ᐅ Eine Lederhose für die Norwegen-Reise mit Kleinkind

Nach Abschluss unserer diesjährigen Südexkursion nach Marokko sind wir nunmehr nach Norden aufgebrochen, um unsere diesbezüglichen Wissenslücken zu schließen. Auf dem ersten Teilstück werde ich zwar hier und da noch meine Erfahrungen nutzen können, aber ab Uddevalla in Schweden ist alles Neuland.

Unter umfangreichen Vorbereitungen sind wir also heute morgen mit einem vollgepackten Bus losgefahren. Alleine für unser Kleinkind sind mehrere große Staufächer reserviert: Fahrradsitz, Autositz, Tragegestell, Kinderwagen, Badeeimer und Spielzeug wollten ebenso mitgenommen werden wie der komplette Kleiderschrank und ein Berg Windeln – von Lebensmitteln ganz zu schweigen. Kein Wunder, dass der MB 508 hinten durchhängt.

Nichtsdestotrotz haben wir in Berlin auch noch eine allerliebste kurze Lederhose erstanden, die zwar umwerfend aussieht, mangels Wärme in Norwegen aber eigentlich nur herumliegen dürfte. Kurz und gut, wir sind über Berlin noch bis Rostock gefahren, haben uns (für 110 DM mit easyline) an der Fähre eingecheckt und sind dann noch bis Markgrafenheide gefahren, da unsere Fähre nach Gedser erst morgen früh 11:30 Uhr geht.

Markgrafenheide, 440 km / 298.720 km

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.