ᐅ Mercedes T2/LN1 auf elektrische Leuchtweitenregelung umrüsten

Ein irreparabler Defekt zwingt zum Umbau auf elektrische Leuchtweitenregulierung. Doch wie funktioniert die hydraulische Leuchtweitenregulierung am T2/LN1?

Defekte Leuchtweitenregulierung am T2N

Meine Leuchtweitenregulierung am T2N ist defekt. Die Scheinwerfer lassen sich nicht mehr verstellen. Leuchten direkt vor dem Fahrzeug auf die Straße. Viel zu tief. Am Scheinwerfer sitzt ein Versteller. An dem hängt direkt der Reflektor. Die Reflektoreinsätze lassen sich von Hand immer noch bewegen. Das fühlt sich an, als ob da eine Feder verbaut wäre. Aber da ist keine Feder. Der Effekt tritt nur durch den Unterdruck im hydraulischen System auf.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Funktion der hydraulischen Leuchtweitenregelung am Mercedes T2

Also undicht = kaputt. Kann man die Leuchtweitenregulierung nicht reparieren? Gibt doch bestimmt eine Anleitung dafür. Ist doch ein Mercedes. Aber mit der Leuchtweitenregulierung am Vario stimmt irgendwas nicht. Bei Mercedes ist sonst alles klitzeklein beschrieben. Aber zur LWR findet sich fast nichts. Auch in der Fachliteratur zum T2/LN1 finde ich nur den Hinweis, dass es die Leuchtweitenregulierung beim Vario-Vorgänger T2 neu nur als Sonderausstattung L35 gab (Einführungsschrift für den Kundendienst, 1986, Seite 14). Sonst nix.

Auch im Internet gibt es nicht viel. Beim googlen nach der Leuchtweitenregulierung für den Vario lande ich am Ende bei meinem eigenen Beitrag zum Umbau des Schalters der LWR im Amaturenbrett und zum nächtlichen Scheinwerferproblem in Portugal. Das soll alles sein? Dachte sogar erst, die Leuchtweitenregelung am Vario würde wie beim Mercedes Vito mit Unterdruck gesteuert. Wird sie aber nicht. Das ist ein ganz einfaches, geschlossenes, hydraulisches System.

Beim Drehen am Leuchtweitenregler im Amaturenbrett (A0005442131) wird eine sicherlich frostfeste Flüssigkeit (Glycol?) über die weißen, biegsamen Röhrchen in die beiden Stellantriebe an den Scheinwerfern gepresst. Die Versteller sind jeweils direkt mit dem Reflektoreinsatz in den Scheinwerfern verbunden und drücken den Reflektor nach oben. Wenn der Druck rausgenommen (oder das System undicht) wird, klappt der Reflektor wieder runter.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Umbau auf elektrische Leuchtweitenregelung am T2N

Umbaukit auf elektrische Leuchtweitenregulierung am Unimog, Düdo und Bremer

Die Funktion der originalen, hydraulischen Leuchtweitenregulierung ist eigentlich ganz einfach. Funktioniert so ähnlich wie so eine kleine Arztspritze. Hab unterwegs sogar schon überlegt, die Scheinwerfer tatsächlich wieder mit so einer kleinen Spritze zu regulieren. Aber das wird wohl nicht auf Dauer funktionieren. Kann ich ja mal probieren, wenn ich Zeit habe. Aber allein ein neuer Leuchtweitenregler im Amaturenbrett (A0005442131) kostet so viel wie das ganze Umbaukit auf eine elektrische Leuchtweitenregulierung. Dafür gehe ich eine richtige Reparatur der LWR nicht an.

Doch es gibt die Umbausätze auf eine elektrische Leuchtweitenregulierung nur für den Unimog, den Düdo (T2 alt) und den Bremer (T1). Für den namenlosen T2 neu oder den Vario ist nichts dabei. Puhh. Was mache ich nur? Ach egal, probier einfach mal das LWR-Umbauset vom Bremer aus. Wird schon passen. Das Päckchen ist schnell da. Vor allem aber die E-Mail mit einer detaillierten, 14-seitigen Einbauanleitung.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Ausbau der Scheinwerfer

Ich dachte erst, der Umbau auf elektrische Leuchtweitenregulierung geht ohne den Ausbau der Scheinwerfer. Wer es nämlich schafft, die Verstelleinheit vom Reflektor von innen abzuziehen, braucht die Scheinwerfergläser nicht auszubauen. Wer allerdings keine Spinnenfinger hat, muss (mindestens) die Scheinwerfergläser ausbauen. So wie ich. Also zuerst die Blinker abbauen. Das geht mit den zwei weißen Rändelschrauben von innen. Dann den Blinker nach außen abziehen.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Aber der Plastikgrill um die Scheinwerfer muss beim Nachrüsten der elektrischen Leuchtweitenregulierung am Vario ganz ab. Und ist noch mit 4 weiteren Schrauben befestigt. Links sind noch die 2 oberen Kreuzschlitzschräubchen da. Natürlich beide fest. Also aufbohren.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Die Befestigung des Plastikgrills um die Scheinwerfer ist auch eine komische Konstruktion. Da sind einfach Gewindestücke in den Kunststoff gepresst. Kein Wunder, dass sich da nach 25 Jahren nichts mehr bewegt.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Unten ist die Plastikverkleidung schon mit Sikaflex eingeklebt. Okay, der erste Plastikgrill ist ab.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Demontage der alten, hydraulischen Leuchtweitenregelung

Der Grill um den rechten Scheinwerfer ist nicht besser. 3 Schrauben ausbohren. Doch der Plastikgrill um die Scheinwerfer muss zum Umbau auf elektrische Leuchtweitenregulierung ab. Nur so kommt man an die Schrauben für die Streuscheibe und das Scheinwerfergehäuse ran. Von vorn. Dann die vier Klemmschrauben lösen und das Scheinwerferglas vorsichtig abnehmen. Die Reflektoren sehen gut aus. Sind aber ein bisschen verstaubt. Am Reflektor ist außen oben eine Sicherungssperre für das Kugelgelenk des Reflektors. Fürs Bild schon abgeschraubt. Im Bild unten rechts das weiße Teil ist der Verstellhebel der Leuchtweitenregelung.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Mit dem gelösten Kugelgelenk lässt sich der Reflektor mit dem LWR-Versteller jetzt schon ziemlich weit rausziehen. Kann die Kugel des Verstellhebels für die Leuchtweitenregelung rausziehen. Das komisch gebogene, weiße Ding ist nur gesteckt. Manchmal mit einem Sicherungsring obendrüber. Mit ein bisschen Kraft kann man die Halterung für die Leuchtweitenregelung vom Stellantrieb abziehen. Der Versteller wird beim Umbau auf elektrische Leuchtweitenregulierung wiederverwendet.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Montage der elektrischen Leuchtweitenregelung

Der abgeschraubte Stellring mit dem weißen Bajonettverschluss zum Scheinwerfergehäuse wird beim Umbau auf elektrische Leuchtweitenregulierung ebenfalls wiederverwendet und auf den elektrischen Stellmotor der LWR aufgeschraubt.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Das elektrische Umbaukit der LWR passt ohne Probleme. Mit dem Stellrad kann der Scheinwerfer nach wie vor justiert werden.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Nur der Antrieb für den Versteller der Leuchtweite ist halt elektrisch. Je mehr Gewinde zu sehen ist, umso weiter zieht es den Scheinwerfer nach unten. Es sollte also hier die Einstellung vorgenommen werden.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Der Verstellhebel der elektrischen Leuchtweitenregulierung wird nur in die Aufnahme an der Leuchtweitenregelung eingeklipst. Reflektorglas drauf. Fertig.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Das weiße Röhrchen mit der Hydraulikflüssigkeit am alten, hydraulischen Vorsteller kann einfach abgeknipst werden. Da hängt nichts anderes dran.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Den Plastikgrill um die Scheinwerfer montiere ich diesmal mit Einziehmuttern und Schrauben von außen. Ist nicht so elegant wie Original, aber deutlich wartungs- und reparaturfreundlicher. Und irgendwann kann ich da auch gleich mal Scheinwerfergitter montieren.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Elektroanschluss der Leuchtweitenregelung am Vario

So, jetzt muss muss ich noch die ganzen Kabel der elektrischen Leuchtweitenregulierung anschließen. Die Stecker zu den beiden elektrischen Stellmotoren der LWR sind schon vorkonfektioniert. Passt.

Elektrische Leuchtweitenregulierung nachrüsten beim Wohnmobil Mercedes T2/LN1, Funktion hydraulische LWR

Aber die andere Seite der Kabel muss ja auch irgendwohin. Blau ist die Steuerleitung zum Schalter der elektrischen LWR. Schwarz ist Masse. Rot ist Plus. Allerdings arbeiten die Stellmotoren der elektrischen Leuchtweitenregulierung mit 12 V. Und der Bus hat natürlich 24 V. Kann also Plus nicht einfach vom Standlicht holen. Brauche einen DC-DC-Wandler. Allerdings kann mir keiner so richtig sagen, wie hoch die Leistungsaufnahme dieser Stellmotoren ist. Doch der Anbieter verkauft Wandler von 24V auf 12V mit 3 Ampere. Mehr als 36 Watt sollten die Stellmotoren der elektrischen Leuchtweitenregulierung also nicht haben. Eher deutlich weniger.

Ich allerdings will über den Wandler nicht nur die elektrische Leuchtweitenregulierung, sondern auch noch die Zentralverriegelung, das Standlicht am Anhänger und noch ein bisschen anderen Kleinkram betreiben. Will nach 25 Jahren weg vom Mittelabgriff an den Aufbaubatterien. Brauche daher etwas mehr Leistung. Und mehr Zeit. Aber das ist ein anderes Thema…

Infos und Quellen für die elektrische Leuchtweitenregulierung am Vario

  • Mein Umbausatz für die elektrische Leuchtweitenregulierung am T2/LN1 ist eigentlich für den Mercedes Bremer/T1, passt aber auch beim T2/LN1: Klick
  • Einzig nötiges Zubehör für die elektrische Leuchtweitenregulierung ist ein Wandler 24V/12V
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Hallo Tom,
    klar, die Leuchtweitenregulierung gibts als elektrischen Umbausatz fix und fertig – Deine Links verweisen wohl auf den nächsten Artikel – Anhängerkupplung 😉 Da bin ich schon gespannt!

    Beste Grüße
    haubidü

    • Tom sagt:

      Na, da gab es beim Beitrag zur elektrischen Leuchtweitenregulierung wieder mal einen unbeabsichtigten Einblick in meine Arbeitsweise.

      So einen Beitrag diktiere ich natürlich parallel zum Einbau direkt ins WordPress und mache dann hinterher nur noch die Fotos dazu. Diese Rohfassung sollte eigentlich nicht-öffentlich sein… Und eigentlich veröffentliche ich so einen Beitrag erst, wenn alles läuft…Aber jetzt warte ich noch auf den Wandler…Naja, muss so gehen…Und ja, die Anhängerkupplung ist schon dran…Aber der Wandler fehlt…Also warten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.