ᐅ 152 € Eintritt ins Mautkonzert von Kroatien, Slowenien, Österreich, Tschechien

Ein neuer Morgen am Rio Pecos

Hat sich gelohnt, gestern den Bus mit Bedacht so aufzustellen, dass wir auf der einen Seite vom Aufstelldach die Sonne aufgehen…

…und auf der anderen Seite den Rio Pecos dahinfließen sehen.

Mag diese Sonnenaufgänge im Aufstelldach. Auch die Jungs sind sofort wach und blicken begeistert umher. Ist ja alles noch ziemlich vertraut. Denn das letzte Mal waren wir vor 6 Monaten hier. Hat sich nicht viel verändert. Nur die Füße der Infotafel sind weggefault.

Leider können wir hier nicht viel Zeit verbringen, denn heute ist Sonntag. Und der Weg nach Hause ist weit. Knapp 1100 km. Also direkter Start.

Ticketmaut in Kroatien: 51 € für 315 km

Bin mir aber nicht so sicher, wo ich langfahren soll. Die optimale Strecke hat so viele Nebenbedingungen. Hab keine Lust zum Denken. Fahre erstmal los. Vertraue meiner Spontanität. An der Auffahrt von der Piste kurz innehalten. Und dann links herum. Autobahn.

Hatte aber schon kurz den Reflex, rechts abzubiegen. Landstraße zu fahren. Weil’s so schön ist. Nun gut. Autobahn ist schon schneller. Mautstation Maslenica. Ticket ziehen. Beschleunigen. 80 km/h. Jetzt in den Fünften. Entspannung. Frühstück. Und dann immer weiter. Immer nach Norden.

Wieder neue Mautvorschriften in Slowenien: 10 € für 60 km

Slowenien. Steuere “wie gewohnt” das Mautterminal nach der Grenze an. Hä? Alles zu? Was’n hier los? Überall Mautbrücken. Habe aber weder Vignette noch Mautbox. Auweia. Erstmal runter von der Autobahn. Internetrecherche. Da hat doch Slowenien glatt die Vorschriften geändert und verlangt seit 8 Tagen eine Mautbox. Puhh. Was jetzt? Bin ja jetzt vielleicht 30 km “schwarz” gefahren. Also da anrufen. 080 1503. So ein Handy ist schon praktisch. Spart viel Zeit. Und tatsächlich bekomme ich kompetente Auskunft. Ich soll wieder auf die Autobahn fahren und kann dort im Nachhinein bezahlen. Sehr gut. Allerdings weiß die Dame am Schalter nichts davon. Aber ist ja klar, die neue Regel für Slowenien gilt ja erst seit 8 Tagen. Und dann noch mit nachträglicher Buchung. Zu Dritt stehen wir um den Bildschirm. Rätseln. Bekommen es schließlich hin. Hoffe ich zumindest.

Und ich habe die nächste Mautbox am Fenster kleben. DarsGo. 10 € Pfand für die Box, 10 € Maut für die 60 km durch Slowenien und weiter gehts.

Mautbox in Österreich: 86 € für 320 km

Bei den Österreichern bin ich immer maximal vorsichtig. Die ASFINAG versteht keinen Spaß. Also lieber noch an der letzten slowenischen Tankstelle das Guthaben checken und reichlich aufstocken. Die 320 km von der slowenischen zur tschechischen Grenze über Graz und Linz kosten 86 € Maut. 2 Achsen. Emissionsklasse Euro 0-2. Das nächste Mal fahre ich wirklich Landstraße. Vielleicht über Klaus?

Mautbox Premid in Tschechien: 15 € für 300 km

Grenze zu Tschechien. Erst mal keine Maut, da alles noch Baustelle ist. Dann piept die Box auch hier monoton. 300 km von Budweis über Prag zur Grenze kosten 405 CZK = 15 €. Geht ja.

Zurück in Deutschland

Puh. Geschafft. Endlich halten die Mautboxen die Klappe. Nichts piept mehr. Himmlische Stille im Bus. Nur der OM 364A brummt sanft. So wie ich es mag. Irgendwann in der Nacht sind wir zu Hause. Und natürlich schlafen wir trotzdem im Bus. Wir sind ja noch im Urlaub. Bis Montag früh. Dann geht es nach dem kleinen Osterausflug wieder in die Schule und auf Arbeit, als ob nichts gewesen wäre.

Deutschland | 1.071 km | 4.525 km

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.