ᐅ Weiße All-Terrain-Reifenbeschriftung selber machen

Die Reifenbeschriftung “All-Terrain” ist gemäß § 1 Abs. 4 ExMoGrVwRbVO für Offroad-Fahrzeuge verpflichtend. Doch darf man Reifen selber beschriften?

Offroad fahren, Reifenbeschriftung All Terrain nach ExMoGrVwRbVO

Offroad fahren, Reifenbeschriftung All Terrain nach ExMoGrVwRbVO

Bedeutung der ExMoGrVwRbVO für Offroad-Reifen

In der Szene gab es im letzten Jahr ja schon einige Aufregung um die neue Expeditionsmobil-Geländereifen-Verwendungs-und-Reifenbeschriftungs-Verordnung (ExMoGrVwRbVO) und die Pflicht zur Verwendung speziell gekennzeichneter All-Terrain-Reifen auf Expeditionsmobilen.

Denn vor einem Jahr wurde im Bundesanzeiger die 141. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften veröffentlicht. Damit wurde Artikel 1 Eingangsformel, Nummer 4 und 20 Buchstabe b sowie Artikel 20, Eingangsformel (§ 1 Absatz 4 Satz 20 und Anhang StVZO sowie BKatV) wie folgt geändert:

“Fahrzeuge über einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen, welche aufgrund ihrer technischen Spezifikationen der Kategorie M1 Expeditionsmobil unterliegen, dürfen nicht mehr mit typgeprüften LKW-Reifen (FTR), sondern nur noch mit Reifen für die Spezialanwendung Gelände (All-Terrain-Reifen ATR) ausgerüstet werden und unterliegen ansonsten bei geländeähnlichen, geländenahen oder geländetypischen Verhältnissen nach der hier gegenständlichen Regelung einem Fahrverbot.”

Gut, solange Marokko noch kein Beitrittsgebiet ist, könnte ich die alten Reifen ohne entsprechende Kennzeichnung aufbrauchen. Ansonsten dürften aufgrund der ExMoGrVwRbVO zukünftig Fotos wie diese der Vergangenheit angehören. Zumindest mit nicht gekennzeichneten Nichtgeländereifen.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Reifenbeschriftung gemäß § 1 Abs. 4 ExMoGrVwRbVO

Hatte allerdings blöderweise meinen Mercedes 711 schon vor Inkrafttreten der neuen Verordnung auf All-Terrain-Reifen umgerüstet. Und nun ist gemäß § 1 Abs. 4 ExMoGrVwRbVO eine Reifenbeschriftung zwingend erforderlich. Diese hat “auf den Außenseiten radial in mindestens 5 cm hohen, lateinischen Schriftzeichen in heller Farbe auf dunklem Grund oder in dunkler Farbe auf hellem Grund” zu erfolgen. Hab also eindeutig die falschen Reifen gekauft. Meine Nokian Rotiiva AT 235/85 R16 sind zwar All-Terrain-Reifen. Doch die Reifenbeschriftung ist unzulässig, weil dunkel auf dunklem Grund.

BF Goodrich ist mit den schon traditionell weiß beschrifteten All-Terrain-Reifen wesentlich besser aufgestellt als Nokian. Allerdings ist hier die weiße Reifenbeschriftung dieser 285/70 R17 auf dem Jeep wieder 175° versetzt aufgebracht. Da stehen die Buchstaben des im Gelände unabdingbaren Reifenstylings ja auf dem Kopf. Das ist bestimmt nicht (mehr) zulässig.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Reifenbeschriftung selbst basteln

Sprühvorlage für die ExMo-Reifen

Muss also für meine dunklen Reifen eine helle Reifenbeschriftung basteln. Diese bescheuerte ExMoGrVwRbVO geht mir gerade richtig auf den Senkel. Na gut. Nehme mit einem weißen A3 Blatt und der Rückseite eines alten Bleistifts erst mal die Konturen des Herstellerschriftzugs “Nokian” auf.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Die Kontur der Herstellerangabe auf dem AT-Reifen allein reicht natürlich noch nicht. Ziehe die Herstellerangaben daher mit dunkler, kräftiger Tinte nach.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Aber nur “Nokian” ist natürlich die völlig falsche Reifenbeschriftung. Eine Reifenbeschriftung ohne Reifenverwendungszweck ist gemäß § 1 Abs. 4 lit b) ExMoGrVwRbVO offroad nicht zulässig. Da muss “All Terrain” stehen. Auf meinen Reifen steht aber nur “AT”. Bastle also selber am Computer eine Beschriftung.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Ist nur schwierig, den notwendigen Radius r=64 cm für die Reifenbeschriftung im Word hinzukriegen, da Abbildungen maximal 55,88 cm groß sein können. Ich bräuchte aber 128 cm. Also Freihandarbeit. Das ist schon der zweite Versuch V2. Passt immer noch nicht richtig.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Der dritte Versuch V3 der weißen Reifenbeschriftung “All Terrain” ist schon besser. Aber noch ausbaufähig.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Beim Versuch V4 belasse ich es dann. Hab den Radius mit der richtigen Beschriftung “All Terrain” jetzt mehr oder weniger zufällig getroffen. Ähm, ich wollte sagen iterativ. Das klingt besser.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Insgesamt sind einige Versuche meiner Sprühvorlage für die Reifenbeschriftung zusammengekommen.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Aufkleben und Auscuttern der Sprühvorlage für die Offroad-Beschriftung ist diesmal Kinderarbeit. Die gesetzgeberisch streng limitierte Beschäftigung von Kindern erfolgt jedoch im häuslichen Rahmen und unterliegt daher dem Ausnahmetatbestand von § 14 Abs. 20 KindArbSchG. Allerdings ist bei Kinderarbeit ohne oder mit verringertem spielerischen Anteil § 1 Abs. 4 BonMiLoG einschlägig.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Weiße Sprühfolie aufsprühen

Okay, die Sprühvorlage ist fertig. Jetzt die Schablone auf den ExMoGrVwRbVO-widrig noch unbeschrifteten Geländereifen kleben.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Dann kommt die weiße Sprühfolie zum Einsatz. Die Reifenbeschriftung “All Terrain” sieht doch schon mal ganz gut aus.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Nochmal dichter ran. Da hätte man sich beim “A” und “R” der All-Terrain-Sprühvorlage wirklich ein bisschen mehr Mühe geben können.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Offroad-Einsatz mit weißer Reifenbeschriftung

Nun ist mir unklar, ob die “Spezialanwendung Gelände” gemäß § 1 Abs. 4 ExMoGrVwRbVO eine Reifenbeschriftung auch schon auf einem unbefestigten Campingplatz erforderlich macht. Bei diesem Anwendungsfall handelt es sich zwar eindeutig um Offroad, also einen Einsatz des Expeditionsmobils neben der Straße.

Allerdings ist ein Campingplatz ja gerade kein öffentlicher Verkehrsraum, sondern Privatgelände. Wenngleich für die öffentliche Nutzung zweckbestimmt. Denke, dass § 1 Abs. 4 ExMoGrVwRbVO hier eine Regelungslücke enthält.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Trotzdem sind meine Überlegungen zur Notwendigkeit der Offroad-Reifenbeschriftung im geländenahen Zeltplatzumfeld ohne Gewähr. Ihr solltet daher wie immer bei sicherheitsrelevanten technischen Basteleien euren Rechtsanwalt fragen. Die Rechtsberatungskosten übernimmt sowieso die Expeditionsmobilweltweitvollwindel-Kaskoversicherung. Denn es kommt bei der Definition von “Offroad” immer auf den spezifischen Einzelfall und den Blickwinkel an.

Während in der vorstehenden Fotografie der private Campingplatzcharakter überwiegt, zeigt die nächste Aufnahme das ansonsten unbewegte Wohnmobil eher in einem geländetypischen Reifenumfeld. Dieses Foto suggeriert insbesondere im Begriffsverständnis der Geschmacksvereinheitlichungsbehörde InstaPol einen All-Terrain-Reifen im harten Offroad-Einsatz und unterliegt insofern zweifelsohne § 1 Abs. 4 ExMoGrVwRbVO.

Schlecht zu erkennen ist auch die nicht mehr vorschriftsmäßige Reifenbeschriftung. Die Sprühfolie ist doch nicht sehr dauerhaft. Hier ist dringend Abhilfe geboten, da ansonsten Betriebserlaubnis, Versicherungsschutz und Kindererziehungsberechtigung erlöschen.

Irgendwie brauche ich noch eine professionelle Lösung fürs Reifenstyling, um meine Reifen dauerhaft vorschriftsmäßig weiß beschriften zu können. Es muss da doch irgendwelche Sticker für die Reifenbeschriftung geben. So darf ich doch nicht mehr ins Gelände. Erst ohne Allrad und dann ohne weiß beschriftete Reifen.

Weiße Reifenbeschriftung All-Terrain gemäß ExMoGrVwRbVO selber machen

Infos zur Reifenbeschriftung “All Terrain”

Die im Beitrag zur Reifenbeschriftung zitierten Gesetze und daraus resultierende Schlussfolgerungen sind wie alles hier ausschließlich meine persönlichen Hirngespinste und ersetzen keine Rechtsberatung.

  • ExMoGrVwRbVO: Expeditionsmobil-Geländereifen-Verwendungs-und-Reifenbeschriftungs-Verordnung
  • KindArbSchG: Kinderarbeitschutzgesetz
  • BonMiLoG: Bonbonmindestlohngesetz
  • Sprühfolie ist sonst toll, aber für die Reifenbeschriftung ungeeignet: Klick

Und noch ein familieninterner Hinweis zur Reifenbeschriftung: Nein, aus der hier vorgenommenen Anwendung des BonMiLoG können keine gewohnheitsmäßigen, zukünftigen Ansprüche abgeleitet werden. Nach KindArbSchG werden ausschließlich Einzelfallentscheidungen durch die vertretungsberechtigten Mitglieder des Ältestenrates getroffen.

[Natürlich hat jeder gemerkt, dass dieser Beitrag einer meiner jährlichen Aprilscherze ist. Die Pflicht zur Reifenbeschriftung von All-Terrain-Reifen gibt es nur in den Köpfen von Offroad-Fans wie mir. Da braucht es die ExMoGrVwRbVO gar nicht. Schließlich sind weiße Reifenbeschriftungen todschick und sehr gefragt. Das Auge crosst eben mit.]

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Udo sagt:

    Netter Artikel zum heutigen Tag! Helau!

  2. Robert sagt:

    Gefällt mir.
    Daumen hoch.

  3. Frank sagt:

    War schön zu lesen!

  4. Meli sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis und die praktischen Tips zur Umsetzung. Wir werden uns sogleich daran machen, es entsprechend zu beschriften 🙂

  5. Tom sagt:

    Schön, dass ihr das wichtige Thema der Reifenbeschriftung von All-Terrain-Reifen am ExMo und anderen Geländefahrzeugen so ernst nehmt. Da freut sich der Verfasser des ExMoGrVwRbVO. Und die Mehrkosten für weiß beschriftete All-Terrain-Reifen und das ganze Reifenstyling bekommen endlich einen Sinn.

  6. Anonymous sagt:

    Hey Tom gute Anleitung aber bitte nicht vergessen weiss ist nicht weiß. Die Beschriftung sollte auf jeden Fall in RAL 9016 Verkehrsweiß ausgeführt werden. Vielen Dank für die Mühe. Walter

    • Tom sagt:

      Ah, zum Glück habe ich oben geschrieben, dass der Beitrag zur Reifenbeschriftung gemäß ExMoGrVwRbVO keine Rechtsberatung ersetzt. Natürlich muss man auch auf das richtige Weiß achten. Ist bestimmt irgend so eine Durchführungsbestimmung zum Gesetzestext. Dachte, da steht nur “hell auf dunklem Grund”. Aber die denken sich auch jedes Jahr etwas Neues aus. Sorry für den Fehler. Und danke für den Hinweis.

  7. Tom sagt:

    Natürlich war dieser Beitrag über das Selbermachen der Reifenbeschriftung einer meiner jährlichen Aprilscherze. Vielen Dank fürs Mitspielen. Mir hat’s Spaß gemacht.

  8. Andreas sagt:

    Für’s nächste Jahr: Die Nokian sind aus gutem Grund innen weiß. Wenn man die Beschriftung sichtbar machen will, schneidet man den Schriftzug durch die Seitenwand und nimmt die Nokian Luftsperre bis 6bar. Verschleißt nicht, sieht gut aus und hat nen 3D Effekt nach §14(2) ExMoGrVwRbVO.

  9. Rainer sagt:

    Hallo Tom! Soviel ich informiert bin reicht für kurze Ausflüge bis zu 6 Monaten das provisorische Anbringen von ausgeschnittenen Papierbuchstaben. Diese dürfen mit Transparentem Klebeband oder mit Tackernadeln (bis zu 5mm Länge!) angebracht werden. Das umständliche Sprühen kannst du dir sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.