ᐅ PKW-Anhänger am Wohnmobil: Wolf am Haken

Ein PKW-Anhänger am Wohnmobil fährt sich trotz eingeschränkter Höchstgeschwindigkeit besser als gedacht. Und ermöglicht ein neues Projekt.

80 km/h Höchstgeschwindigkeit mit PKW-Anhänger am Wohnmobil

80 km/h Höchstgeschwindigkeit mit PKW-Anhänger am Wohnmobil

Anhänger hinter dem Wohnmobil?

Ein Anhänger hinter dem Wohnmobil kann schon Sinn machen. Zum Beispiel fand ich das Gespann aus unserem Mercedes Vito und dem kleinen Hymer Eriba Puck sehr gelungen. Enge Straßen, ukrainischer Asphalt, Wellblechpiste, unbekannte Waldwege oder sandige Strandzufahrten. Alles kein Problem mit der richtigen Kombination aus Zugfahrzeug und Wohnanhänger. Super war auch das Gesamtzuggewicht von unter 3,5 Tonnen.

Aber gut. Der Mercedes Vito war ein kleiner Camper. Wer einen Wohnwagen hinter einem ausgewachsenen Wohnmobil umherzieht, hat bei der Planung von Nutzlast und Größe des Wohnmobils irgendwas falsch gemacht. Oder mehr Kinder als wir. Ansonsten reicht doch für einen ausgewachsenen Wohnanhänger eine kräftige Zugmaschine vollkommen aus.

Hauptursache für einen Anhänger hinter dem Wohnmobil ist wohl meist die fehlende Nutzlast der kleinen 3,5-Tonnen-Wohnmobile. Da landet hinten auf dem Anhänger dann der ganze Krempel, für den vorn kein Platz und vor allem keine Zuladung frei ist. Sehe das ja immer auf den marokkanischen Stellplätzen.

Aber gerade für Marokko gibt es schon coole Anwendungszwecke für einen PKW-Anhänger am Wohnmobil. Auf so einen Plattformanhänger passen nämlich wunderbar auch ein paar Motorräder oder anderes Sandspielzeug.

PKW-Anhänger am Wohnmobil mit Sandspielzeug

PKW-Anhänger am Wohnmobil mit Sandspielzeug

AHK am Wohnmobil nachrüsten

Wer aber einen PKW-Anhänger hinter dem Wohnmobil herziehen will, muss erstmal eine geeignete Anhängerkupplung nachrüsten. Der typische PKW-Anhänger oder ein Plattformanhänger mit Doppelachse hat eine Kugelkopfkupplung, eine 12-Volt-Anlage und wiegt ca 700 kg. Dazu kommt das Gewicht vom PKW. Oder was halt so geladen werden soll.

Als zulässige Anhängelast für meinen PKW-Anhänger am Wohnmobil kalkuliere ich jedenfalls bei einem Geländewagen hinten drauf mit 2.700 kg. Und jetzt ratet mal, was bei meinem Mercedes 711 eingetragen ist. 3.500 kg Anhängelast wären natürlich noch besser. Aber das gibt die ABE vom Mercedes T2/LN1 nicht her.

Die kleine AHK am Vario ist als Kugelkopfkupplung auf einem Querträger verschraubt. Darüber ist bei mir ein cooles Doppeltrittbrett installiert. Die Anschlussdose für den Anhänger kriegt 12 V über einen Spannungswandler.

Wie man im Foto schön sieht, habe ich mir die eigentlich vorgesehene Halterung für die Anschlussdose schon abgefahren. Aber die Elektrodose für den PKW-Anhänger sitzt zum Glück schön geschützt weiter oben am Trittbrett. Den teuren Wandler für die 12-V-Elektrodose könnte man sich natürlich sparen, wenn man einen eigenen Anhänger auf 24 Volt umrüstet.

AHK am Wohnmobil: Kugelkopfkupplung, Trittbrett und 12-V-Dose

AHK am Wohnmobil: Kugelkopfkupplung, Trittbrett und 12-V-Dose

Handling PKW-Anhänger am WoMo

Beladung des Anhängers

Erst hatte ich ein wenig Respekt vor dem Fahren mit PKW-Anhänger am Wohnmobil. Schließlich ist das Gespann 12 m lang. Und das bei unseren engen Straßen. Aber so ein Plattformanhänger mit Tandemachse ist hinter dem Wohnmobil doch recht gutmütig.

Wobei dieser gemietete Anhänger ja gar kein Plattformanhänger ist, sondern ein spezieller PKW-Anhänger als Tieflader mit zwei Fahrspuren. Das ist zwar unpraktisch beim Transport von Motorrädern, aber dafür lässt sich der PKW-Anhänger zur Beladung über eine eingebaute Hydraulikpumpe kippen. Die manuelle Seilwinde des Anhängers zieht selbst den schweren Mercedes Wolf recht leicht auf den PKW-Anhänger.

Der Vorteil bei einem gemieteten Anhänger ist, dass da gleich ein Köfferchen mit Ladungssicherung dabei ist. Das sind solche Schlaufen, die in der Plattform eingehängt, um die Reifen geschlungen und dann festgezurrt werden.

Ladungssicherung auf dem PKW-Anhänger mit Spanngurten

Ladungssicherung auf dem PKW-Anhänger mit Spanngurten

Stellplatzsuche mit Anhänger

Aber so schön, wie sich der Tieflader-Anhänger selbst beladen fährt. Und so toll es ist, alle seine Spielzeuge im Urlaub dabei zu haben. Dennoch glaube ich, dass man sich auf einem Campingplatz mit so einem Gespann ziemlich unbeliebt macht. Und die freie Stellplatzsuche ist auch etwas erschwert.

Aber vielleicht könnte man ein Aufstelldach auf den Wolf zwiebeln und dann damit die letzte Meile bis zum perfekten Stellplatz ohne Anhänger überwinden.

Beladen des PKW-Anhängers mit einem Mercedes Wolf

Beladen des PKW-Anhängers mit einem Mercedes Wolf

Höhe der Anhängerkupplung

Da das Wohnmobil höhergelegt ist, hab ich noch einen Tieferlegungsadapter für die AHK. Kann damit die Kugelkopfkupplung am Wohnmobil flexibel in der Höhe variieren. Schließlich gibt es unterschiedlich hohe Anhänger.

Seht euch mal ganz oben das Foto von dem Anhänger mit den beiden Side-by-side-Quads an. Da ist die Kugelkopfkupplung am LKW bestimmt 20 cm zu hoch. Der bräuchte auf alle Fälle eine Tieferlegung. Derzeit schleift der Anhänger hinten bei jeder Bodenwelle auf dem Asphalt.

Die Höhe der AHK an meinem Wohnmobil ist für diesen PKW-Tandemanhänger etwa richtig. Naja, vielleicht 5 cm zu hoch. Doch da ich einen Anhänger fürs Wohnmobil immer nur miete, ist so ein flexibler Tieferlegungsadapter in der Teilekiste schon sinnvoll.

Höhe der Anhängerkupplung am Wohnmobil

Höhe der Anhängerkupplung am Wohnmobil

Führerschein und zulässige Höchstgeschwindigkeit

Grundvoraussetzung für das Fahren mit einem PKW-Anhänger hinter dem Wohnmobil ist der richtige Führerschein. Bin da mit dem großen CE-Führerschein natürlich fein raus. Würde also bei der Führerscheinprüfung für schwere Wohnmobile keine Kompromisse eingehen und immer wieder CE machen.

Aber bei der Höchstgeschwindigkeit mit Anhänger hinter dem Wohnmobil muss ich aufpassen. Mit leerem Anhänger bleibe ich mit dem Gespann noch unter 7,5 Tonnen. Maßgeblich ist dabei das tatsächliche Zuggesamtgewicht und nicht das maximal zulässige Gewicht von Wohnmobil und Anhänger. Darf also mit diesem speziellen Anhänger und meinem Wohnmobil auf der Autobahn 100 km/h fahren.

Björn hat dankenswerterweise meine Fahrschulkenntnisse aufgefrischt. Mit dem Wohnmobil über 3,5 Tonnen und Anhänger darf ich generell nur 80 km/h auf der Autobahn und 60 km/h auf Landstraßen fahren. Also auch mit leerem Anhänger und einem tatsächlichen Zuggesamtgewicht von unter 7,5 Tonnen. So ein Mist.

Mit beladenem PKW-Anhänger hinter dem Wohnmobil komme ich mit dem Gespann aber auf ein tatsächliches Zuggesamtgewicht von über 7,5 Tonnen. Das heißt auf alle Fälle eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h auf der Landstraße und 80 km/h auf der Autobahn. Zumindest in Deutschland.

Führerschein CE für das Fahren mit PKW-Anhänger am schweren Wohnmobil

Führerschein CE für das Fahren mit PKW-Anhänger am schweren Wohnmobil

Weitere Infos zum PKW-Anhänger am Wohnmobil

  • Das Fahren mit PKW-Anhänger hinter dem Wohnmobil bedeutet außerhalb Europas viel zusätzliche Grenzbürokratie.
  • In Marokko z. B. kann im Prinzip nur ein Fahrzeug pro Erwachsenem in den Pass eingetragen werden.
  • Bei einem Mietpreis von 27 € kaufe ich mir keinen PKW-Anhänger fürs Wohnmobil: Klick

Und hier gibt es als Spin-off noch die ganze Story zu dem direkt von der Bundeswehr gekauften Mercedes Wolf auf dem Anhänger.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 votes, average: 4,90 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Hallo, ich stöbere sehr gerne auf deiner Seite und lasse mich inspirieren.

    Heute muss ich leider mal meinen Senf dazu geben.

    Mit der Aussage, dass du mit dem leeren Anhänger tatsächlich 100 km/h fahren darfst liegst du meiner Meinung nach falsch. In der StVO wird tatsächlich immer die zulässige Gesamtmasse beachtet, nie die leer Maße. Ich hab jetzt extra nochmal in meinen Fahrschulbuch für Klasse C nach geguckt und kann leider nur den Hinweis finden, dass alle KFZ mit Anhänger und zulässiger Gesamtmasse von über 3.5 t generell 60 km/h schnell fahren dürfen. Auf Straßen mit Mittelstreifen (bauliche Trennung) oder mind. 2 markierten Fahrstreifen je Richtung ebenfalls 60 km/h und auf Autobahnen oder Kraftstraßen mit Mittelstreifen (bauliche Trennung) 80 km/h. Quelle: Lehrbuch Klasse C, Auflage 19, Degener, Seite 40.

    Dies soll nur als Hinweis und nicht als Belehrung gelten.

    Allzeit gute Fahrt

    Björn

    • Tom sagt:

      Auweia. Aber ich sag mal, dass ich das mit Absicht geschrieben habe, um die Fahrschulkenntnisse der Leser in Bezug auf das Fahren mit Anhänger am Wohnmobil zu testen. Also danke. Test bestanden. 😉

      Und natürlich ändere ich das jetzt auch oben im Text. Mann, ist mir das peinlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.