ᐅ Gemäß ABE zugelassene Reifengrößen für den MB 711 D

Jetzt wird es spannend mit der Eintragung der Einzelbereifung – ich kann die ABE und die Richtlinien bald singen. Aber was tut man nicht alles für seine Bildung. Und nun bin ich im Zuge meiner Recherchen darauf gestoßen (worden), dass mein BGS-Bus MB 711 D ein einzelgenehmigtes („ausgeschlüsseltes“) Fahrzeug ist. Zwar entspricht das Grundfahrzeug der ABE E321 mit seinen Nachträgen. Aber weist das einmal nach.

Originale Zwillingsreifen auf dem MB 711 D: 225/75R16

Originale Zwillingsreifen auf dem MB 711 D: 225/75R16

Doch es gibt auch Lichtblicke. Ich kenne jetzt meinen Fahrzeugtyp und habe (dank K.) die ABE einsehen können. Im Prinzip sollte diese Allgemeine Betriebserlaubnis für das Fahrzeug von jeder Prüfstelle abgerufen werden können. Ganz offiziell heißt die für den MB 711 D maßgebliche ABE „Typbeschreibung zum Gutachten vom 23.10.1991 zur Erteilung eines Nachtrags zur ABE Nr. E321 nach § 20 StVZO, Nachtrag VII vom 04.12.1991“. Na dann. Ich zitiere aus Blatt 2 – natürlich ohne Gewähr.

Typ des Aufbaus gemäß ABE für den MB 711 D

Ich habe eine Weile gebraucht, alles zu verstehen. Aber wenn ich mich einmal für etwas interessiere, dann will ich es auch ganz genau wissen. Nach der ABE  gibt es einen 4-stelligen Schlüssel für jedes Fahrzeug mit allen Ausprägungen, die ab Werk möglich waren. Die freien Stellen werden immer mit Punkten gekennzeichnet. Der Aufbau ist zum Beispiel mit dem Zeichen „C…“ gekennzeichnet. Unser Bus ist also ganz amtlich ein „geschlossener Kasten mit Führerhaus mit Fahrgastabteil, Laderaumhöhe 1940 mm“ (ABE, Blatt 2). Na, wer sagt es denn. Die erste Stelle ist klar.

Zulässiges Gesamtgewicht, Radstand und Motortyp

Die zweite Stelle zeigt das zulässige Gesamtgewicht ab Werk. Diese Angabe ist besonders wichtig für die gemäß ABE zugelassenen Reifengrößen. Bei mir also  heißt es „.A..      5990 kg“. Es gibt auch noch „.B..      6600 kg“.

Die 3. Stelle der Kennzahl  zeigt den Radstand. Der  Vario-Vorgänger MB 711 D (T2/LN1) konnte mit Abständen von 3.150 mm (..1.), 3.700 mm (..2.) oder 4.250 mm (..3.) bestellt werden. Mein MB 711 D hat den mittleren Radstand, also ist die 3. Stelle der Schlüsselnummer eine „2“.

Beim Motortyp (4. Stelle des Schlüssels) bin ich mir nicht ganz sicher. Es sollte aber  ein „…3“ sein (OM 364 A.V/1). Wichtig für die Reifengröße ist noch die Bremsanlage. Gemäß ABE 321, Blatt 35, hat mein MB 711 D ohne Druckluftanlage das „Bremssystem I: Hilfskraftbremsanlage (Vakuum) / Muskelkraftbremsanlage“. Tatsächlich Muskelkraftbremsanlage. Herrlich.

Zulässige Bereifung gemäß ABE des MB 711 D – KA (CA23)

Mein MB 711 D ist also ein CA23 mit Bremsanlage I und der Hinterachsübersetzung 3,15. Damit ist bei mir gemäß „Typbeschreibung zum Gutachten vom 23.10.1991 zur Erteilung eines Nachtrags zur ABE Nr. E321 nach § 20 StVZO, Nachtrag VII vom 04.12.1991, Blatt 32“ folgende Bereifung gemäß ABE zulässig:

  • 215/75 R16 C-113/111 M
  • 225/75 R16 C-116/114 M
  • 205/75 R17,5-121/120 M
  • 7.00 R 16-117/116 L
  • 8 R 17,5 C-113/112 M
  • 8 R 17,5-117/116 L
  • 8,5 R 17,5-121/120 L

Wenn die Hinterachsübersetzung größer wäre als 2,92 u. 3,15, würden noch die folgenden Reifentypen mit niedrigerem Traglast- bzw.  Geschwindigkeitsindex infrage kommen:

  • 7.00 R 16C-113/112 L
  • 8 R 17,5 C-113/112 L

Originale Felgen für die Bereifung 17,5 Zoll

Na also: 8,5 R 17,5-121/120 L wäre doch schon eine brauchbare Größe für die Umbereifung. Und dafür gibt es natürlich auch  eine Originalfelge von Mercedes: 5,25 x 17,5 / A3134000002 lt. EPC (siehe hier). Allerdings ist diese Felge natürlich wieder nur für Zwillingsbereifung vorgesehen. Traglast habe ich noch nicht. Diese Reifengröße habe ich gleich noch einmal in die Variantenuntersuchung für die Super-Single-Bereifung mit aufgenommen, auch wenn ich natürlich nur ungern eine alte, zöllige Reifendimension eintragen lassen würde. Obwohl es schon noch Reifen dafür gibt – auch von Goodyear. Und 8,5 R 17,5 wäre gemäß ABE zumindest eine passende Größe auf originalen 17,5-Zoll-Felgen, aber eben nur als Zwillingsbereifung.

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Timm sagt:

    Danke für die Daten.

  2. Sebastian sagt:

    Ich habe auch einen 711! Auch von mir vielen Dank.

    S.

  3. Sven B sagt:

    Hallo Tom…. wo kann man ( ich ) die ABE einsehen? Habe einen 609D-KA ED 12
    ABE Nummer E229

    P.S. Reifen habe ich heute montiert…. Danke nochmals
    Gruß Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.