ᐅ IFA W50 Allrad mit LAK2: Echtes Expeditionsmobil

Ich bewundere immer diejenigen, die wirklich mit einem IFA W50 Allrad Expeditionsmobil auf Weltreise gehen. Das ist echtes Abenteurertum. Doch ist die Entscheidung für den W50 nicht eigentlich sinnvoll?

IFA W50 Allrad Expeditionsmobil mit LAK2 der NVA

IFA W50 Allrad Expeditionsmobil mit LAK2 der NVA

IFA W50 Allrad als Expeditionsmobil

Gerade so ein W50L/A der NVA mit Allrad, Niederdruckreifen und LAK2 wäre zudem ziemlich stilecht als Basis für ein wahres Expeditionsmobil. Nun gut, die grüne Farbe könnte an dem ein oder anderen Grenzübergang etwas irritieren. Aber ein Eimer Farbe löst viele Probleme.

Schon die Konstrukteure des W50 waren sich bewusst, dass vor allem die Allradversion zu wenig Nutzlast hatte. Ursache war, dass viele technische Bauteile am W50 zu massiv ausgeführt waren. Doch gerade das könnte dem IFA W50 beim Umbau zum Expeditionsmobil zum Vorteil gereichen. Denn damit steigt die Robustheit des Fahrgestells.

Nutzlast braucht man beim Umbau zum IFA W50 Allrad-Expeditionsmobil ja dann doch nicht so viel. Aber so hat der IFA W 50 genügend Reserven. Nicht umsonst sind die W50 in der DDR nicht verschrottet, sondern immer wieder aufbereitet worden. Einfache, geländegängige Technik.

IFA W50 Allrad Tankwagen Niederdruckreifen

IFA W50 Allrad Tankwagen mit Niederdruckreifen

Fahrkomfort des IFA W50

Eigentlich sind der einzige Luxus des W50 die Trittstufen am Vorderrad. Die sind wirklich ein Alleinstellungsmerkmal. Vor allem in Verbindung mit den fetten Niederdruckreifen / Ballonreifen 16-70/20. Erhältlich zum Beispiel noch in der Ukraine – wer genau hinsieht, erkennt die Herkunft an der vorderen Reifenflanke.

Niederdruckbereifung 16/70-20 und Trittstufen am IFA W50 Allrad

Niederdruckbereifung 16/70-20 und Trittstufen am IFA W50 Allrad

Doch wenn man erst mal hinter dem Lenkrad des W50 sitzt und den Vierzylinder startet, ist es mit dem Komfort vorbei. Der Vierzylinder-Dieselmotor ist zwar wassergekühlt, rattert aber direkt im Fahrerhaus zwischen Fahrer und Beifahrer. Das Getriebe ist nur teilsynchronisiert. Zumindest bei meinem Fahrschul-W50 waren Zwischengas und Zwischenkuppeln obligatorisch. Aber dafür lässt sich der W50 auch mal mit Klebeband reparieren.

Noch richtige Arbeit: IFA W50 Allrad Kipper fahren

Noch richtige Arbeit: IFA W50 Allrad Kipper fahren

LAK2 als Wohnkoffer ausbauen?

Angesichts der Preise für Bundeswehr-Shelter (Zeppelin FM2) ist so ein LAK2 der NVA für einen Expeditionskoffer natürlich eine Variante, über die man nachdenken sollte. Beim Fahren vor allem auf Waldpisten ist das abgeschrägte Lichtraumprofil des LAK2 sinnvoll.

Und ich mag auch das Licht im LAK2 von schräg oben. Allerdings fehlt an den Dachschrägen erheblicher Stauraum. Und beim LAK2 ist sowieso kein Stück gerade. Weder eine Wand, noch der Boden. Fast alle Flächen sind im Prinzip irgendwie gewölbt. Trotzdem kann man natürlich auch einen LAK2 ausbauen (lassen). Ist nicht groß, aber passt gut auf den W50.

Innenausbau eines LAK2 auf W50 Allrad

Innenausbau eines LAK2 auf W50 Allrad

Insgesamt war der W50 ein außerordentlich robuster LKW, der auch heute noch auf manchen Baustellen als W50 Allrad Kipper Dienst tut. Vom angeblich modernen Nachfolger IFA L60 hingegen wurden nur Bruchteile des IFA W50 produziert. Der rein mechanische W50 ist hier auf jeden Fall die bessere Wahl als Basisfahrzeug für ein Expeditionsmobil.

IFA W50 bei der VEBEG kaufen?

Die folgende Grafik zeigt die Auktionsergebnisse der VEBEG für insgesamt 5 IFA W50 sowie den Preistrend. Im Mittel wurde der IFA W50 zwischen 12.02.2014 und 11.12.2018 zum Preis von 4.074 € netto versteigert. Der Ausreißer nach unten liegt bei 1.855 €, der Spitzenwert bei 8.502 €. Es geht nach oben mit den Preisen für den IFA W50. 2019 wurden keine IFA W50 über die VEBEG versteigert.

IFA W50 Preise der VEBEG 2014-2019

IFA W50 Preise der VEBEG 2014-2019

Nach meinen Listen sind vom 12.02.2014 bis Ende 2019 insgesamt 5 IFA W50 über die VEBEG versteigert worden:

  • 12.02.2014: 1.855 € netto / 2.208 € brutto (Tanklösch-Kfz IFA W 50 LA/TLF 16 4×4)
  • 22.12.2014: 2.157 € netto / 2.566 € brutto (Autokran IFA W 50 ADK 70-0)
  • 25.01.2016: 2.300 € netto / 2.737 € brutto (Feuerwehrwagen IFA W 50 L/LF 16)
  • 10.10.2016: 5.555 € netto / 6.610 € brutto (Tanklösch-Kfz IFA W 50 LA/TLF 4×4)
  • 11.12.2018: 8.502 € netto / 10.117 € brutto (Lkw IFA W 50 LA/A/C-1 Pritsche)
IFA W50 L/L Aufbau-Ladekran, Modell im Verkehrsmuseum Dresden

IFA W50 L/L Aufbau-Ladekran, Modell im Verkehrsmuseum Dresden

Gibt es noch Ersatzteile für den W50 zu kaufen?

Auf 571.800 gebaute, technisch fast unveränderte Exemplare wie beim W50 kommt nicht jede LKW-Baureihe. Zudem wurden in erheblichem Umfang Ersatzteile produziert, da die W50 immer wieder aufbereitet worden sind.

Interessant ist auch der Vergleich des W50 mit dem Mercedes Kurzhauber LA 1113 B. Vom vergleichbaren Mercedes LA 1113 B wurden insgesamt überhaupt nur 17.853 Stück gebaut. Damit ist die Gesamtproduktion des kleinen Kurzhaubers kleiner als der Export an W50 allein nach Vietnam.

Entsprechend gut ist die Ersatzteillage. Es werden immer noch ausreichend Ersatzteile für den IFA W50 vorgehalten oder nachproduziert. Darüber hinaus finden sich in zahlreichen Werkstätten noch Altbestände. Selbst auf meinem Schreibtisch steht noch ein Kolben vom W50 herum. Neu natürlich.

IFA W50 Allrad Tankwagen Typbezeichnung

IFA W50 Allrad Tankwagen Typbezeichnung

IFA W50: Verkauft in die ganze Welt

Verkaufsschlager W50

Bis zu 80 % aller W50 wurden vor allem in Entwicklungsländer exportiert. Der W50 ist daher auch in einigen typischen Fernreisezielen bekannt. Nach Ungarn war der Hauptabnehmer für den W50 und den ab 1986 parallel gebauten Nachfolger L60 mit 72.209 Exemplaren der Irak.

Die nachfolgenden Exportzahlen für den W50 und L60 sind der Schrader Typenchronik entnommen (Seite 93). Zahlen habe ich nur für die in die Top-25-Exportländer verkauften W50. Die Exportzahlen sind also nicht vollständig. Und in der DDR kann man exportieren nicht automatisch mit verkaufen gleichsetzen. Viele IFA W50 sind sicherlich auch einfach nur im Rahmen irgendwelcher Aufbauhilfen verschenkt worden.

Held der Arbeit: IFA W50 Allrad Kipper

Held der Arbeit: IFA W50 Allrad Kipper

222.531 nach Asien exportierte IFA W50

Die Liste der Käufer des IFA W50/L60 in Asien sieht auch nicht schlecht aus:

  • Irak: 72.209
  • China: 69.337
  • Sowjetunion: 49.311
  • Vietnam: 19.202
  • Iran: 11.057
  • Jemen: 1.099
  • Nordkorea: 898
  • Kambodscha: 517

Syrien steht in meinem W50-Buch nicht mit auf der Liste der Top-25-Exportländer. Aber dort habe ich auch mal einen W50 gesehen. Das gute Stück könnte aber auch aus dem irakischen Kontingent stammen. Die Grenze war nicht weit. Für Syrien wiederum sprechen Ort und fehlende Niederdruckbereifung.

Mutmaßlich irakischer IFA W50 in Syrien

IFA W50 LA Plane/Pritsche in Syrien

154.564 nach Europa verkaufte W50

Klar, dass der IFA W50 auch nach Osteuropa exportiert wurde. Zu den Top-25- Exportländern gehören:

  • Ungarn 98.000
  • CSSR: 27.501
  • Bulgarien: 16.660
  • Polen: 9.741
  • Albanien: 1.392
  • Jugoslawien: 1.270

26.522 nach Afrika exportierte IFA W50

Unbekannt ist natürlich die Anzahl der in Afrika noch in Dienst stehenden W50. Da aber in Afrika nichts und niemand verloren geht, sollten sich in diesen Ländern noch einige Mechaniker und Ersatzteile für diejenigen finden lassen, die ihre Weltreise tatsächlich mit einem W50 als Fahrgestell unternehmen wollen. Aber die Exportzahlen für W50/L60 nach Afrika sind bekannt:

  • Angola: 13.189
  • Ägypten: 4.327
  • Mosambik: 2.960
  • Äthiopien: 2.500
  • Sambia: 2.434
  • Madagaskar: 706
  • Uganda: 406

8.950 nach Amerika exportierte W50

Zahlreiche IFA W50/L60 wurden auch nach Amerika verkauft. Vielleicht auch gegen Apfelsinen eingetauscht. Oder wohl doch eher für politisches Wohlwollen verschenkt.

  • Nicaragua: 4.233
  • Kuba: 3.364
  • Kolumbien: 709
  • Guayana: 644
Basis für ein IFA W50 Allrad Expeditionsmobil oder Ersatzteilspender?

Basis für ein IFA W50 Allrad Expeditionsmobil oder Ersatzteilspender?

Zulassungszahlen des IFA W50

Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg (KBA) führt eine Statistik über alle 57 Millionen in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge. Demnach sind aktuell immer noch 990 IFA W50 im Dienst, ein paar sicherlich sogar als Expeditionsmobil.

Die NVA hatte je genug geländegängige W50 im Dienst. Natürlich mit Niederdruckbereifung, Reifendruckregelanlage und Watanlage. Aus der Statistik des KBA geht allerdings nicht hervor, bei wie vielen IFA W50 LA die anfällige Reifenfüllanlage noch funktioniert.

IFA W50 LA, Modell Pritsche mit Plane und Spriegel NVA

IFA W50 LA, Modell Pritsche mit Plane und Spriegel NVA

650 IFA W50 mit Allrad (65,6 %)

  • 16 W 50 LA/A (IFA, TSN 030)
  • 6 W 50 LA/A-1 (IFA, TSN 031)
  • 3 W 50 LA/AB/A (IFA, TSN 109)
  • 5 W 50 LA/AZ (IFA, TSN 033)
  • 44 W 50 LA/K (IFA, TSN 009)
  • 4 W 50 LA/K/A (IFA, TSN 104)
  • 6 W 50 LA/K/A-ND (IFA, TSN 029)
  • 2 W 50 LA/K-3 SK 5ND (IFA, TSN 102)
  • 5 W 50 LA/K-MK 5/6 (IFA, TSN 010)
  • 4 W 50 LA/PV (IFA, TSN 006)
  • 1 W 50 LA/PVB-1-ND (IFA, TSN 097)
  • 4 W 50 LA/PV-ND (IFA, TSN 007)
  • 165 W 50 LA/TLF (IFA, TSN 049)
  • 141 W 50 LA/TLF-GMK (IFA, TSN 062)
  • 1 W 50 LA/WT 80 P (IFA, TSN 061)
  • 116 W 50 LA/Z (IFA, TSN 035)
  • 2 W 50 LA/Z/A (IFA, TSN 039)
  • 1 W 50 LA/Z/LDK 12/6,3 H (IFA, TSN 038)
  • 28 W 50 LA/Z-2 SK 5ND (IFA, TSN 036)
  • 96 W 50 LA/Z-3 SK 5ND (IFA, TSN 037)
IFA W 50 LA Allrad-Feuerwehrwagen Doppelkabine

IFA W 50 LA/TLF Allrad-Feuerwehrwagen Tanklöschfahrzeug mit Doppelkabine

294 IFA W50 ohne Allrad (29,7 %)

  • 19 W 50 L (IFA, TSN 001)
  • 12 W 50 L/A (IFA, TSN 025)
  • 2 W 50 L/A-FS (IFA, TSN 069)
  • 1 W 50 L/DL 30/01 (IFA, TSN 067)
  • 17 W 50 L/DL-30 (IFA, TSN 045)
  • 1 W 50 L/FP (IFA, TSN 020)
  • 90 W 50 L/K (IFA, TSN 008)
  • 1 W 50 L/KKB/A (IFA, TSN 032)
  • 8 W 50 L/L (IFA, TSN 002)
  • 4 W 50 L/L/A (IFA, TSN 026)
  • 8 W 50 L/LB (IFA, TSN 004)
  • 1 W 50 L/LC (IFA, TSN 052)
  • 103 W 50 L/LF (IFA, TSN 048)
  • 3 W 50 L/L-HDS 3 (IFA, TSN 003)
  • 1 W 50 L/MK-2 (IFA, TSN 013)
  • 1 W 50 L/MW (IFA, TSN 017)
  • 7 W 50 L/S (IFA, TSN 040)
  • 3 W 50 L/S M-1 (IFA, TSN 042)
  • 1 W 50 L/S M-2 (IFA, TSN 043)
  • 10 W 50 L/SP (IFA, TSN 005)
  • 1 W 50 L/Z (IFA, TSN 110)
IFA W50 LS Sattelauflieger Tanklastzug Lebensmittel Milchlaster

IFA W50 L/S Sattelauflieger Tanklastzug Lebensmittel Milchlaster

46 W50 ohne Angaben (4,7 %)

  • 3 BAUTRUPPWAGEN (IFA, TSN 058)
  • 3 FAEKALIENWAGEN (IFA, TSN 046)
  • 2 GRUPPENKRAFTWAGEN (IFA, TSN 060)
  • 19 GUELLETRANSPORT (IFA, TSN 053)
  • 3 KEHRMASCHINE (IFA, TSN 054)
  • 4 WECHSELBEHAELT. (IFA, TSN 064)
  • 5 WECHSELBEHAELTER (IFA, TSN 057)
  • 3 WERKSTATTWAGEN (IFA, TSN 051)
  • 4 WERKSTATTWAGEN (IFA, TSN 056)
Einsatzbereiter IFA W50 LA Schneeschieber

Einsatzbereiter IFA W50 LA Schneeschieber

IFA W50 Allrad als Expeditionsmobil: Weitere Infos

  • Mehr über den W50 in der Schrader Typenchronik W50 / L60 mit zahlreichen Originalfotos, Fakten, Prospektauszügen und Details: Klick
  • Die Exportzahlen des W50/L60 stammen von Seite 93, die technischen Daten von Seite 91 der Schrader-Typen-Chronik.
  • Angaben des KBA zum Bestand an IFA W50 am 1. Januar 2019: Klick

Aber was meint ihr: Würdet ihr mit einem IFA W50 Allrad Expeditionsmobil auf Weltreise gehen wollen? Also ich eher nicht. Wobei, das wäre mal was. Da wäre die Fahrt schon das Abenteuer. Aber bedenkt immer auch meine Warnhinweise für den Kauf von alten Allrad LKW‘s. Die gelten uneingeschränkt und in besonderem Maße auch für den W50.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (39 votes, average: 4,74 out of 5)
Loading...

Das könnte dich auch interessieren …

29 Antworten

  1. Renato sagt:

    Ob Ihr es nun glaubt oder nicht, auch ein IFA LKW W50 ist fernreisetauglich, ich selbst war damit schon in Kanada, USA, Mexiko, Nordafrika, Europa usw. unterwegs und es gab keine größeren Defekte bisher nach nunmehr über 120.000 km. Oftmals ist der Ruf schlechter wie der LKW. Ich kann den LKW nur persönlich empfehlen. Gruß Renato IFA-Tours

  2. Bernd sagt:

    Ich kann Renato nur zustimmen. Mit dem IFA W50 würde ich jederzeit bedenkenlos eine Weltreise antreten. Meiner war schon in Sibirien, Mongolei, Nordafrika, Nordkap und auf weiteren diversen Trips. Defekt waren bisher nur die eine oder andere Glühbirne. Sofern das Fahrerhaus mit Geräuschdämmung versehen und vernünftige Sitze verbaut wurden, ist auch der Langstreckenkomfort gesichert. Zum Thema Getriebe, nur der erste Gang ist unsynchronisiert und bei korrekter Einstellung und etwas Pflege und Wartung schaltet es sich hervorragend. Der Abblendschalter ist serienmäßig im Fußraum auf der linken Seite installiert. Da er sehr robust ausgeführt ist, gibt es eigentlich keinen Grund diesen an eine andere Stelle zu verlegen.
    Gruß Bernd

  3. Bert sagt:

    Hallo,

    meiner war in Russland, Frankreich, Österreich, und ballert mit mir Polen und Deutschland immer mal rauf und runter. Allrad sorgt auch mal für schöne Ausblicke. Ich bin mit meinem sehr zufrieden und immer heim gekommen. Bevor etwas ausfällt klappert es und man schaft 500 km Heimweg. Mit 40 Jahren eiert er sich wunderbar mit 90 km/h durch die Lande. Die originalen Sitzgestelle quitschen etwas, aber ordentlich eingestellt gibt es für mich keinen Grund für teure Luftgefederte. Nicht mit Vollgas durch das Gelände und wenn es im Winter sehr kalt ist ihm Zeit zum warmlaufen lassen, dann fährt er überall hin.
    Ich kann wirklich alles alleine reparieren, wenn was sein sollte. Es gibt Anleitungen für jede Schraube und Problematik und irre viel original Zubehör. Ich habe nen Kran dabei 🙂 .

    Ich liebe meinen umgebauten W50 LA/ W.
    Gruß

  4. Torsten sagt:

    Fahre meinen W50 in der Land- und Forstwirtschaft schon 10 Jahre.
    Es ist ein ex NVA Kipper mit einem neueren Ladekran drauf.
    Und seit 5 Jahren muß der darin eingebaute Schönebecker 6 Zylinder Motor noch fast jeden Tag mit ihm los zur Arbeit.
    Zur vollsten Zufriedenheit!
    Langstrecken sind mit solch einem Fahrzeug auch absolut kein Problem.
    Um den Fahrkomfort zu erhöhen sollte man auf Radialreifen umsteigen.Zum Bsp.Auf die XZL eines französischen Herstellers.

    Gruß aus der Altnark.

  5. Helmut Müller sagt:

    Hallo,
    ich gebe meinen IFA w50 LA, Expeditionsmobil, auf Grund meines Alters ab. Es würde mich freuen, wenn ihn ein “Fernreisehungriger” weiter bertreiben würde. Kaufpreis Euro 9500,-.
    Helmut Müller

    • Thomas Müller sagt:

      Guten Abend Herr Müller, hier ist auch ein Müller… ein Thomas Müller.
      Nein nicht der vom FC Bayern München, sondern der aus Chemnitz in Sachsen.
      Ich bin schon sehr lange auf der Jagd nach so einem Teil und habe auf dem W 50 so manche Stunde bei der NVA zu gebracht… Ist euer Mobil noch zu haben? Das wäre super und würde es gern sofort kaufen.
      Da es nun schon etwas spät ist, schicke ich zunächst diese Mail und möchte den
      W 50 gern reservieren, falls er noch verfügbar ist. Ich rufe euch morgen einmal an.

      VLG aus Chemnitz in Sachsen

    • Thomas Müller sagt:

      Hallo Herr Müller, hier ist noch einmal der Namensvetter aus Chemnitz. Habe es heute mit einem Anruf bei Ihnen probiert. Leider kam nur die Ansage, dass die Nummer nicht vergeben ist. Schade, ich hatte mir schon auf den W 50 gefreut.
      Wenn sonst noch jemand einen W 50 mit Lak zu verkaufen hat, oder einer kennt einen…

      • Tom sagt:

        Meine lieben Müllers, normalerweise lösche ich ja Nachnamen, Telefonnummern und persönliche Daten aus den Kommentaren heraus. Bei euch W50-Fans mache ich aber mal eine Ausnahme. Gehe davon aus, dass ihr wisst, was ihr tut. Ansonsten könnt ihr natürlich jederzeit einen Kommentar oder dessen Inhalte löschen lassen. Einfache Mail an mich reicht. Oder ihr veröffentlicht Kaufangebote und Verkaufsgesuche einfach auf den üblichen Seiten. 😉

  6. Andreas sagt:

    Hallo W50- Fans. ich habe eine Frage. Dieser Zündschlüssel hat doch einen ganz um nicht zu sagen komischen Namen.. wie heisst Dieser … kann mir Das einer bitte mal sagen ? Danke schonmal..

  7. Martin sagt:

    Hallo, warum ist die Schrift so blaß, kann ich nur schwer lesen obwohl ich keinen Optiker brauche. Alles nur hellgrau statt schwarz, auch die großen Überschriften – warum??

  8. Tom sagt:

    Tut mir leid. Aber ich bin zu blöd, die Standardvorgaben im WordPress zu ändern.

    • Tom sagt:

      Siehe da, das neueste Update hat nun endlich die Farbe der Überschriften angepasst. Man braucht eben nur ein bisschen Geduld. Ist wie mit einem beladenen IFA W50 auf einer langen Autobahnsteigung. Irgendwann wird’s.

  9. ThMMey sagt:

    Eine recht, vieleicht auch komische Frage, gibt es eigentlich, ausser komunalfahrzeuge, auch w50 kipper und Pritsche mit rechts Lenker. Kommt mir jetzt aber bitte nicht mit der kehrmaschiene usw.

    • Tom sagt:

      Deine Frage war für mich Anlass, mal wieder in mein schönes W50/L60 Buch zu schauen.

      Es gab vom W50 jedenfalls schon mal eine Fahrschulversion mit Doppellenkung als W50L/FPS (Seite 38).

      Ja, und ab 1970 tatsächlich die schon von dir angesprochene Kehrmaschine W50L/RK sowie ein Kadaverfahrzeug W50L/KAF mit Rechtslenkung (S. 41).

      Ab 1982 gab es den W50 als Rechtslenker nur mit Allrad in den Versionen Pritsche Tropenausführung (W50LA/PVB), Werkstattkoffer mit Niederdruckbereifung (W50LA/W-ND) und Wassertank (W50LA/WT80P). Die 3 Rechtslenkermodelle trugen die Bezeichnung W50LA/R (Seite 67).

      Stückzahlen der ausgelieferten W50 als Rechtslenker habe ich aber nicht gefunden.

  10. Tom sagt:

    Fotos, Zulassungszahlen und VEBEG-Preise für den IFA W50 ergänzt.

  11. Tom sagt:

    Neue Fotos und Exportzahlen nach Osteuropa ergänzt. Dazu Summen und Prozentzahlen der zugelassenen W50 mit und ohne Allrad.

  12. Anonymous sagt:

    Hallo Tom, endlich mal eine Seite, wo es ua um den Export vom Volks LKW W50 geht. Warum man da keine vollständige Liste findet ??? So muss alles aufschnappen, was im Internet so gibt. Ua soll die Ägyptische Armee noch 5000 W50 im Gebrauch haben, glaub das kam mal beim mdr.
    Bin gespannt wie es hier weiter geht.
    Alles Gute
    Gruß Uwe / Bregenz / Österreich

    • Tom sagt:

      Ja, ich habe leider auch noch keine bessere Quelle für die vollständigen Exportzahlen des W50 gefunden. Aber für Ägypten scheint die oben angegebene Zahl von 4.327 IFA W50 belastbar zu sein. Wie viele davon allerdings noch im Dienst sind, ist tatsächlich fraglich.

  13. Uwe aus Bregenz / Österreich sagt:

    Hallo Tom!I
    Ich habe wegen einer Exportliste bei IFA-Teile.de angefragt. Da sämtliche Ersatzteile noch immer in alle Länder versendet werden, wohin der W50 exportiert wurde, darf eine Liste nicht weiter gegeben werden.
    Alles Gute wünscht Uwe
    wohnhaft von 1958 – 2004 in Thüringen

  14. Uwe sagt:

    Hallo Tom ich schmücke mich ungerne mit fremden Federn, aber hier einen Youtube Kanal gefunden mit einigen historischen W50 Clips. Den musste ich hier her stellen. Eventuell ja schon bekannt:

    https://www.youtube.com/channel/UCfDymNXk6galRbl5TtW6zrw

    dazu noch mehr bekannte Fahrzeug Gesichter aus der DDR

    Bleibt gesund….Gruß vom Bodesee
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.