ᐅ Litauen: Vilnius von oben und unten, vorn und hinten

Vilnius ist wegen der idyllische Lage zwischen Fluss und Waldhügeln eine nochmals ganz anders schillernde Perle im Reigen der 3 baltischen Hauptstädte.

Wohnmobilstellplatz Vilnius als Parkplatz

Wir stehen gut auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius. Genau auf der Westseite des kleinen Wäldchens. Versteckt unter Bäumen. Im Schatten.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Wobei, so gut ist das auch wieder nicht. Denn da schlafen alle so lange. Ist schon zehn. Um uns herum natürlich wie immer auf Campingplätzen die Familien mit etwas mehr Kindern. Die Nachbarsmutter mit drei kleinen Kindern schwärmt davon, wie gerne sie eine Teenagermutter wäre, deren Kinder bis mittags schlafen. Und ob wir was gehört hätten von dem Baby in der Nacht. Nein, natürlich nicht. Die Lexanscheiben isolieren gut gegen Schall und Wärme. Außerdem stören mich Babys ganz und gar nicht. Weiß ja, dass ich deswegen nicht (mehr) aufstehen muss. Ach, ist das schön, große Kinder zu haben…

Alternativer Flussradweg nach Vilnius

Also spätes Frühstück. Ganz entspannt. Dann auf die Räder. Jeder auf seins. Den vom Campingplatz  Vilnius empfohlenen Normalweg oder die Experimentalstrecke? Apemap zeigt mir so ein gepunktetes Wegchen direkt neben dem Fluss an. Skeptische Blicke. Doch, doch. Da kommen wir bestimmt durch. Der studentische Rezeptionist kann zwar gut englisch, ist da aber offenbar auch noch nicht gewesen. Lasst es uns doch einfach mal versuchen. Na gut. Es geht erstmal 20 m steil runter zum Fluss. Stimmt. Das kann man wirklich nicht als Radweg empfehlen.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Aber mit genug kräftigen Händen und etwas gutem Willen ist es machbar. Unten an der Neris geht es ungewiss weiter. Ein Zurück gibt es jetzt nicht mehr. Zumindest nicht ohne Seilwinde.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Der Weg ist schmal und schräg und geht hoch und runter. Aber es fährt sich eigentlich gut. Keiner stürzt ins Wasser.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Und je näher wir Vilnius kommen, desto breiter wird der Weg. An der Fußgängerbrücke liegt das Schlimmste jedenfalls hinter uns.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Vilnius entpuppt sich als traumhaft. Erst kommen die Villen am Fluss im Grünen.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Dann die hypermodernen Architektenträume.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Und nach einem weiteren Bogen schließlich Altstadt und Burgberg.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Alles hübsch dargereicht und vom Radweg aus zu genießen. Fahren immer auf der Nordseite der Neris unter 7 Brücken durch. Apemap zeigt es: Wir sind 8 km vom Wohnmobilstellplatz Vilnius entfernt. Zumindest auf diesem Flussradweg. Könnte also auch eine schöne Wanderung sein.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Jetzt aber kommt nicht mehr viel. Also rüber über die Neris. Wieder ein Trolleybus für meine Sammlung. [Muss die irgendwann mal öffnen.]

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Ja, die Kirche der Heiligen Apostel Peter und Paul. Katholisch. Bombastisch. Verpasst.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Hatte nicht damit gerechnet, dass wir bis hierher kommen. War ganz überrascht von dem Prunkbau außerhalb der Altstadt. Selbst das Foto ist eigentlich nur ein Ausschnitt aus einem weiteren Trolleybusfoto. Und diese Tischgesellschaft muss ich auch nachrecherchieren. Die drei Brüder Petras, Antanas und Jonas Vileišis waren Mitglieder des litauisch-intellektuellen Geheimbundes der Zwölf Apostel von Vilnius.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Kathedrale St. Stanislaus und Burgberg Vilnius

Kathedralenplatz unter der Burg. Erstmal Eis essen. Dann die Kathedrale anschauen.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Innen Orgelmusik. Ansonsten Stille. Sehr beeindruckend. Klar, die prunkvollen Nischen und uralten Gruften sind auch nicht schlecht. Aber der Klang der Orgel toppt alles.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Die Obere Burg ragt direkt hinter der Kathedrale auf. Den Burgturm muss man als guter Litauer (und ebensolcher Litauenbesucher) wohl unbedingt gesehen haben. Doch der Aufstieg zum Burgberg ist nicht leicht zu finden. Wird gerade gebaut. Hier isser jedenfalls nicht. Nochmal auf der anderen Seite probieren.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Ah, jetzt. Treppe und Fußweg sind steil und aus grob behauenem Naturstein.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Und wenn wir schon mal da sind, müssen wir natürlich auch auf den Turm gehen. Ist nicht billig, lohnt sich aber. In der ersten Etage ein Überblick über die Unabhängigkeitsbestrebungen der Litauer. Beeindruckende Fotos der 2-Millionen-Menschen-Kette vom 23.08.1989 quer durch das ganze sowjetische Baltikum. Damals genau zum  50. Jahrestag des Hitler-Stalin-Paktes.

Menschenkette vom 23.08.1989. Originalfotos von Egidijus Malakauskas (oben) und Romualdas Požerskis, ausgestellt im Burgturm von Vilnius

Die zweite Etage zeigt die Entwicklung der Stadt aus unterer und oberer Burg, eingeschlossen von der schlängeligen Vilnia und der breiten Neris. Der Kanal im Norden der Oberen Burg ist gebuddelt. Der natürliche Bogen der Vilnia heute zugeschüttet. Schöner Platz für eine Burg. Laut Reiseführer haben es die Ordensritter acht Mal versucht und nie geschafft, die obere Burg zu erobern (Seite 21).

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Die Stadtentwicklung ist multimedial aufbereitet. Beim virtuellen Blick aus den echten Turmfenstern ziehen die Jahrhunderte vorbei. Schlicht und anschaulich. Super gemacht.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Vom Dachgeschoss des Burgturms schließlich der perfekte Rundblick auf Vilnius. Im Nordwesten das Glasviertel.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Im Südosten die 3 weißen Kreuze für frühchristliche Märtyrer. Und Wald. Wobei hinter den sichtbaren Hügeln kaum noch was kommt. Vilnius hat halt nur 500.000 Einwohner.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Im Süden die Altstadt.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Richtung Südwesten dann der Blick über die Vorstadt und den Stadtpark zum Fernsehturm. Da hinten ist der Wohnmobilstellplatz Vilnius.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Noch ein Hobby sind Wendeltreppenfotos. Immer wieder schön.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Die Altstadt von Vilnius

Die obere Burg ist abgehakt. Mittagessen. Und dann eine kleine Radtour durch die Altstadt.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Vilnius ist ja nicht groß.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Sind schnell am Rand der durchsanierten Altstadt. Gerade auf Rädern.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Aber auch an der Peripherie wird gebaut und saniert.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Die freie Republik Užupio

Auf der anderen Seite der Vilnia beginnt das Künstlerviertel. Die freie Republik Užupio.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Jeder will mal auf der Brückenschaukel sitzen und sich fotografieren lassen.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Nutze die Wartezeit für eine kleine Brückeninspektion. Hier müsste auch mal wieder jemand mit dem Pinsel ran.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Aber noch hält das Tragwerk. Unten an der Vilnia ist es schön kühl und dennoch aussichtsreich. Ein kleines Paradies mitten in der großen Stadt.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Aber auch eines der letzten Refugien der freien Kunst und der freien Republik Užupio.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Der Stadtteil Užupis zieht sich in einem Bogen der Vilnia den Hang hinauf.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Eine schöne Lage rund um das Staatssymbol der freien Republik Užupio. Nicht nur für freie Künstler.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Sieht aber so aus, als ob hier nur noch die erfolgreichen Künstler leben.

Jedenfalls ist in der freien Republik Užupio nicht einmal mehr die Platzwahl im Restaurant frei.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Also schnell noch mal hinfahren, bevor auch die letzten Gassen umbewohnt werden.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Durch das grüne Vilnius zum Wohnmobilstellplatz

Das Zentrum von Vilnius ist jetzt auch angeguckt. Also langsam wieder zurück zum Wohnmobilstellplatz Vilnius.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Die Orientierung ist einfach. Es geht genau nach Westen. In Richtung Fernsehturm.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Direkt am unbeeindruckenden Frank Zappa Memorial vorbei. Frage mich, warum Frank Zappa gerade in Vilnius sein erstes Denkmal bekommen hat. Nichts gegen Frank Zappa. Aber warum gerade Vilnius?

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Auch die Westvorstadt ist ganz nett. Und hügelig.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Ein schnurgerader, breiter Radweg mit Mittelstreifen führt direkt über die Autobahn in den Stadtpark hinein.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Mitten im Park steht ein großes Amphitheater, in dem die sangesfreudigen Balten gelegentlich ihre Liederfeste abhalten (S. 70).

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Vor allem aber ist der Vingio-Park rund um das Amphitheater Vilnius ein riesiger Kinderspielplatz. Natürlich mit Hüpfburgen und Autovermietung. Zum Glück passt da keines unserer Kinder mehr rein.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Zwischen Leitplanke und Geländer führt ein schmaler Radweg auf der Autobahnbrücke zurück zum Wohnmobilstellplatz Vilnius.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Die große Freiheit Wohnmobil

Was machen wir denn jetzt? Der Tag hat noch ein paar Stunden. Mit abnehmender Resturlaubsdauer wächst das Heimweh. Müssen zum Glück ja nichts und sind mit dem Wohnmobil ziemlich frei. Also noch ein Stück fahren. Wenigstens zum nächsten See. Da ist doch schon einer.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Stehen eigentlich gut hier. So zwischen dem See und einer aufgegebenen Kolchose.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Aber der Tag ist immer noch nicht zu Ende. Also wieder auf die Piste und zurück zur Hauptstraße.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Raus aus Litauen. Und im Dunkeln rein nach Polen. Irgendwann mal Stopp, wenden und zurück. Eine Sandpiste in den Wald. Puh, ist der Sand tief. Erster Gang. Vollgas. Wenden im tiefen Gras einer Gabelung. Und stehen. Ob ich morgen früh wieder rauskomme? Ach, wird schon werden. Die Sandbleche an Bord lassen mich ruhig schlafen. Mit denen komme ich überall wieder raus.

Litauen, Stadtbesichtigung und Reisetipps Vilnius, Parken auf dem Wohnmobilstellplatz Vilnius

Weitere Infos zu Vilnius und der litauischen Freiheitsliebe

  • Parken konnten wir auf dem Vilnius City Camping: Klick
  • Infos zum Geheimbund der Zwölf Apostel von Vilnius (englisch): Wiki
  • Die Eintrittskarten für den Burgturm (5 €/2 €) scheinen auch für das Litauische Nationalmuseum zu gelten: Klick
  • Die fotografierten Fotos der baltischen 2-Millionen-Menschen-Kette stammen von Egidijus Malakauskas (oben) und Romualdas Požerskis: Wiki
  • Noch mehr Fotos von der Menschenkette von Vilnius nach Riga und Tallinn vom 23.08.1989: Klick
  • Verfassung der freien Republik Užupio: Wiki
  • Gesamtfahrstrecke vom Wohnmobilstellplatz ins Stadtzentrum von Vilnius, Rundtour und zurück mit dem Fahrrad: ca. 25 km, davon am Flussufer ca. 8 km
  • Die Seitenzahlen beziehen sich auf unseren Baltikum-Reiseführer aus dem Verlag Reise Know-How: Klick

[Jetzt bleibt nur die Frage, ob man das von hier bis nach Deutschland im Transit durch Polen an einem Tag schafft.]

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.