ᐅ Biwak-Ausrüstung fürs autarke Wandern: Packliste 2022

Hier ist meine lange gereifte Packliste mit der besten Biwak-Ausrüstung fürs Wandern und Übernachten in den Hochalpen.

Biwak-Ausrüstung fürs autarke Wandern mit Packliste

Biwak-Ausrüstung fürs autarke Wandern mit Packliste

Erfahrungen mit der Biwak-Ausrüstung

Seit 2005 gehe ich mindestens einmal pro Jahr alleine mit 2 bis 5 Kindern auf eine Mehrtageswanderung mit Biwak. Davon mittlerweile 14mal Ende Oktober ins Dolomitenbiwak. Aber natürlich gehen wir nicht ins Hochbiwak und halten uns da auf. Am Tag wandern wir und schlagen unser Biwak erst am Abend irgendwo oben in den Bergen auf.

Allerdings sind im Spätherbst die wenigen Hütten geschlossen. Also alles ohne externe Essensversorgung, Wärme oder Dach überm Kopf. Wegen der fehlenden Infrastruktur muss die Biwak-Ausrüstung vollkommen autark sein. Sicherheit geht schließlich vor. Gerade mit Kindern in Höhen zwischen 2000 und 3000 m, wo oft schon Schnee liegt.

Habe von Anfang an viel mit der Biwak-Ausrüstung experimentiert. Vor allem mit dem Ziel einer möglichst minimalistischen und leichten, aber dennoch voll funktionalen Ausrüstung. Denn 35 kg Gepäck sind in den Bergen schon eine Zumutung.

Und so gibt es eine erprobte Packliste für die Biwak-Ausrüstung. Ist lustig, wie die sich entwickelt hat. Habe von 5-kg-Bergzelten über Biwaksäcke bis zu 1,5-kg-Ultraleichtzelten für mich und 3 Kinder alles durch. War auch schon mit und ohne Kocher unterwegs. Aber niemals ohne Schlafsack.

Die Packliste resultiert also aus über 15 Jahren Erfahrung mit der Biwak-Ausrüstung. Somit enthält meine Liste mittlerweile alles, was mich und die Kinder warm und trocken, sitt und satt sowie leistungsfähig und zufrieden hält. Und im Idealfall benutzen wir bis auf das Erste-Hilfe-Päckchen jedes Stück Ausrüstung.

Packliste der Biwak-Ausrüstung Alpen-Hochtour

Packliste der Biwak-Ausrüstung Alpen-Hochtour

Ziele meiner Packliste mit Biwak-Ausrüstung

Hauptziel meiner Packliste für die beste Biwak-Ausrüstung ist die Sicherheit. Mit der Checkliste in der Hand suche ich vor einer Bergtour die gesamte Ausrüstung zusammen und hake alles ab. Schließlich darf vor allem bei einer minimalistischen Ausrüstung kein einziges Stück fehlen.

Eine erprobte Packliste mit der besten Biwak-Ausrüstung ermöglicht mir aber auch eine Optimierung des Gesamtgewichts. Denn Hungern in den Bergen ist genauso doof, wie Lebensmittel runter ins Tal zu schleppen. Und so schreibe ich nach jeder Tour die praktischen Erfahrungen auf.

Wenn alles tauglich und erprobt ist, brauche ich auch keine Redundanz in der Biwak-Ausrüstung. Denn wenn ich weiß, wie lange die Powerbank hält, ist das Ladegerät überflüssig. Wenn ich Schüsseln mithabe, brauche ich keine Tassen. Und mit einer wasserdichten Wanderhose kann die Ersatzhose entfallen.

Dank Packliste: Perfekte Biwak-Ausrüstung auf der Alpen-Hochtour

Dank Packliste: Perfekte Biwak-Ausrüstung auf der Alpen-Hochtour

Ist Biwakieren und Wildzelten überhaupt erlaubt?

Geht mal davon aus, dass in Mitteleuropa alles verboten ist, was mit freiem Zelten in der Natur verbunden ist. Gleichzeitig könnt ihr aber auch davon ausgehen, dass sich kein Eigentümer, Spaziergänger oder Ranger an einem kleinen Zelt oder Biwak stören wird, wenn die folgenden Grundregeln eingehalten werden:

  • Kein Zelten an Hotspots oder Insta-Tipps
  • Einhalten von expliziten örtlichen Verboten
  • Gedeckte Aufstellung tief im Off
  • Keine Gruppenbildung
  • Spät ankommen, früh losgehen
  • Absolute Sauberkeit rund ums Zelt
  • Kein Lagerfeuer und kein Alkohol
  • Vermeidung von Krach und Licht
  • Achtsamer Umgang mit der Vegetation

Übrigens gelten diese inoffiziellen Regeln für das Biwakieren auch im skandinavischen Jedermannsrecht. Und wenn dann doch mal jemand nachschauen kommt, helfen defensive Freundlichkeit, verbindliches Auftreten und Kinder an der Hand. Eher kontraproduktiv sind Bundeswehr-Tarnkleidung, fette Messer am Hosenbund oder eine Ich-bin-der-Größte-Einstellung.

Biwak in den Dolomiten: Spät ankommen, zeitig losgehen

Biwak in den Dolomiten: Spät ankommen, zeitig losgehen

Liste mit unserer Biwak-Ausrüstung

Gut wäre natürlich eine PDF-Datei mit der Packliste für die Biwak-Ausrüstung, die sich bequem ausdrucken lässt. Aber ich bin zu faul, diese Liste bei jeder Anpassung neu hochzuladen. Hier im WordPress dagegen ist das eine Sache von ein paar Sekunden, und die Liste ist aktualisiert.

Zudem verlinke ich nicht jedes Produkt auf der Packliste fürs Winterbiwak. Sorry, ich hab’s versucht. Aber die meisten Ausrüstungsteile sind 10-20 Jahre alt und so nicht mehr zu kaufen. Dafür ist auf meiner Packliste für unsere Biwak-Ausrüstung alles echt und aktuell.

Außerdem spielt es keine Rolle, was genau für eine Ausrüstung man hat. Hauptsache ist, dass man die Packliste mit der Biwak-Ausrüstung vollständig abarbeitet. Wenn ich die Liste ausdrucke, markiere ich die, kopiere mir den Text ins Word und drucke die Packliste da aus.

1. Klamotten

  • (Wasserdichte) Wanderhose, T-Shirt, Pullover am Mann
  • Fleecejacken
  • Halstücher + warme Mützen + Handschuhe
  • Bergschuhe
  • Leggins bzw. Unterhose
  • Regenhose + Regenjacke
  • Ersatz: Je 1 Hose, T-Shirt, Pullover, Socken
  • Gamaschen (auch im Herbst)
  • Sonnen- bzw. Skibrillen

2. Persönliche Ausrüstung

  • Kinderpässe + Ausweise + Impfnachweise
  • Fahrkarten + Bahncards + Bahngutscheine
  • Bargeld + Kreditkarte
  • Krankenversicherungskarten
  • Handy + Stativ + USB-Kabel
  • Powerbank + Ladegerät
  • Stirnlampe mit Rotlicht
  • Kompass-Wanderkarte Papier + Apemap
  • Zahnputzzeug + kleines Handtuch
  • Toilettenpapier
  • Haargummis + Haarbürste
  • Multitool
  • Skatkarten

3. Erste-Hilfe-Päckchen

  • Pinzette + Kanüle
  • Sekundenkleber + Powerstrips
  • Arnika + Voltaren
  • Pflaster, Kompressen, Binden
  • Rettungsdecke
  • Paracetamol
  • Textilklebeband
  • Labello, Sonnencreme
  • Draht + Angelsehne

4. Biwak-Ausrüstung

  • 2 wasserabweisende Rucksäcke Haglöfs Zolo 70 l + 50 l
  • 1 wasserdichter Ortlieb GearPack 40 (gelb) für die Schlafsäcke
  • Vaude Superultraleichtzelt Lizard für 3 Personen
  • Isomatten (Vaude Winter + kleine Therm-a-Rest)
  • Pumpsack = Hülle für Iso-Matten
  • Winterschlafsäcke

5. Kletterausrüstung

  • Klettergurte + Karabiner
  • Helme, Klettersteigsets
  • Langes Kletterseil

6. Outdoor-Küche

  • Gaskocher + Winterkartusche + Windschutz
  • Streichhölzer + Anzünder in Tupperdose
  • Edelstahl-Topf mit Henkel und Deckel
  • Ortlieb-Wassersack für max. 10 l
  • Thermoskanne mit heißem Tee
  • 1 Brotmesser
  • 3 Löffel
  • Plastikschüsseln für Tee + Suppe

7. Verpflegung

  • Brot + Brötchen
  • Anreiseverpflegung: Äpfel, Gurke, Brot, Saft, Jogurt, Möhren
  • 3 x Volvic (auch als Trinkflasche)
  • Teebeutel: 3 pro Tag
  • 2 Tütensuppen/Tag
  • Buchstabennudeln
  • 3 Packs Fillinchen pro Tag
  • Streichbutter
  • 1/2 Salami + 2 Packs Würstchen/Tag
  • Nudossi (ca. 200 g/Tag)
  • Bonbons (1 Tüte pro Tag)
  • Schokolade (1 Tafel pro Tag)
  • Senf in Quetschdose
  • 3-10 l Wasser je nach Topographie

Gewicht der Biwak-Ausrüstung auf Hochtouren

Bei der letzten Dolomitentour lag das Startgewicht unserer kompletten Biwak-Ausrüstung bei 44 kg. Allerdings ist da kein Wasser und keine Kletterausrüstung dabei. Doch schon bei der Anreise wird ja einiges verbraucht, sodass zumindest mein Rucksack noch ein wenig leichter wird und eine Reserve für den Wasservorrat frei wird.

Zudem verteilt sich die Last der Biwak-Ausrüstung auf immer mehr und immer breitere Schultern. Dennoch muss ich bei Problemen zusätzlich das Gepäck eines Kindes tragen können. Und so ist es vor allem der Wasservorrat, den ich je nach Gelände an das Idealgewicht anpasse.

Gewicht der Biwak-Ausrüstung auf Hochtouren

Gewicht der Biwak-Ausrüstung auf Hochtouren

Infos zur Liste der Biwak-Ausrüstung

Ich will diese Packliste kurz und knackig halten. Falls aber noch Erklärungen gewünscht sind, warum ich welche Biwak-Ausrüstung mitnehme oder was ich mit dem Sekundenkleber im Erste-Hilfe-Päckchen mache, könnt ihr Fragen gerne in den Kommentaren stellen. Oder Ergänzungen der Packliste vorschlagen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Andreas sagt:

    Moin, ich weiß ja nicht, wie groß eure Töpfe sein müssen, aber bei Globetrotter gibt es schöne Titantöpfe, die außerordentlich wenig wiegen und die die Gaskartusche, den Windschutz und einen kleinen Kocher beim Transport beherbergen. Habe ich jetzt diverse Jahre im Einsatz und bisher bin ich sehr zufrieden.

    • Tom sagt:

      Der verbeulte Edelstahltopf gehört auf alle Fälle zur Biwak-Ausrüstung. Habe gerade nachgewogen: Der wiegt genau 500g und fasst 4 Liter. Wüsste nicht, dass es sowas in Titan gibt. Zumindest gab es das damals nicht, als ich meine Outdoorausrüstung zusammengekauft habe. Und jetzt ist uns der Topf ans Herz gewachsen.

  2. Andreas sagt:

    Einen ans Herz gewachsenen Topf darf man auch nicht gegen etwas neues austauschen, zumal die Titantöpfe keine vier Liter haben. Viele Grüße

    • Tom sagt:

      Teile für die Biwak-Ausrüstung ersetze ich schon, wenn ich dadurch weniger schleppen muss. Aber was will ich mit so einem 900 ml Becher? Das reicht ja schon zu dritt nicht. Ideal wäre ein 5-Liter-Topf mit Henkel und Deckel in Titan. Gibt’s aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.