ᐅ Nordschweden: Endlich mal ein Polarkreis zum Anfassen

Langsam, aber sicher verlassen wir in Nordschweden den Urlaubs- und kommen in den Heimfahrmodus. Das bedeutet, dass früh alles von ganz allein viel schneller geht und die Kinder langsam drängeln. Also nur noch mal ganz kurz im Kalixälven baden und ab auf die lange Straße nach Süden. Wegen einem Rentier kann ich jetzt nicht mehr anhalten. Also Frontscheibenfoto.

Und schon wieder Rentiere. Diesmal in Nordschweden

Und schon wieder Rentiere. Diesmal in Nordschweden

Mit Müh und Not geht ein Zwischenstopp am Jockfall. Ist ja auch wirklich ein beeindruckend mächtiger Wasserfall. Vor allem unser junger Wasserfallliebhaber ist schwer begeistert und macht bestimmt 20 Fotos aus allen möglichen Perspektiven. Ich nehme mal die Frontale.

Nordschweden: Wasserfall Jockfall am Polarkreis

Nordschweden: Wasserfall Jockfall am Polarkreis

Und ich hatte mich schon gefragt, was die massiven Warnhinweise, Sperren und 30iger Schilder vor der Brücke über den Kalixälven sollten. Aber als wir da so auf der schmalen Brücke herumhopsten und wie von einem Wanderweg aus den Wasserfall bewunderten, sehe ich warum. Die LKWs in Schweden sind doch etwas größer. Die Zaungäste ob der vermeintlich einsamen Straße doch etwas unaufmerksamer.

Typischer Schweden-LKW: Volvo mit vorn 3, hinten 5 Achsen

Typischer Schweden-LKW: Volvo mit vorn 3, hinten 5 Achsen

Am Jockfall-Zentrum (hier mit schönem Luftbild) endlich auch mal Rentierfellanfassen und Eisessen. Ich untersuche derweil den interessanten Lastenträger auf einem Audi. Das hält? Hmm, scheinbar.

Des Schweden liebste Hobbys: Autos und Angeln

Des Schweden liebste Hobbys: Autos und Angeln

Wollen wir hier gleich was essen? Nö. Weiterfahren. Doch kurz danach schon wieder ein Stopp. Diesmal bleibt der Motor an. Ist ja nur der Polarkreis. Noch dazu von der falschen Seite.

MB 711 am schwedischen Polarkreis

MB 711 am schwedischen Polarkreis

Gut jetzt. Weiter. Proteste, als ich mit steifem Bein nach 300 km abzweige und mal kurz in der Ostsee schwimmen gehe. Ich solle mich mal nicht so haben.

Nordschwedische Ostsee: Kleine Badepause zwischendurch

Nordschwedische Ostsee: Kleine Badepause zwischendurch

Also nur eine kleine Erfrischungsrunde. Schnell weiter. Nach 500 km Landstraße Tagesziel für erreicht erklärt und den nächstbesten Badplats angesteuert. Und so stehen wir hier nun an einem schönen Ostseesandstrand, bauen Burgen und machen Lagerfeuer.

Das Lagerfeuer gehört zu Schweden wie Gustav Adolf

Das Lagerfeuer gehört zu Schweden wie Gustav Adolf

Und sehen endlich mal wieder einem richtigen Sonnenuntergang zu. Schön.

Endlich mal wieder ein richtiger Sonnenuntergang

Endlich mal wieder ein richtiger Sonnenuntergang

Sörmjöle / 507 / 4.031 km

Man merkt also, wie schnell wir durch Nordschweden nach Süden vorstoßen. Noch ein paar Abstecher zum Bottnischen Meerbusen wären zwar reizvoll, aber es muss weiter gehen. Zum nächsten Naturreservat kurz vor Stockholm.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.