ᐅ Verdunklung im Wohnmobil: Folie runter, Solarplexius drauf

Ich experimentiere gern. Brauche oft mehrere Versuche. Auch bei der Verdunklung von Lexanscheiben im Wohnmobil musste ich erst meine Erfahrungen machen. Nun also Test Nr. 2. Mit Solarplexius Scheiben.

Test 1: Verdunklung von Lexanscheiben mit Fensterfolie

So ein Versuch ist die Verdunklung meiner Lexanscheiben gewesen. Die Folierung der Fenster war eine der ersten Handlungen beim Ausbau des Fensterbusses. Denn wer will schon ein Wohnmobil, in das jeder reinschauen kann. Ich nicht. Fenster müssen schwarz und von außen blickdicht sein. Doch mit der Zeit kamen die Blasen. Selbst da, wo die Folie für meine Verhältnisse eigentlich perfekt saß.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Als ob die Lexanscheiben atmen würden. Anfangs habe ich das natürlich auf mein Ungeschick bei meiner ersten selbst verklebten Fensterfolie zurückgeführt. War ja schon ein bisschen tricky. Hab aber bald gemerkt, dass ich gar nicht schuld bin. Kunststoffscheiben lassen sich schlichtweg nicht folieren. Stand ja auch auf der Verpackung drauf. Glaubte nur nicht daran. Und so zog die Folie immer größere Luftblasen. Hab erst versucht, die von innen aufzustechen und auszudrücken. Aber erfolglos.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Test 2: Verdunklung mit Solarplexius Scheiben als Alternative?

Doch ich hatte Geduld. Meine Familie hatte Geduld. Mein Bus hatte Geduld. Lieber schwarz und blasig als durchsichtig und glatt. Hatte sogar schon neue Folie gekauft, um die besonders verpfuschte rechte Seite noch mal ordentlich zu folieren. Wusste es halt nicht besser. Nur zur Ausführung hatte ich immer keine Lust. Und so lag die neue Folie. Und lag und lag und lag. Liegt immer noch. Mehr als ein Jahr schon. Irgendwas tief in mir wusste wohl, dass mir eines Tages eine bessere Lösung über den Weg laufen würde. Und so kam es. Durch Zufall was über das alternative Verdunklungssystem von Solarplexius gelesen. Dabei werden relativ dicke und steife Makrolonscheiben von innen gegen die Fenster geklemmt. Das kannte ich noch nicht. Noch nie gesehen. Also Internet anschalten. Recherchieren. Hmm, standardmäßig gibt es das nur für die üblichen Kleinwagen. Aber der Hersteller schneidet die vorkonfektionierten Teile doch garantiert aus großen Platten zu. Da müsste sich doch etwas machen lassen.

Also E-Mail hingeschickt. Sicherheitshalber parallel angerufen. Oh, das muss der Chef entscheiden. Doch der ist in Schweden. Wann kommt er denn wieder? Ähm, gar nicht. Wir sind eine schwedische Firma. Das wird ja immer besser. Kein Chinazeug, sondern eine schwedische Fachfirma. Verspricht, was zu werden. Aber es bleibt noch unklar, ob ich da einfach Wunschmaß bestellen kann. Am Hexenfeuer von Janov klingelt mein Handy. Der Deutschlandchef persönlich. Wir machen einen Test. Cool. Ich soll mal Maße schicken. Gut, mache ich. Aber erstmal die Tour zu Ende wandern.

Fenster ausmessen für die Solarplexius Scheiben

Nun ja. Breite und Höhe der Fenster im Wohnmobil sind ja noch einfach. Aber wie misst man eigentlich einen Innenradius sauber aus? Irgendwie kein Plan. Die Ideensammlung für Möglichkeiten der praktischen Ausmessung von Radien am Abendbrottisch war aber dann recht ergiebig. Gut, wenn die Kinder ordentlichen Matheunterricht kriegen. Und so bin ich mit zwei ausgeborgten Geodreiecken gleich noch mal raus zum Bus. Hab ausgelotet, dass die Fenster 40 mm Radius haben. Also Liste mit den Maßen geschrieben. Zu Solarplexius geschickt. Eine Woche darauf kam das Paket mit meiner Sonderanfertigung. Groß. Schwer.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Schnell mal aufreißen und reinschauen. Beeindruckende Dicke der Scheiben. Ganze 2 mm. Das ist mal was anderes als dieser fummlige Folienkram. Vorher extra noch mal das Montagevideo von Solarplexius ansehen. Sieht ganz leicht aus. Okay, wird schon klappen. Also die alten Fensterfolien runterreißen. 100 € und ein Haufen Arbeit sind futsch. Aber egal. Bin ja wenigstens klüger geworden.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Solarplexius Scheiben vor den Wohnmobilfenstern

Dann die Fenster sauber machen. Erstmal von außen. Ist nach der Griechenland-Tour ohnehin überfällig. Jetzt die Wohnmobilfenster auch von innen putzen. Vom 1124er ist noch so ein spezieller Acrylreiniger für die Seitzfenster übrig. Ist auch irgendein schwedisches Zeug. Sollte also gut mit den schwedischen Tönungsscheiben von Solarplexius zusammenpassen. Die Spannung steigt. Passen die Maße? Oder habe ich mich vermessen? Hmm, hier wäre vielleicht ein 45er Radius besser gewesen.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Hier wieder ein 30iger. Die original Fenstergummis sind erstaunlich unregelmäßig. Die Radien der Solarplexius Scheiben hingegen natürlich alle sauber gestanzt und einheitlich. So genau kann man gar nicht messen, wie die fertigen können.

Erfahrungen beim Zuschneiden der Solarplexius Scheiben

Und dann ist auch noch die Heckscheibenverdunklung zu groß. Muss die Zahlen irgendwie durcheinander gebracht haben. Aber besser zu groß als zu klein. Versuche es erst mal mit dem Cutter. Das ist aber witzlos bei 2 mm Materialstärke. Will schon die Stichsäge anschmeißen. Da fällt mir die Blechschere ein. Die Kleine habe ich immer dabei. Aber irgendwo war doch noch eine Große? Okay, gefunden. Erstmal will mein Vierter ran. Dessen Hände sind aber noch zu klein. Also darf ich. Das Schneiden geht sauber und schnell. Nur an die Radien traue ich mich nicht. Die lasse ich mal schön so. 40 mm sind ein für alle Fenster passender, guter Mittelwert.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Befestigung der Solarplexius Sonnenschutzscheiben

Für die Befestigung der Sonnenschutzscheiben von Solarplexius gibt es letztlich drei alternative Methoden:

  1. Standardmäßig werden die Scheiben mit Klemmprofilen oder solchen Clipsen an den Fenstergummis festgeklemmt.
  2. Der zweite Weg ist, die Scheiben mit doppelseitigem Klebeband zu befestigen, das auch höhere Temperaturen aushält.
  3. Ich muss natürlich wieder den dritten Weg gehen. Will die Scheiben oben und unten ein paar Millimeter unter den Fenstergummi schieben. Also die Scheiben 3 mm höher bestellt, als sie eigentlich sein müssten.

Die Profis können den nächsten Absatz jetzt mal überspringen. Ist mir ein bisschen peinlich. Die dicken Scheiben lassen sich nämlich natürlich nicht wie geplant einfach so unter den Gummi schieben. Hätte ich ja wissen müssen. Fluche ein wenig über meine spinnige Idee. Breche mehrere Werkzeuge ab. So von der Art Plastiklöffel aus dem Campingbedarf. Darf ja nichts Stabiles sein, um die Scheiben nicht zu zerkratzen. Obwohl die Verdunklung der Lexanscheiben natürlich auf beiden Seiten mit einer hübschen Folie geschützt ist. Sind schon ziemlich hochwertig, diese Solarplexius Scheiben. Aber hätte ich mich doch nur mal an die Empfehlungen gehalten.

Tipps zur alternativen Montage der Solarplexius Scheiben

Bei der zweiten Scheibe brechen fast die Finger ab. Das hilft beim Nachdenken. Da war doch mal irgendwas mit einem Strick beim Scheibe einsetzen. Hmm. Kann ja eigentlich nur so gehen, dass man den Strick reindrückt und dann nach der Montage der Sonnenschutzscheiben wieder rauszieht. Also Strick suchen. Durchmesser vielleicht 3 bis 5 mm. Ist egal, kommt nicht so drauf an. Dann den Strick Stück für Stück unter die Gummidichtung drücken. Dazu bewährt sich mangels professioneller Werkzeuge und nach mehreren Tests mit alternativen Mitteln ein Plastikreifenheber aus meiner Fahrradsatteltasche. Ist stabil, weich und nicht zu groß.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Jetzt die Scheibe ganz normal erst unten dann oben ansetzen. Die Übermaßwelle nach oben schieben. Möglichst weit an oder unter den Gummi. Hier machen sich 4 Hände gut. Anschließend den Strick langsam  rausziehen. Dadurch überlappt der Gummi jetzt die Scheibe. Dann lässt sich die Scheibe mit zwei kräftigen Händen sogar noch ein Stück verschieben. Endlich läuft die Montage der Übermaßscheiben ganz leicht. Die beigelegten Clipse bleiben unbenutzt.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Verdunklung mit Solarplexius Scheiben und der TÜV

Das Ergebnis überzeugt. Von innen sieht die Welt jetzt aus wie durch eine coole Sonnenbrille. Dunkel und rötlich. Und jede Solarplexius Scheibe hat auch einen ordentlichen Prüfstempel. D2272. Damit sollte es beim TÜV oder der Dekra keine Probleme geben. Im Foto gut zu sehen ist auch der ganze Staub auf der Scheibe. Haben uns und die Scheibe bei der Verdunklung der Lexanscheiben schließlich ordentlich statisch aufgeladen. Ein feuchtes Tuch hilft.

Von außen sind die von Solarplexius verdunkelten Lexanscheiben wie gewohnt völlig blickdicht. Nur diesmal gegenüber der Fensterfolie stärker verspiegelt sowie ohne Blasen und Wellen. Perfekt. Und so bin ich mit den neuen schwarzen Fenstern am Bus jetzt sehr zufrieden. Wenn auch erst im zweiten Versuch. Aber was sind schon zwei Versuche, wenn es um einen schönen Bus geht.

Verdunklung von Lexanscheiben mit Makrolonscheiben von Solarplexius

Infos zu den Solarplexius Scheiben im Wohnmobil

Mein Fensterbus hat hinten insgesamt 7 große Fenster. Die Höhe von 730 mm enthält bereits ca. 3 mm Übermaß. Die Radien hatte ich mit 40 mm bestellt. Nach der Erfahrung mit der Montage der Solarplexius Scheiben wäre es wahrscheinlich am besten, einen kleineren Radius zu nehmen und die Fenster auch (oder vielleicht sogar nur) in den Ecken unter den Gummi zu schieben. Habe an der Heckscheibe ja das umlaufende Übermaß der Solarplexius Scheiben getestet. Das Ergebnis ist hier am besten: Keine Ränder, keine Klammern, nichts. Aber eine furchtbare Arbeit. Selbst für vier große Hände. Doch wenn man wütend genug ist, schafft man es schon. Aber das muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden.

Ich habe die Sonnenschutzscheiben auf Übermaß mit den folgenden Maßen bestellt:

  • 5 x Seitenfenster: 1155 x 730 mm, Radien 40 mm
  • 1 x Schiebetür: 1080 x 730 mm, Radien 40 mm
  • 1 x Hecktür: 670 x 730 mm, Radien 40 mm (Breite ist korrigiert)

Und wenn ich mir so überlege, wie stabil die Solarplexius Scheiben sind und wie schnell im Urlaub mal eine Frontscheibe kaputtgeht, könnte man sich doch tatsächlich so eine Scheibe als Notersatz unter die Matratze legen. Wird’s ja wohl auch in durchsichtig geben.

Zur Montage der Solarplexius Scheiben zur Verdunklung meiner Lexanscheiben im Wohnmobil habe ich letztlich folgende Utensilien gebraucht:

  • Reifenheber aus dem Fahrradwerkzeug
  • Strick, am besten wäre wohl so eine Plastikwäscheleine
  • Ach so, und die Makrolonplatten natürlich, die mir von Solarplexius kosten- und bedingungslos für diesen Test zur Verfügung gestellt worden sind: Klick

Nachtrag: Erfahrungen mit den Solarplexius Scheiben

Bauen ist ja das eine. Nutzen das andere. Die Fenster sitzen nach 1000 km jetzt auch noch ideal unter dem Gummi. Endlich sind die Fenster knitterfrei, wie man hier schön auf dem Weg zum Eminem Konzert in Hannover sieht. Blickdicht sowieso. Perfekt.

Beim nächsten Mal würde ich die Scheiben sogar noch einmal 5 mm höher bestellen und oben und unten unter den Gummi schieben. Wenn ansonsten die Breite passt, lassen sich die Scheiben gut montieren und bleiben trotzdem stabil und wellenfrei vor den doch recht großen Fensterscheiben. Dann könnte man sogar die Radien noch kleiner wählen. Mit 30 mm wäre fast überhaupt kein umlaufender Spalt mehr zu sehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

11 Antworten

  1. A. sagt:

    Wahnsinn!
    Bei dir findet man immer genau das, wonach man sucht!
    Wir bauen momentan auch einen MB 711 D aus und sind mit den Scheiben noch unzufrieden. Die Verdunklungsfolie ist bereits draußen, die war schon sehr stark zerkratzt und nicht mehr schön anzusehen.
    Kannst Du grob sagen, wie viel Du für die Scheiben gezahlt hast? Dann wissen wir, ob es noch ein Projekt für dieses Jahr wird oder ob wir es doch noch etwas aufschieben. 😉
    Unser Fahrzeug war nach der Polizei noch eine Zeit lang bei den Johannitern. Diese haben Schriftzüge auf den Fenstern angebracht, die Spuren sind leider noch immer zu sehen und gefallen uns auch nicht allzu gut. Hast Du eine Idee, wie man die Reste wegbekommen könnte? Oder hilft da nur eine komplette neue Scheibe?

    Daumen hoch für Deinen Blog – ein echter Traum für jeden Ausbauer!

    • Tom sagt:

      Ja danke, aber ich mache auch nur, was alle mit so einem Bus machen würden. Ist doch klar – wir haben alle dieselben Probleme und Wünsche. Der eine eher, der andere später.

      Mit den Aufklebern weiß ich auch nicht weiter. Waschbenzin jedenfalls sollte man nicht nehmen, die Scheiben sind echt empfindlich auf Lösungsmittel.

      Die Rundumverdunklung von Solarplexius für 7 große Fenster kostet 399 €. Die machen immer ein individuelles Angebot – einfach ausmessen und anfragen.

      • Tom (ein anderer ...) sagt:

        Bei Kleberresten auf empfindlichen Oberflächen hilft nur Brennspiritus. Und das in rauen Mengen – nicht sparen und damit reichlich nass wischen, feuchthalten … Irgendwann beginnt sich der Kleber aufzulösen. Ehrlich. Und die Oberflächen werden nicht angelöst. Im Gegensatz zu fast allen anderen “Lösemitteln”. Geht also und is’ nicht so teuer. Und nicht so schädlich beim Einatmen.

  2. Lars sagt:

    Sag mal, weist du zufällig die genauen exakten Maße (LängexBreitexDicke) der Scheiben und den Radius? Muss eine Scheibe nachbestellen, habe eine Bezugsquelle inklusive Stempel, allerdings muss ich die Maße angeben und wollte dafür jetzt nicht ne Scheibe ausbauen müssen um die Maße zu nehmen…

    Gruß
    Lars

  3. Lars sagt:

    Danke, das hilft schon mal. Ich werde dann aber wohl eine Platte rausdrücke und genau messen. Will nicht stundenlang nacharbeiten müssen, erst recht nicht bei den Radien.

  4. Lars sagt:

    Die Dichtung kannst du noch original bei Mercedes bestellen.

  5. Tom sagt:

    Habe mal noch aktuelle Erfahrungen und ein Foto von den verdunkelten Scheiben ergänzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.