ᐅ Elbe: Badepaddeln zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Die Elbe zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz ist heute mehr Badefluss als Wasserstraße. Trotz einer Schubeinheit.

Sandstrand-Luxus am Morgen in Belgern

Keiner hat es mitbekommen. Und doch liegen früh Brötchentüten vor dem Zelt. Da war doch tatsächlich um 6 Uhr schon jemand in Belgern beim Bäcker. Was für ein Luxus. Danke! ❤

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Und so gibt es ein opulentes Frühstück am Sandstrand. Dann gehen die Kinder baden. Und die Eltern packen in der Zwischenzeit die Boote. Sind dadurch trotz des Landfrühstücks schon 9:30 Uhr auf dem Wasser.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Von der Wasserstraße zum Fluss

Und die Meditation beginnt wieder: Links, rechts. Links, rechts. Immer weiter. Immer von Neuem. Ist schön, so dahinzugleiten. Frage mich, wozu man überhaupt noch an der Elbe als Wasserstraße herumfummeln muss. Die paar musealen Frachtkähne, die noch auf der Elbe unterwegs sind, würden bestimmt auch so auskommen.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Besser wäre wohl, mit den ganzen Baggerschiffen des WSA die Uferbefestigung wieder aufzubrechen und der Elbe ihr natürliches Bett zurückzugeben. Diese Fahrrinnenverehrung hat doch keinen Sinn, wenn auf der Elbe sowieso kaum ein Güterschiff fährt.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Die ursprüngliche Natur ist ohnehin am beeindruckendsten. So wie die dicke Eiche am km 149,5. Rechts so 300 Meter von der Elbe. Mit bestimmt 10 Meter Umfang. 400 Jahre alt?

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Badezeit am Schloss Hartenfels in Torgau

Kurz vor Torgau zieht ein Paddler mit einem ganz besonderen Festkajak an uns vorbei: Er hat ein Segel, einen Ausleger und einen Elektroantrieb. Eine ganze Menge Technik fürs Paddeln. Aber beim heutigen Rückenwind nicht schlecht.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Die Kinder basteln sich auch gleich Segel aus den heute unnützen Regenjacken. Denn blau steht der Himmel über Torgau. Und blau umrahmt ist auch das Schloss Hartenfels.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Aus dem richtigen Blickwinkel heraus ist auch die Elbe blau. Badetag! Die Kinder springen direkt aus den Booten und schwimmen in der Elbe neben uns her. Und schaffen es auch, vom Fluss wieder in die Boote zu kommen.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Trotzdem legen wir in einer Bucht an, baden und machen im Schatten Mittagessen. Schiffsbrote und so.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Schubeinheit vs. Paddelboote

Kurz danach kommt links die Bucht, in der wir letztes Jahr gezeltet haben. Nur dass diesmal der Sandstrand überflutet ist. Und nochwas ist neu. Diesmal kommt uns sogar mal eine Schubeinheit entgegen. Genau in der Kurve. Wir machen Platz und bleiben schön rechts.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Ohh, das war ein Fehler. Denn das Heck der Schubeinheit schwenkt doch ganz schön aus und lässt nur wenig Raum bis zum Außenufer. Der tschechische Kapitän flucht laut. Stellt aber kurz die Maschinen ab, damit wir sicher vorbeikönnen. Ja, das haben wir falsch gemacht. Wir hätten auf der Innenkurve, also links vorbeifahren sollen. Sorry. Und danke.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Später wird mir klar, warum die Schubeinheit hier bei Prettin so eine Welle macht. Das Wasser ist so flach, dass die Kinder beim Baden mitten in der Elbe stehen können. Und dabei ist der Dresdner Pegel von 120 cm noch ziemlich normal. Dennoch reicht die Prettiner Elbe nur bis zum Kinderbauchnabel. Schluss jetzt mit dem Hinterherlaufen. Wieder rein in die Boote. Paddeln. Links, rechts. Links, rechts. Links, rechts.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Sandstrand-Luxus am Abend in Greudnitz

Greudnitz. Am km 178 ein Sandstrand. Eine richtige Sanddüne. Ist zwar noch nicht mal 17:00 Uhr. Aber hier bleiben wir. Und so buddeln die Kinder die ganze Zeit im feinen Sand.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Und dann gehen wir alle zusammen baden. Obwohl das Wasser natürlich nicht perfekt klar und sogar ein wenig schaumig ist. Aber wir haben unseren Spaß.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Am Abend gibt es vom 22 Jahre alten Benzinkocher die üblichen Nudeln. Neuerdings aber mit Pesto statt Brätelketchup.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Neu sind auch die Mückennetze über den Hüten. Habe ich nach der Mückenplage an der Oder direkt einmal für alle gekauft. Sehen zwar komisch aus, bewähren sich aber. Mit den Händen in der Jackentasche und den Füßen im Sand haben wir gegen die Mücken jetzt Oberhand. Und so macht der Abend an der Elbe auch wesentlich länger Spaß als sonst. Hej, eine Sternschnuppe. Habt ihr sie auch gesehen? Nein. Na toll. Jetzt wollen die Kinder erst ins Bett gehen, wenn sie auch eine Sternschnuppe gesehen haben. Aber dann sind sie doch zu müde und es reicht, dass eine da war. Ja, wirklich.

Elbe: Paddeln und Baden zwischen Belgern, Torgau und Greudnitz

Infos zum Paddeln auf der Elbe von Belgern zur Sanddüne Greudnitz

  • Paddeln auf der Elbe von Belgern nach Greudnitz: 36 km in 7 Stunden
  • Paddelboote: Grabner Riverstar (Klick) und Gumotex Seawave (Klick)
  • Ein Mückennetz ist der einzige Mückenschutz, der (zusammen mit langen Sachen) wirklich hilft: Klick
  • Die Tabelle zeigt die gepaddelte Strecke auf der Elbe und die Seiten aus dem Flussreiseführer “Die Elbe”: Klick

Elbe-km Paddel-km Attraktionen rechts und links der Elbe Seite
142,0 li Buchten bei Belgern
149,5 7,5 re Alte Eiche am Gestüt Graditz
154,5 12,5 li Torgau mit Schloss 184
169,5 27,5 re Wasserwanderfreunde Prettin mit Zeltplatz
172,5 30,5 Gierselfähre Prettin 190
177,5 35,5 li Dommitzsch 188
178,0 36,0 re Sanddüne Greudnitz 188

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.