ᐅ Albanien: Unerwartete Straße zum Thore-Pass nach Theth

Die neu asphaltierte Straße über den Thore-Pass (Qafa e Thorës) verbindet das abgeschiedene Theth übers Boga-Tal mit dem Rest Albaniens.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Grenzübergang von Montenegro nach Albanien

Nach dem Umweg über die Serpentinen von Kotor nach Cetinje kommt die Grenze nach Albanien. Im Hintergrund sieht man schon die 2000er Bergspitzen des Prokletije, zu denen auch die Nordalbanischen Alpen gehören. Können uns allerdings nicht sehr lang an dem Anblick erfreuen. Nach einer halben Stunde ist der Grenzübergang Bozhaj – Hani i Hotit gegessen und wir sind wieder mal in Albanien.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Piste ins Boga-Tal

Die paar Haupttäler der nordalbanischen Alpen sind kaum erschlossen. Es gibt also nicht viele Optionen, sich zu verfahren. Wir müssen nur irgendwie um die Berge rum ins Boga-Tal. Hier sieht’s doch gut aus. Ist bestimmt eine kleine Abkürzung.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Zwar eher Feldweg als Piste, aber ich will mich nicht beschweren. Denn je kleiner, desto besser. Sonst hätte ich ja statt des 711ers mit der Spurweite von 2,10 m ein Autobahn-ExMo mit 2,50 m kaufen können. Doch welch dramatischer Fehler beim Pistenfahren ist hier am Bus zu erkennen? Ich warte mal ein paar Kommentare ab und gebe dann die Rätselauflösung.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Jedenfalls schneiden wir mit 7 km Piste unter gewissen Opfern den Umweg über Koplik zur Straße ins Boga-Tal und weiter nach Theth ab.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Aber so sieht man, was man sonst nicht sieht.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Bin ganz überrascht, dass hier auf der „grünen“ Wiese eine Moschee steht. Angeblich sind die Bewohner im Boga-Tal alle katholisch. Das scheint aber so nicht (mehr) zu stimmen.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Straße durchs Boga-Tal zum Thore-Pass nach Theth

Dafür stellt sich die erwartete Piste hoch ins Boga- oder Bogë-Tal der Nordalbanischen Alpen als feinste Asphaltstraße heraus.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Die unerwartet asphaltierte Straße durchs Boge-Tal ist zwar eng und kurvig, aber gut zu fahren.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Und auch die Dörfer rund um Boga / Bogë sind unerwartet unärmlich.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Unerwartet ist auch die Touristendichte. Geländewagen, Motorräder, Mietautos, Taxis, Kleinbusse. Ein steter Strom von Fahrzeugen kommt uns entgegen. Hab ich mir das mit der Straße nach Theth richtig überlegt?

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Allerdings entschädigen die vielen schönen Mercedes Bremer. Hier mal als Shuttlebus „Alpin Travel Theth“.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Westlicher Thore-Pass von Bogë nach Theth

In meinem Albanien-Reiseführer von 2022 steht, dass die Straße zum Thore-Pass nur bis Bogë asphaltiert und dass für die restliche Strecke bis Theth ein Geländewagen notwendig ist (Trescher, S. 312). Genau deswegen sind wir ja hier. Aber die Piste kommt und kommt nicht. Stattdessen weiterhin bester Asphalt.

Albanien, Straße von Boge nach Theth über den Thore-Pass

Rechts und links der Straße von Boge nach Theth über den Thore-Pass zwar immer noch Bergwirtschaft und Schafherden.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Aber die Gegend ist voll im Touristenfieber. Es ist ja gut, wenn der Tourismus neue Perspektiven bietet und die jungen Leute im Land bleiben. Allerdings entsprechen neue Hotels mit neuen Mercedessen davor nicht mehr unbedingt dem folkloristisch idealisierten Albanien. Freue mich zwar für die Albaner, bin aber auch ein bisschen enttäuscht. Hätte ich fürs Klischee das Foto so zuschneiden sollen, dass man nur den erwarteten W123 sieht?

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Der Thore-Pass wird nach Bogë enger und steiler, ist aber eine asphaltierte Straße und für jedes beliebige Fahrzeug gut zu fahren. Hier passt sogar ein MAN KAT1 8×8 auf die Straße.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Oben auf dem Thore-Pass (Qafa e Thorës) sind knapp 1.700 Höhenmeter überwunden. Na ja, keine Kunst mit Wohnmobil und Straße.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Unten im Talkessel liegt der Nationalpark Theth (Parku Kombëtar Thethi), in den man auf einer asphaltierten Straße nur von Norden über den Thore-Pass gelangt. Das Shala-Tal nach Süden ist etwas schwieriger befahrbar.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Östlicher Thore-Pass nach Theth

Der Thore-Pass läuft erst mal eine Weile parallel zum Berg, wobei sich von der Straße ständig schöne Ausblicke auf die Nordalbanischen Alpen um Theth ergeben.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Aber das Pistenfeeling fehlt halt. Im nächsten Bild sieht man die Staubwolke des Nachzüglers einer Gruppe flachgelegter BMWs, die durch die Serpentinen rund um den Thore-Pass heizen.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Ich gebe ja zu, dass die asphaltierte Serpentinenstraße von Boga nach Theth schön ist. Und die Landschaft natürlich phänomenal. Aber die britischen Asphaltheizer sind dann doch zu viel. Da hätte ich mir ja die ganze Höherlegung und Umbereifung schenken können.

Albanien: Straße aus dem Boga-Tal über den Thore-Pass nach Theth

Nee, so geht das nicht weiter. Ab sofort geht es Offroad auf Stellplatzsuche in den Nationalpark Theth.

Grenzübergang Bozhaj – Hani i Hotit – Boga / Bogë – Thore-Pass | Albanien

Karte der Straße über den Thore-Pass nach Theth

  • Die Karte zeigt die asphaltierte Straße SH21 von Koplik ins Boga-Tal und über den Thore-Pass nach Theth.
  • Von Koplik ganz unten im Tal bis Theth sind es 100 km mit einer Fahrzeit von 2-3 Stunden.
  • Die eigentliche Serpentinenstraße sind die letzten 40 km von Boge über den Thore-Pass nach Theth (1 Stunde).
  • Im Talkessel von Theth endet die Asphaltstraße. Dort geht es nur auf schweren Pisten weiter nach Süden.
  • Mehr Infos, Karten und Beschreibungen zu den nordalbanischen Alpen im Albanien-Reiseführer von Dietze und Alite (Trescher 2022): Klick

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Lars sagt:

    Ich schätze, die rechts seitlich vergessen hängende Außendusche musste dran glauben?

  2. Peter sagt:

    Moin, mein Gedanke war:
    Ihr hättet eventuell mal besser die Heckfenster geschlossen…. kann so im Innenraum leicht staubig werden.

  3. Dennis sagt:

    Waren letztes Jahr im September 3 Nächte mit nem Vollintegrierten 7m Womo im Theth Tal.
    Haben auf dem „Parkplatz“ neben der geschlossenen Touristeninformation gestanden. Von dort aus haben wir dann zwei Tageswanderungen unternommen. Ein Tipp wäre für euch Badebegeisterten noch die Warmen Quellen von Permet. Hier ab besten unter der Woche und früh morgens. Dann hat man die Becken auch mal für sich alleine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.