ᐅ Neiße: Verlustreiches Paddeln von Guben zur Oder

Das letzte Neiße-Wehr in Guben. Das letzte Stück Neiße von Guben nach Ratzdorf. Und dann mündet die Neiße in die Oder. Schade eigentlich.

Zelten an der Neiße bei Groß Gastrose

7:15 Uhr. Da denkt man, man steht hier am polnischen Ufer der menschenleeren Neiße vollkommen in der Pampa. Aber auf der deutschen Seite fahren die LKWs die ganze Zeit hin und her und erzeugen dieses Rauschen einer entfernten Autobahn. Schade um die schöne Flussidylle. Aber das Rambazamba im Zelt ist auch nicht gerade leise.

[Die Kinder allerdings haben die LKWs nicht wahrgenommen. Die fanden unseren Biwakplatz an der Neiße super idyllisch und schön. Und ich soll nicht solchen Quatsch schreiben.]

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Die Mückenplage ist unglaublich. Man hat nur im Laufschritt eine Chance. Und unter dem Außenzelt versammeln sich hunderte Mücken. Die Mücken scheinen das Grün unserer Vaude-Zelte zu mögen. Zum Glück sind die Innenzelte absolut mückendicht.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Also gibt es Nudossibrote gleich im Zelt. Frage mich, wozu wir die Fischdose mithaben.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Trotz der Mückenplage genießen wir die Stimmung am Fluss. Angesichts der Wolkenbildung weiß ich aber nicht so recht, ob ich die Zelte nun abbauen oder stehen lassen soll. Schließlich steht immer der Regen am Himmel. Okay, erst noch baden. Mann, heute wird mal so richtig getrödelt.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Später Start zum Paddeln auf der Neiße

Aber noch einen Tag hier bleiben will auch keiner. Viel zu viele Mücken. Also los. Wir starten. Wäsche von der Leine sammeln, Zelte abbauen und Taschen packen. Egal, ob es jetzt noch mal regnet oder nicht. Wenn es doch noch plätschert, wettern wir das wieder in den Booten ab. 9:30 Uhr. Die Kajaks werden zu Wasser gelassen. Ziemlich spät heute.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Mühlgraben oder Hauptwehr Groß Gastrose?

Aber es ist nicht weit bis zum nächsten Wehr. Eigentlich will ich links in den Mühlgraben einfahren und dort außen links über den Radweg umsetzen. Da steht ja sogar ein Schild. Wir werden aber von einer Paddelfamilie so nett empfangen und so bestimmt herumdirigiert, dass ich jede Gegenwehr aufgebe und mich in mein Schicksal füge. Okay, dann eben über das Hauptwehr. Direkt davor ist links ein Ausstieg auf eine Wiese unter Bäumen. Ist mir ein bisschen unheimlich hier. Schließlich ist es frisch gemähtes Kraftwerksprivatgelände. Und das Lagerfeuerholz liegt sicherlich auch nicht für die zufällig vorbeikommenden Paddler bereit. Aber naja. Wer A sagt…

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Wir schleppen Boote und Gepäck über die Wiese vom Kraftwerk. Einsetzen unterhalb des Wehres auf einer Sandbank klappt prima. So sind wir schnell durch.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Aber die Leichtigkeit täuscht. Denn hinter dem Wehr kommen noch einige komische Hindernisse mit viel Schwemmholz. Schwierig zu fahren, aber möglich.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Allerdings gibt es einige für Luftboote beängstigende Hindernisse im Wasser. Hervorstehende Stahlstreben und solches Zeug. Statt das ganze Fördergeld für Hinweisschilder und Stege (Welche Stege?) auszugeben, sollte der Tourismusverein Neiße (oder wer da verantwortlich ist) lieber mal in ein paar Baggerstunden investieren. [Der Tourismusverein Guben ist fix. Eine Woche nach Veröffentlichung dieses Beitrags entschuldigt sich der Tourismusverein für die Unannehmlichkeiten und dafür, dass er hier nichts machen kann. Alles Privatgelände. Also tragt wirklich besser vor dem Wehr Groß Gastrose links über den Radweg um.]

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Problem ist auch hier, dass das ganze Wasser durch den Mühlgraben fließt. Und in der Neiße kaum etwas ankommt.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Sohlschwellen zwischen Groß Gastrose und Guben

Aber irgendwann ist das gesamte Neißewasser wieder in einem Strom vereint. Und schon kommen auch gleich ein paar hübsche, aber unproblematische Sohlschwellen.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Danach wird die Neiße ruhiger und es gibt das zweite Frühstück. Wir treiben also dahin, genießen die Stimmung und das Atombrot.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Die Paddelfamilie vom Wehr Groß Gastrose zieht ganz sportlich an uns vorbei. So ein Kanadier ist für eine vierköpfige Familie zum Paddeln wirklich nicht schlecht. Ich komme aber gar nicht groß zum Nachdenken, denn das Wetter fängt langsam an, komisch zu werden. Wir ziehen schon mal die Regenjacken an und die Planen drüber. Aber es tröpfelt nur.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Halsbrecherisches Umsetzen am Wehr Guben

Wir trödeln noch ein bisschen. Und dann kommt Guben in Sicht. Hurra, das letzte Wehr vor der Ostsee.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Eigentlich würde ich in Guben am liebsten rechts vor der Grenzbrücke aussteigen. Kurz vor dem Wehr ist auch ein guter Schwimmsteg. Eigentlich perfekt, zumal wir sowieso hier in Polen einkaufen wollen bzw. wegen mangelndem deutschen Angebot müssen. Eigentlich. Aber natürlich ist genau hier wieder die Paddelfamilie am Aussetzen. Und so traben wir unserer Herde hinterher und steigen links über die deutsche Bootsrutsche aus. Zwar ein guter Platz. Aber für uns doof. [Anm.: Der polnische Schwimmsteg ist normalerweise auf der deutschen Seite festgemacht und auch der Weg über Polen ist durch die große Straße verbaut. Also haben wir doch alles richtig gemacht.]

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Naja. Schleppen wir das ganze Gepäck eben den langen Weg auf der gepflegten deutschen Seite an der Neiße entlang. Statt den coolen, kurzen, polnischen Weg ins Unbekannte zu nehmen.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Unser Jüngster nimmt wie immer einen Rucksack und die 5 Paddel und flitzt vor. An der Grenzbrücke Guben orientiert er sich kurz und läuft zu der Stelle, für die sich sein großer Bruder und ich als Bootsträger auch entscheiden. Nämlich für das flache polnische Ufer rechts unterhalb des Wehrs.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Aber ein paar Passanten preisen eindringlich die offizielle deutsche Einsetzstelle an den Neißeterrassen. Und wir lassen uns schon wieder bezirzen und gehen nach links. Ein Stück weiter. Noch ein Stück. Und noch eins. Wo ist denn nun die tolle Einsetzstelle von Guben? Endlich. Eine große Treppe zum Fluss. Allerdings fallen wir bald die riesigen Sitzstufen runter. Hey Guben, diese “Treppe” ins Unkraut ist richtig gefährlich mit einem Boot auf dem Rücken. Da gehört oben eine Absturzsicherung hin. Sonst bricht sich dort irgendwann mal jemand den Hals.

Aber hier kann man auch einsetzen. Nur der kleinste Bruder sitzt jetzt ganz allein drüben auf der anderen Seite. Hätte ich mal auf ihn gehört und gleich über die polnische Seite umgesetzt. Es tut mir leid. Aber zum Glück verzeiht er mir, sieht uns und kommt mit den unhandlichen Paddeln rüber. Bald sind Besatzung, Boote und Gepäck wieder vereint. Am deutschen Unterwasser vom Wehr Guben an der Neiße.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Paddeleinkauf am Corona-Denkmal Gubin

Einer der wenigen flussnahen Supermärkte an der Neiße ist ein polnisches Einkaufszentrum in Gubin. Auf der Karte von Guben / Gubin ist ja gut die kleine Neißeinsel zu erkennen. Südlich davon die Grenzbrücke. Und 100 m rechts davon in der Kurve steht es. Mit Bank, Drogerie und Supermarkt.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Kommen auf dem Weg zum Einkaufszentrum von Gubin am Gubener Corona-Denkmal vorbei.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Goethe hat sogar ein Gedicht über Corona Schröter aus Guben verfasst:

Ihr kennt sie wohl; sie ists, die stets gefällt:
Als eine Blume zeigt sie sich der Welt,
Zum Muster wuchs das schöne Bild empor,
Vollendet nun, sie ists und stellt sich vor.
Es gönnten ihr die Musen jede Gunst.
Und die Natur erschuf in ihr die Kunst.
So häuft sie willig jeden Reiz auf sich,
Und selbst dein Name ziert, Corona, dich.

Eine Zierde ist auch der blümerante Wandgarten vor dem Supermarkt am Corona-Denkmal. Aber leider sind die Pflanzen nur aus Plastik.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Wir packen vor allem Brot, Joghurt, Äpfel, Gurken, Saft und eine Flasche Cola ein. Achso, und natürlich Eis. Bezahlen kann man da ganz einfach mit Kreditkarte. Man muss nur immer darauf achten, in Landeswährung zu bezahlen. Statt den sicheren Weg mit der  vermeintlich bekannten, aber eben übervorteilenden Umrechnung zu nehmen.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Das letzte Stück Neiße zwischen Guben und Ratzdorf

Nach Guben kommen noch ein paar Sohlschwellen und die übliche Brückenruine. Aber das Wehr Guben und der Schwall an der Nordbrückenruine waren die letzten Hindernisse bis zur Ostsee. Der Weg ist jetzt frei.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Doch bald ziehen dunkle Wolken auf. Wir packen uns wieder ein und die großen Jungs verzurren auf ihrem Grabner die Spritzdecke nebst Spritzschürzen. Wir flüchten uns ans Ufer unter eine überhängende Weide. Und dann geht es richtig los. Blitze, Donnerschläge, Sturzbäche. Und sogar Hagel. Wir im Seawave werden natürlich nass. Schließlich gibt es keine 3er Spritzdecken für das Gumotex-Boot. Und ohne professionelle Spritzdecke läuft es immer irgendwo rein.

Als der Wolkenbruch nach einer halben Stunde zum einfachen Landregen wird, paddeln wir schonmal weiter. Schließlich müssen wir warm bleiben.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Es hört auf. Auf einer Sandbank wechseln wir schnell die nassen Sachen. Zum Glück sind die ganzen Ortlieb-Taschen wasserdicht. Das wäre was, wenn auch die Ersatzklamotten oder gar die Schlafsäcke nass werden würden. Okay, wir sind wieder trocken und immer noch bester Laune. Die Sonne kommt sogar raus. Also weiter. Und genau da muss ich meine Sonnenbrille ins Wasser schmeißen. Unvorstellbar, wie schnell die verschwindet. Nicht wiederzufinden. Mist.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Wir genießen die letzten Neiße-Kilometer. Die großen Brüder haben nach fast 80 Kilometern Paddeln im Riverstar ihren Rhythmus gefunden. Ist immer beeindruckend, wie sie mit Kraft und Eleganz das große Grabner durchs Wasser treiben. Aber wir drei im Seawave bleiben auf Augenhöhe. Klar, zusammen sind wir ja auch älter.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Lassen uns nochmal treiben. Hören Musik. Paddeln kann so schön sein. Noch ein letzter Snack auf der Neiße.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Ende der Neiße und Beginn der Oder in Ratzdorf

Und dann kommt die Oder. Eigentlich ein Grund zur Freude. Wir sind die ganze Neiße ab Görlitz gepaddelt. Darauf ein fünffaches Hurra!

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Aber gleichzeitig ist die Oder nach der idyllischen Neiße auch ein Schock: Ein riesiger, breiter Strom, hier schon 542 km lang. Straffer Gegenwind. Respektable Wellen. Kein Schutz. Am liebsten würden alle umkehren und die Neiße wieder hochpaddeln. Naja, geben wir der Oder mal eine Chance. Und prompt verheißt uns ein Regenbogen eine schöne neue Welt.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Mein Großer inspiziert die Oder im Stehen. Zum Glück liegt das Grabner absolut stabil im Wasser. Im Seawave würde ich mir das nicht trauen. Wobei mein Vierter schon drauf und dran ist, dass auch zu versuchen. Bleib bloß sitzen!

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Und dann bläst mir der Wind sogar den Hut vom Kopf. Der schwere Lederhut versinkt schneller, als wir ihn retten können. Nochmal Mist.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Zelten an der Oder

Schon nach ein paar Kilometern auf der Oder suchen wir einen Zeltplatz. Finden aber kaum was. Die Oder hatte vor 2 Wochen einen Wasserstand von 415 cm und damit ganz schönes Hochwasser. Jetzt sind es 277 cm und überall an Land ist es klatschnass. Nur Schlamm und Pfützen. Ein Paradies für Mücken, die jetzt schnell Blut brauchen. Die Ufer sind voll mit den Biestern. Echt eine Plage.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Wir orientieren uns um auf die deutsche Seite. Aber dort das gleiche. Dazu verläuft hier gleich hinter dem Ufer der Oderradweg. Also nix mit Ruhe. So wechseln wir ein paarmal die Seiten. Immer auf der Suche nach der idealen Bucht zum Ankern.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Bis wir schließlich eine gute Stelle finden. Trocken und inmitten einer blühenden Schnittlauchwiese. Vor allem mit viel Wind und Sonne gegen die Mücken. Dann geht alles ganz schnell: Der Vierte macht Feuer. Der Erste kocht. Der Zweite und der Fünfte holen Holz. Ich baue erst die Wäscheleine auf. Die robusten Moll-Paddel stecken das weg.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Und dann gibt es Nudeln mit Käse, Linsensuppe aus der Dose und Würstchen vom Lagerfeuer an der Oder.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Zwischendurch baue ich die Zelte auf und wende immer mal wieder die nassen Sachen auf der Leine. Jetzt ist der Wind super.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Genauso wichtig wie gute Zelte sind aber Schaufel, Toilettenpapier und Mückenspray. Den genauen Prozess muss ich ja jetzt nicht erklären. Ich will nur mal daran erinnern, dass bei solchen Abenteuern immer eine Schaufel dazugehört. Schließlich wollen wir den Campground besser verlassen, als wir ihn vorgefunden haben.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Viertel elf springen die kleinen Brüder nochmal in die Oder und verschwinden dann im Bett.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Wir Großen ignorieren die Mücken und setzen uns nochmal ans Lagerfeuer. Versuchen, den Kometen Neowise zu finden. Irgendwo unter dem großen Wagen muss er sein. Mit der kleinen Kamera und Langzeitbelichtung finden wir den Kometen. Und wenn man dann weiß, wo er ist, sieht man Neowise auch. Aber die spektakulären Bilder im Internet übertreiben mal wieder. Da haben alle wie verrückt an den Hebeln im Lightroom gezogen.

Paddeln auf der Neiße vom Wehr Groß Gastrose über Gruben zur Mündung in die Oder bei Ratzdorf

Paddeln von Gastrose über Guben zur Neiße-Mündung

Weiterführende Infos

  • Infos zum Wasserwandern auf der Neiße rund um Guben: Klick
  • Mehr zu Corona Schröter aus Guben: Wiki
  • Artikel in der Süddeutschen über die gegenwärtige Mückenplage an der Oder: Klick
  • Rund um Guben sind wir bei einem Görlitzer Pegel von 1,50 m gepaddelt.
  • Aktueller Wasserstand und Durchfluss der Neiße am Pegel Görlitz: Klick
  • Gepaddelt sind wir bei einem Oderpegel an der Neißemündung bei Ratzdorf von 277 cm
  • Aktueller Oderpegel Ratzdorf: Klick

Kilometerliste der Neiße

  • Die Kilometrierung stammt aus dem Kanuführer für Polen und das Baltikum, Bd. 7, 2019 (Neiße-Kilometer ab S. 355, Oder ab S. 315): Klick
  • Kreuze markieren Umtragestellen oder nicht fahrbare Hindernisse in der Neiße
Neiße-km Paddel-km Wegpunkte und Hinweise bei 150 cm am Pegel Görlitz
27,4 x Wehr Groß-Gastrose, Aussetzen am besten links über den Radweg, 700 m (rechts nach dem Hauptwehr viele Hindernisse im Fluss)
26,0 1,4 ! Hinter dem Hauptwehr viele Hindernisse in der Neiße: Schwemmholz, Balken, Untiefen und scharfkantige Stahlprofile
25,6 1,8 Mündung Mühlgraben in die Neiße
16,3 11,1 x Wehr Guben, Aussetzen links zwischen Schilf und Ufermauer und Einsetzen an den Neißeterrassen (500 m), Läden links der Grenzbrücke in der Frankfurter Straße oder direkt rechts
16,0 11,4 Neißetreppen mit Einsetzstelle, Toilette hinter der Klosterkirche
15,5 11,9 Holzpfähle in der Neiße
15,0 12,4 Brückenruine der Nordbrücke mit Schwall, dahinter am alten Hafen Einsetzstelle in Bahnhofsnähe
0,0 27,4 Ratzdorf, Mündung der Lausitzer Neiße in die Oder bei 542,4 km, Biwakplatz

Karte mit GPS-Track vom Paddeln auf der Neiße

Paddelausrüstung

  • Grabner Riverstar als 2er: Klick
  • Gumotex Seawave als 3er Wanderkajak: Klick
  • Paddel sind Moll Playa 2: Klick
  • 3-Personen-Zelt Vaude Invenio SUL, Nachfolger heißt Space Seamless SUL: Klick
  • 2-Personen-Ultraleichtzelt Vaude Hogan UL als 2er: Klick

Hier geht es zur Übersicht mit der gepaddelten Gesamtstrecke von Görlitz bis zur Neißemündung einschließlich Tipps, Erfahrungen, Kilometerliste und Gewässerbeschreibung für das Paddeln mit dem Kanu auf der Lausitzer Neiße.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.