ᐅ Marokko: In den Souks von Marrakesch

Leider wollten unsere überaus netten Ford-Transit-Nachbarn heute nicht mit uns in die Souks von Marrakesch gehen, sondern lieber wieder abfahren. So mussten wir uns alleine beschäftigen.

Abschied vom weißen Ford Transit

Abschied vom weißen Ford Transit

Wir spielten Fuß- und Federball, aßen Spaghetti und gingen dann gegen 13:30 Uhr in die Stadt. Bei bester Laune liefen wir durch die Souks von Marrakesch, fanden aber die angepeilte Koranschule in dem Straßengewirr nicht. Was wir aber fanden, war ein Briefkasten. So konnten wir endlich einmal alle Karten abschicken, die wir zum Teil schon über zwei Wochen mit uns herumschleppen.

Nach dem Dinner stellten wir uns einfach an eine Ecke des Platzes Djemaa el Fna und beobachteten die Menschen, vor allem die Interaktion zwischen Wasserverkäufern, tanzenden Derwischen sowie ihren Affen auf der einen und Touristen, Städtern sowie Landbevölkerung auf der anderen Seite.

Der Djemaa el Fna liegt direkt am Eingang der Souks von Marrakesch

Der Djemaa el Fna liegt direkt am Eingang der Souks von Marrakesch

Als es dunkel wurde, tauchten wir nochmal in die Souks von Marrakesch ein und erhandelten ein paar Ledersachen und Teekannen, um auch das erledigt zu haben. So kamen wir erst um neun abends wieder am Bus an und spielten nur noch einen kleinen Skat.

Marrakesch

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.