ᐅ Beste Stellplatz-App für Expeditionsmobile: Test Park2gether

Park2gether ist meine allerbeste Stellplatz-App für die expeditionsmobile Freiheit unter Gleichgesinnten. Ein Testbericht.

Screenshot von Park2gether: Meine beste Stellplatz-App

Screenshot von Park2gether: Meine beste Stellplatz-App

Keine Expedition ohne Expeditionsteam

Alle großen Expeditionen der Geschichte waren Teamarbeit. Selbst solche extrovertierten Individualisten wie Reinhard Messer, Michael Müller und Jimny Klarkson hatten und haben immer ein Team dabei. Und wenn es nur ein Filmteam ist. Aber sie waren und sind niemals allein.

Auch viele Expeditionsmobilisten auf der Suche nach dem echten Abenteuer lieben die abendliche Gesellschaft am Lagerfeuer. Und je größer, geländegängiger und autarker das Expeditionsmobil ist, umso heftiger ist offenbar das Verlangen nach menschlicher Nähe aus dem gewohnten Kulturkreis. Und so bildet keine andere Fahrzeuggattung dermaßen routiniert sofort nach Ankunft am lange vorher ausgewählten Stellplatz eine Wagenburg.

Aber das ist ja klar. So eine Wagenburg aus Expeditionsmobilen schützt nicht nur vor Sandstürmen, wilden Tieren oder neugierigen Eingeborenen, sondern zeigt vor allen die lässige Routine echter Weltreisender, denen niemand mehr was erzählen kann. Oder braucht.

Und so hängt eine erfolgreiche Expedition vor allem von den richtigen Expeditionsteilnehmern ab. Kolonnenpartner für die Fahrt, Flügelmänner für die Wagenburg und Gleichgesinnte fürs Fachsimpeln werden schon lange vor der Reise organisiert. Ideal ist natürlich, wenn nicht nur die Reisepartner zusammenpassen, sondern auch die LKW-Marken.

Gefunden mit der besten Stellplatz-App: Wagenburg aus Steyr Expeditionsmobilen

Gefunden mit der besten Stellplatz-App: Wagenburg aus Steyr Expeditionsmobilen

Gemeinschaft als Grundprinzip der Stellplatz-App

Den größten Teil der Reisevorbereitung nimmt aber die Suche nach den besten Stellplätzen in Anspruch, die dann ja auch noch rechtzeitig reserviert werden müssen. Genau zur Lösung dieses Stellplatzproblems während einer entbehrungsreichen Expedition gibt es jetzt die nur für Expeditionsmobile gedachte Stellplatz-App Park2gether.

Das Entwicklerteam hat erst umfangreiche Erfahrungen mit eigenen und fremden Expeditionsmobilen gesammelt und eine revolutionäre Stellplatz-App vorgelegt, die den harten Alltag auf Reisen wesentlich erleichtert. Ich durfte die Stellplatz-App jetzt vorab testen.

Auf der Suche nach dem perfekten Stellplatz wähle ich in meiner besten Stellplatz-App Park2gether zunächst, wo ich einen Stellplatz suche: Dorf, Stadt, Fluss, See, Hügel, Berge, Wüste oder Meer. Dann gebe ich noch ein paar Informationen zum Basisfahrzeug und zur Fahrzeugbesatzung ein. Kein Muss, aber gern genutztes Extra ist ein individuelles Foto der Reisenden sowie (in der Premiumvariante) eine Verlinkung zu deren persönlicher Profilseite in der Stellplatz-App.

Die Stellplatz-App Park2gether ist deswegen so gut, da ich durch diese zusätzlichen Angaben das Suchergebnis noch weiter verfeinern kann. Mir ist zum Beispiel immer wichtig, nur mit Mercedes-Expeditionsmobilen zusammen an einem Platz zu stehen. Das ist jetzt nicht abwertend gegenüber MAN, Iveco oder den anderen Basisfahrzeugen gemeint, aber so kann ich mich doch am Abend am besten mit Gleichgesinnten zum Beispiel über die weltweit sichere Ersatzteilversorgung unterhalten.

Diese erweiterten Suchoptionen in der Stellplatz-App funktionieren natürlich nur dann, wenn ich auch selbst Stellplatzvorlieben, Fahrzeugtyp, Fahrzeugfarbe sowie ein paar persönliche Informationen eingebe und mit meiner Peergroup teile. Sobald die Stellplatz-App gut anläuft, sind Plugins für die verschiedenen Fahrzeugforen, Bloglovin und Tinder geplant. Ziel ist immer, die wertvolle Urlaubszeit störungsfrei mit Gleichgesinnten zu verbringen.

Und so finde ich das Konzept der Stellplatz-App Park2gether absolut super. Negativ ist eigentlich nur, dass die Schrift ein wenig zu klein ist. Da müssen die Entwickler nochmal ran. Aber so oft verstellt man ja seine Präferenzen nicht.

Screenshot der besten Stellplatz-App mit den Voreinstellungen

Screenshot der besten Stellplatz-App mit den Voreinstellungen

Die beste Stellplatz-App ist technisch einmalig

Dann muss ich noch den Umkreis angeben, der zwischen 1 und 1000 km frei wählbar ist. Dann sucht die Stellplatz-App nach den besten Stellplätzen für mich und mein Fahrzeug. Bevorzugt werden Stellplätze, die auf Instagram, Facebook oder eben in Park2gether gerade am beliebtesten sind und die gleichzeitig meine Voreinstellungen erfüllen. Das gibt es sonst bei keiner anderen App.

Und so ist meine beste Stellplatz-App auch die modernste. Im Vergleich mit den alten Stellplatz-Apps von 2012 oder 1984 ist auch kein händisches Aktualisieren der Daten erforderlich, da permanent eine Übertragung der aktuellen Stellplatzposition erfolgt. So wird der persönliche Stellplatzbereich in der besten Stellplatz-App durch eine Vernetzung der Fahrzeugdaten mit aktuellen Satellitendaten erfasst und dargestellt.

In der Premiumvariante der Stellplatz-App Park2gether erhält man dazu noch RFID-Funkaufkleber für Markise, Campingstühle und Badehandtücher. Damit sehe ich schon vor Antritt der Reise, wo am Stellplatz andere, individuelle Expeditionsmobilfahrer schon ihren persönlichen Wohlfühlbereich markiert haben.

In der Platinvariante der Stellplatz-App kann ich meinen Stellplatz sogar vorbuchen. Dazu erfolgt innerhalb von 10 Minuten nach Buchung eine satellitengestützte Markierung des gewünschten Stellplatzes mit 4 Pfeilsendern. Dieses Revier ist dann 24 Stunden für die weitere Stellplatzvergabe gesperrt.

Weiterhin kann das moderne Datenverarbeitungssystem der Stellplatz-App Park2gether mit der Fahrzeugsoftware MB-Juxx des weltweit größten Herstellers von Mercedes-LKWs kommunizieren, sodass bei einem optionalen Umbau der Servolenkung LS2A auf Elektrolenkung ein automatisierter Einparkvorgang möglich ist. Allrad ist natürlich bei Strandparkplätzen in der ersten Reihe zwingend erforderlich. Aber zum Glück gibt es mittlerweile so viele Allrad-LKWs, das man auch an schwierig zugänglichen Stellen nie mehr alleine steht.

Park2gether - Beste Stellplatz-App für Freistehen im Expeditionsmobil, Lofoten

Park2gether – Beste Stellplatz-App für Freistehen im Expeditionsmobil

Die Stellplatz-App Park2gether ist social

Seid ihr nicht schon oft an schönen Stellplätzen allein gewesen und habt euch nach etwas sozialem Kontakt gesehnt? Vielleicht war gerade trübes Wetter und kein Strom für den Laptop da? Habt ihr euch dann nicht mal jemanden gewünscht, der euch Gesellschaft leistet?

Endlich sind wir nicht nur auf dem Handy und virtuell, sondern auch im richtigen Leben permanent erreichbar. Social Media 3.0 sozusagen. Durch das Teilen meiner Stellplatzdaten in Echtzeit bin ich jetzt auch auf Reisen permanent mit ausreichendem sozialen Kontakt versorgt.

Das ist vor allem bei der Stellplatzsuche mit Kindern wichtig, die dann leichter Spielkameraden finden oder von der Stellplatzgemeinschaft betreut werden können. Ein sinnvoller Ergänzungsvorschlag für die Stellplatz-App wäre, dass man auch besonders gesuchte Camperprofile angeben kann, für die man dann gern die Campingstühle ein wenig beiseite rückt.

So könnten gestresste Eltern mit kleinen Kindern den Nachbarstellplatz gezielt für gelangweilte Reiserentner ohne Enkel reservieren. Leute mit Appetit auf heimische Leberwurst könnten Leute mit Gewichtsproblemen aufgrund zu voller Vorratsschränke einladen. Und jemand mit kaputtem LKW macht für Reisende mit handwerklichen Fähigkeiten seinen besten Nachbarstellplatz frei.

Stellplatz-Suche ökologisch und klimaneutral

Die beste Stellplatz-App ist auch ökologisch und nachhaltig. Vor allem in kargen Wüstengebieten leistet die Stellplatz-App durch das Herbeirufen zahlreicher Expeditionsmobile auch an die abgelegensten Stellplätze einen Beitrag zum gezielten Aufbau einer wertvollen Humusschicht rund um den Stellplatz. Das Logo der besten Stellplatz-App ist nicht umsonst grün. Der ExMoCodex, zu dessen Einhaltung sich alle Teilnehmer in den Nutzungsbedingungen der Stellplatz-App verpflichten, erlaubt zum Beispiel nur biologisch abbaubares Toilettenpapier.

Wenn dann ein Stellplatzbereich ausreichend mit menschlichem Dünger versorgt wurde, sorgt die Stellplatz-App für ein konzertiertes Umsetzen der Herde an den nächsten Stellplatz. Dazu ist die Stellplatz-App so angelegt, dass beim Verlassen des alten Stellplatzes direkt eine Information an die nächste Gemeinde erfolgt. Die Einheimischen können dadurch unmittelbar nach Abrücken der ExMo-Karawane Müll und Nahrungsreste verwerten und in die frische Humusschicht Bäume pflanzen.

Im Foto von einem ExMo-Stellplatz am besonders beliebten Erg Chebbi sieht man gut den frisch gedüngten Stellplatzbereich an den Dünen und die ersten Baumpflanzungen der Locals. Für diese Begrünung der Sahelzone kann man sogar CO2-Zertifikate erhalten und somit den Ausstoß der Expeditionsmobile an CO2 und Schadstoffen kompensieren. Das ergibt eine echte WIN-WIN-WIN-Situation für Umwelt, Reisende und lokale Bevölkerung.

Die beste Stellplatz-App ist nachhaltig und ökologisch korrekt

Die beste Stellplatz-App ist nachhaltig und ökologisch korrekt

Privatsphäre und Datenschutz der Stellplatz-App

Der Datenschutz meiner Stellplatz-App ist natürlich jederzeit gewährleistet. Denn die Daten werden ausschließlich ins Internet übertragen und vor der Veröffentlichung auf Viren und Bakterien untersucht. Dazu wurde mir auf Nachfrage versichert, dass ausschließlich Mitarbeiter, Angehörige und Mitnutzer der Stellplatz-App die Daten einsehen können.

Die Stellplatz-App Park2gether ist auch mit der Privatsphäre auf Du und Du. Diese wird dadurch geschützt, dass sich niemand genau auf den eigenen Platz stellen kann, sondern immer ein ausreichender Anstandsabstand gewährleistet ist. In welchem Abstand der nächste Stellplatz als frei und bezugsfertig markiert wird, hängt von der Version der App ab. In der Basisversion werden mindestens 25 cm Privatsphäre gewährleistet, in der Platinversion ist der Abstand bis zu 1 m frei einstellbar.

In Städten gibt es reservierte Plätze für die beste Stellplatz-App

In Städten gibt es reservierte Plätze für die beste Stellplatz-App

Weitere Infos zu meiner besten Stellplatz-App

  • Also ich werde die Stellplatz-App Park2gether jetzt immer nutzen. Die Vorteile für mich und die Umwelt sind einfach unschlagbar. Dazu muss ich endlich nie mehr irgendwo allein stehen.
  • Ihr könnt auch alle in der Stellplatz-App meine Freunde werden und euch direkt neben mich stellen. Ich mache dann jede halbe Stunde eine private Roomtour und berichte genau, wie viel mein Expeditionsmobil gekostet hat, was es verbraucht und dass ich auch wirklich überall durchkomme.
  • Und wer Bedenken zum Datenschutz der Stellplatz-App hat, für den gibt es schon lange eine absolut sichere Lösung: Klick

[Ihr habt sicher schon längst gemerkt, dass dieser Test meiner besten Stellplatz-App Park2gether nur mein Aprilscherz 2021 war. Oder ein Blick in die Zukunft. Mal sehen.]

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Evaristo sagt:

    Hallo Tom,

    Glückwunsch zu der tollen App. Da Du ja eine gute Verbindung zu den Erstellern hast, würde ich vorschlagen noch die Sanitärvariante mit einzubeziehen (Nebensteher hat Chemie-Toilette oder TTT).
    Allen Stellplatz-App Park2gether Nutzern ein fröhliches Alaaf und Helau.

  2. Rudolf sagt:

    Sehr nett!
    Weiter so!

  3. Haubi sagt:

    Sehr schön, und toll, dass die kuscheligen Gemeinschaft-Stellplätze dank 4×4 zum Glück immer so gut gesucht und besucht sind! Ich vermisse die Schieberegler Schmusefaktor und Kinderbetreuung. Wilmaa! Aber so überschwänglich hätte es nicht sein müssen – ist der Blog-Schreiber mit einer free-Version der APP bestochen worden?

    • Tom sagt:

      Ach, es ist sogar viel schlimmer. Die beste Stellplatz-App für Expeditionsmobile habe ich in Wirklichkeit selbst konzipiert und die Idee dann an einem 1. April kostenlos den App-Programmierern überlassen. Man wird sich ja noch selbst an seinen eigenen Schöpfungen begeistern dürfen.

  4. Klaus sagt:

    Kaum vorstellbar, daß es mal ein Leben ohne Äpp gegeben haben soll ….

    Sobald es eine Äpp gibt, mit der ich 100 % sicher mein Konto mit Geld in beliebiger Höhe füllen lassen kann, habe ich die …
    Bis dahin vermisse ich nicht eine einzige.
    Die wenigsten wissen anscheinend um die Türen, die man sog. Äpp-Anbietern zu seinen mobilen Endgeräten mit der Installation öffnet ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.