ᐅ Rumänien: Stolzes Brașov, Kronstadt von Siebenbürgen

Hoch über der Altstadt von Brașov / Kronstadt leuchten Hollywood-mäßig die stolzen Lettern am fast 1000 m hohen Hausberg: BRAŞOV.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Parkplatznot in Brașov

Schloss Bran ist zumindest äußerlich abgehakt. Auf nach Brașov. Sind ja nur 28 km.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Dazwischen thront noch die beeindruckende Bauernburg Rașnov auf einem Hügel. Die will aber jetzt keiner ansehen.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Brașov – Kronstadt- Brassó. So steht es auf dem dreisprachigen Ortseingangsschild.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Und so steht es auch in meiner dreisprachigen Landkarte von Siebenbürgen.

Dreisprachige DIMAP-Karte von Siebenbürgen, Erdely, Transsilvania

Dreisprachige DIMAP-Karte von Siebenbürgen, Erdely, Transsilvania

Brașov war bis 1919 als Kronstadt neben Sibiu / Hermannstadt eine der wichtigsten Städte der Siebenbürger Sachsen. Und auch in Brașov / Kronstadt ist die Parkplatzsuche eine Herausforderung.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Dazu ist hier überall LKW-Verbot. Ich gehe aber mal davon aus, dass ich wie auch bei der rumänischen Maut als Pkw zähle. Und kann den Bus nach einer Runde um die Altstadt dann doch irgendwo reinschieben. Habe aber nur Kleingeld für 2 Stunden. Also Beeilung.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Kleine Altstadt von Brașov

Doch die verkehrsberuhigte Altstadt von Brașov ist nicht groß. Eine Fußgängerstraße.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Der Marktplatz mit Hausberg und der stolzen Tafel “Brașov”.

Marktplatz und Hausberg von Brașov / Kronstadt

Die schwarze Kirche.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Ist ganz nett hier. Dazu eine schöne Atmosphäre mit den zahlreichen Straßenkneipen und dem immer präsenten Tampa mit der Seilbahn.

Marktplatz von Brașov Kronstadt in Rumänien

Leider ist von den Siebenbürger Sachsen nicht mehr viel geblieben als ein deutsches Gymnasium, ein paar deutsche Straßennamen und das Oktoberfest.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Aber um die Stadt wirklich kennenzulernen, müsste man wenigstens noch auf den Hausberg klettern und nicht nur in der Fußgängerzone hin und her laufen. Doch das Parkticket läuft ab. Und irgendwie hatten wir bis jetzt auch ein bisschen viel Zivilisation.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Burg Tartau / Prejmer

Die Kinder navigieren mich gemeinsam aus der Stadt. Das nächste Ziel sind die Schlammvulkane von Berca. Aber erstmal kommen wir durch Tartau. Und wenn wir doch sowieso schon hier sind, können wir doch noch die Bauernburg besichtigen. Na, erst mal sehen. Wir umkreisen das Ding und stellen fest, dass es eine übliche Wehrkirche ist. 14 Meter hohe Mauern um eine Kirche. UNESCO-Weltkulturerbe hin oder her, aber das lockt nach den ganzen Holzkirchen und Moldauklöstern keinen mehr aus dem Bus.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Wieder über die Karpaten

Schluss jetzt mit Kunst und Kultur. Wir wollen Berge, Schlamm, Wasser und Sand. Die im Straßenatlas grün markierte Strecke über die Karpaten ist schon mal recht verheißungsvoll.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Es geht immer durch die Wälder und dann an einem Stausee vorbei. Und überall wird vor Bären gewarnt. Allerdings sehen wir hier überhaupt keinen.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Kaufen unterwegs noch eine Melone und frischen an einem Supermarkt unsere Vorräte auf. Schließlich haben wir ein, zwei Wochen walachische Pampa vor uns.

Rumänien: Stolzes Brașov, alte Kronstadt

Aber erstmal geht es zu den Schlammvulkanen von Berca.

Infos zu Brașov / Kronstadt in Rumänien

  • Quelle meiner Infos sind die 20 Seiten zu Brașov im Rumänien-Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag (S. 187 ff.): Klick
  • Meine dreisprachige Siebenbürgen-Karte kommt direkt aus Ungarn (DIMAP, 1:400.000): Klick
  • Von der DIMAP-Karte gibt es auch eine digitale Version als PDF-Datei: Klick
  • Vormittags ist das Licht zum Fotografieren in Brașov dumm, besser ist Abendlicht.
  • Auf den Hausberg Tâmpa (960 m) gondelt auch eine Seilbahn.
  • In der Karte markiert ist der Marktplatz von Brașov (Piața Sfatului).

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.