grabner: Klick

Fazit zum Test des Grabner Riverstar 2020

Nach unserem Test in 2020 würde ich das Grabner Riverstar wieder kaufen. Denn das Boot bietet alles, was ein richtiges 2er Wanderkajak und Expeditionsboot ausmacht. Auch wenn es durchaus noch Luft nach oben gibt.

Beim nächsten Kauf eines Grabner Luftbootes würde ich allerdings mal über das Riverstar XXL nachdenken. Das wäre als Familienboot oder allein mit 2 Kindern eine interessante Option. Aber zum Glück ist das Grabner Riverstar auch gebraucht gut zu verkaufen, sodass ich immer noch umsteigen kann. Mal sehen.

Eine Frage aber bleibt noch offen: Heißt es nun der, die oder das Grabner Riverstar? Im deutschen Sprachraum sind ja Schiffe auch dann weiblich, wenn Sie einen Männernamen tragen. Der Flussstern ist aber männlich. Und das Boot ist sächlich. Ihr habt ja schon gemerkt, wofür ich mich in diesem Testbericht rein gefühlsmäßig entschieden habe. Aber was meint ihr: Der, die oder das Grabner Riverstar?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Kai sagt:

    Moin Tom!

    Für mich ist es ganz klar der……………….Test des Grabner Riverstar.

    Viele Grüße und mach weiter so!

    Kai

  2. Modfrey sagt:

    Hallo,

    super Bericht, so ein Erfahrungsbericht ist Golde wert und sehr wertvoll. Danke für die Mühe.

    Denkst du, es gibt in naher Zukunft so einen Erfahrungsbericht auch vom Gumotex Seawave? Ich benötige zwei Luftkajaks (zwei Kinder, zwei Hunde, zwei Erwachsene, viel Gepäck).

    Danke und schöne Zeit

    Grüße

    Modfrey

    • Tom sagt:

      So wie der Test zum Grabner Riverstar ist auch der Erfahrungsbericht zum Seawave schon fertig diktiert. Das mache ich immer unterwegs beim Paddeln. Da sind die Eindrücke noch frisch. Muss bloß noch ein paar passende Fotos vom “Test” raussuchen, auf denen auch mal das Boot und nicht nur lachende Kinder im Paddelurlaub zu sehen sind.

      Mal sehen, vielleicht schaffe ich das am Wochenende.

    • Tom sagt:

      Achso, noch was: Für einen Erwachsenen, ein Kind und 2 (große?) Hunde käme es im Grabner Riverstar auf einen Test an. Aber ich denke, das Riverstar ist zu klein. Da würde ich vielleicht die Kombination aus einem Riverstar XXL und einem Seawave nehmen.

      Hätte ich auch von Anfang an so machen sollen. Aber es ist ja kein Problem, das Grabner Riverstar gebraucht zu verkaufen und nächstes Jahr wirklich auf ein XXL umzusteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.