ᐅ Dachzelt und Mückennetz für das Aufstelldach nachrüsten

Oh Mann. Am Montag geht die Fähre von Calais nach Dover und das Dachzelt resp. Aufstelldach ist immer noch nicht fertig. Das Moskitonetz war ja nun wenigstens schon gekauft. Aber wie kriege ich diese 9 m Zeltstoff in Form?

Eine kleine Vektorgrafik für den Zuschnitt von Mückennetz und Zeltstoff

Aus meinem festen Plan zum Aufstelldach ist durch die neuen Wünsche nun eher ein Versuchsaufbau geworden. Wenn ich das Dachzelt aber nähen lasse, muss ich schon sehr präzise Vorgaben machen. Dabei wusste ich noch gar nicht, ob und wie mein Plan funktionieren würde, außen ein Mückennetz zu befestigen und innen Zeltstoff nur zum Hochziehen. Also musste ich wieder einmal selbst am Prototyp werkeln. Nähen schied aus. Keine geeignete Maschine im Haus. Also alles in einer Fläche herstellen. Doch durch die komische Geometrie des Aufstelldachs sind die vier Teilflächen ja immer schräg zueinander und nie rechtwinklig. Das erleichtert das Verfahren natürlich nicht gerade. Andererseits konnte ich so knapp vor dem Urlaub auch nicht mehr lange fackeln.

Na gut. Zuerst einmal habe ich draußen am Wohnmobil alle Teilflächen halbwegs ordentlich aufgemessen. Doch wie bekomme ich die Maße auf die 9 Meter lange Zeltbahn? Noch dazu irgendwie verwinkelt? Irgendwann kann mir dann die Idee, eine mathematische Vektorgrafik mit xy-Koordinaten für jeden Schnittpunkt anzulegen. Also Computer hochgefahren, die Teilflächen gezeichnet und wieder zusammengefügt. Maßstab 1 :100, damit ich nicht durcheinander komme. Das ging schon einmal ziemlich einfach. Klar, auf dem Computer ist das kein Problem. Da hatte ich nun mein A4-Blättchen und den im Wohnzimmer quer ausgebreiteten, 9 m langen Zeltstoff.

Für das Dachzelt habe ich Zeltstoff und Mückennetz übereinandergelegt und dann die Vektorgrafik übertragen

Für das Dachzelt habe ich Zeltstoff und Mückennetz übereinandergelegt und dann die Vektorgrafik übertragen

Zuschnitt von Moskitonetz und Zeltstoff für das Dachzelt

Um die komplette Zeichnung aber nun auf den Zeltstoff zu bekommen, habe ich dann die Koordinatenpunkte 1:1 auf dem Zeltstoff angemarkert. Nur die Punkte. Für die Linien war nicht genug Edding da.

Jeder Zuschnittpunkt auf dem Dachzelt / Mückennetz hat eine xy-Koordinate

Jeder Zuschnittpunkt auf dem Dachzelt / Mückennetz hat eine xy-Koordinate, hier {288; 121}

Um mir die Arbeit zu erleichtern, habe ich Zeltstoff und Moskitonetz gleich übereinander gelegt und mit einem Ratsch geschnitten. Ähm, hatte ich schon erwähnt, dass ich nur einen Versuch hatte und wir am nächsten Tag zur Fähre fahren mussten? Naja, egal.

Die Baumwolle für das Dachzelt und das Mückennetz lassen sich ziemlich gut schneiden

Die Baumwolle für das Dachzelt und das Mückennetz lassen sich ziemlich gut schneiden

Montage von Mückennetz und Zeltstoff im Aufstelldach

Irgendwann waren die Würfel gefallen und ich bin hoch ins Aufstelldach, um den Zeltstoff anzuprobieren. Vorher sollte man natürlich nicht vergessen, die Matratze ins Aufstelldach zu legen, denn so einfach kriegt man dieses Riesenteil nicht durch die Dachluke nach oben.

Auf dem unteren Dachrahmen habe ich den Baumwoll-Zeltstoff und das Moskitonetz zusammen um eine Aluminiumleiste gewickelt und diese dann mit Hilfe meines Zweitgeborenen auf den unteren Dachrahmen geschraubt. Dabei hat sich gezeigt, dass Löcher durch Zeltstoff und Mückennetz am besten mit einem stumpfen Bohrer gebohrt werden, da sich sonst vor allem das Mückennetz um den Bohrer wickelt.

Oben am Dach hatte ich ja schon ganz am Anfang umlaufend ein Alu-Vierkantrohr (ich glaube 10 x 40 mm) verklebt, in dass ich nun von unten bohren und die obere Aluminiumleiste annieten konnte, ohne die Dichtebene der Alu-Dachwanne anbohren zu müssen.

Zuletzt habe ich einen beweglichen, in Höhe der oberen Schlafdachscherenhalterung befestigten Alu-Rahmen gebaut und auf diesem wieder den Zeltstoff befestigt.

Der Vorteil beim Aufstelldach nachrüsten ist, dass man auch mal alternative Ideen umsetzen kann

Der Vorteil beim Aufstelldach nachrüsten ist, dass man auch mal alternative Ideen umsetzen kann

Dieser Rahmen liegt normalerweise unten, so dass man durch das Mückennetz freie Sicht vom Aufstelldach und viel frische Luft hat. Wer Angst vor fremden Blicken oder einem Absturz hat, zieht den stabilen Rahmen nur halb hoch. Wenn es aber regnet, kann dieser Rahmen nebst Zeltstoff ganz hochgezogen und direkt unter dem Dach fixiert werden. Dann ist es im Aufstelldach nicht nur dunkel, sondern auch trocken und warm.

Von außen ist das nachgerüstete, selbst gebaute Aufstelldach ganz nett, von innen traumhaft

Von außen ist das nachgerüstete, selbst gebaute Aufstelldach ganz nett, von innen traumhaft

Erste Erfahrungen mit dem Dachzelt

Nun weiß ich natürlich nicht, wie lange meine Konstruktion und vor allem das Mückennetz den Belastungen beim Aufklappen und Zuklappen des Aufstelldachs gewachsen ist. Aber die technische Funktion ist schon einmal gewährleistet. Mit so einem Aufstelldach kann man sich auch einmal auf einen Wohnmobilstellplatz stellen und kontrollieren, ob die Nachbarn ordentlich ihr Dach geputzt haben. Gleichzeitig ist das Mückennetz von außen ziemlich blickdicht.

Im Aufstelldach schläft man bei heruntergelassenem Dachzelt und geschützt vom Mückennetz sehr luftig

Im Aufstelldach schläft man bei heruntergelassenem Dachzelt und geschützt vom Mückennetz sehr luftig

Insgesamt hat sich das von innen begehbare Dachzelt und die Konstruktion mit dem Mückennetz schon sehr bewährt, auch wenn ich es vor dem Urlaub nicht mehr geschafft hatte, die Fummelarbeit am Fußteil abzuschließen. Diese Lücken wurden zur Abwehr der schottischen Mücken dann provisorisch mit Panzerband verschlossen. Das Netz ist auch ziemlich robust und hat noch keine Beschädigungen. Auch auf das umlaufende Gummispannband habe ich verzichtet. Vielmehr hat sich bewährt, das Dach erst einmal nur halb einzuklappen, in dieser Stellung zu fixieren und das Mückennetz  von Hand nach innen zu ziehen. Dann klemmt auch nichts.

Leider aber konnte ich das Vergnügen Dachzelt nur 3 Nächte genießen – dann haben meine großen Kinder das Aufstelldach zu ihrem Revier erklärt und ich “musste” mit meinen beiden Jüngsten im Hubbett schlafen. Aber wenigstens im Winter kann ich oben im Aufstelldach schlafen.

Und eine neue Idee: Springaufbeschlag

Erst jetzt, 3 Monate nach Fertigstellung des Aufstelldachs, sind mir Springaufbeschläge untergekommen. Solche coolen Teile kannte ich bis dahin gar nicht. Da hätte ich mir den ganzen Aufwand mit separaten Schlafdachscheren und Gasdruckfedern ja schenken können, denn bei einem Springaufbeschlag ist das Scharnier für das Aufstelldach und die Gasdruckfeder gleich super elegant integriert – und das zum gleichen Preis wie beim Einzelkauf von Gasfedern und Schlafdachscheren. Auch die Tragkraft kann in 3 Stufen zwischen 30 und 60 kg bestellt werden. Ich bin begeistert – doch wo baue ich ein neues Dachzelt?

Infos und Quellen

Material, Zubehör und Werkzeuge für das Dachzelt / Aufstelldach sind selbst gekauft.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Michael sagt:

    “Ich bin begeistert – doch wo baue ich ein neues Dachzelt?”

    Ich bin auch begeistert! Wie wäre es mit einem neuen Dachzelt auf unserem 609? Der Gedanke an so was verfolgt mich schon lange und die Kinder würden alles dafür geben, aber im Gegensatz zu dir habe ich es bislang nicht einfach eben mal gemacht… Auch die Hubbett-Konstruktion ist toll! Ich würde mich freuen, wenn sich mal die Gelegenheit ergäbe, das “in echt” in Augenschein zu nehmen.

    Viele Grüße aus Berlin
    Micha.

  2. Tom sagt:

    Hallo Micha, ich versuche ja gerade zu zeigen, dass es eigentlich gar nicht so schwer ist. Man muss einfach nur einmal anfangen und darf dann nicht mehr aufhören. Also viel Erfolg! Die Kinder werden es dir danken.

  3. Willi sagt:

    Hallo,
    wie soeben tel. besprochen, bitte ich Sie, mich über einen wasserdichten, leichten Zeltstoff zu beraten bzw. einen zu empfehlen.
    Ich besitze ein älteres Maggiolina Dachzelt mit Baumwollzeltstoff und möchte dies selber mit einem olivgrünen Zeltstoff erneuern.
    Über den Hersteller besteht keine Möglichkeit diese Stoffe zu beziehen.
    Ich würde mich über eine Antwort freuen.

    Viele Grüße aus dem Bay. Wald
    Willi

    • Tom sagt:

      Leute, ich gehe ganz normal arbeiten und bin weder Profi-Blogger noch Werkstatt noch Händler. Insofern geht mir die abendliche Antwort auf einen Kommentar viel leichter von der Hand als ein Telefonat, das mich immer irgendwo rausreißt. Zumal hier alle was davon haben. Danke also Willi, dass du deine Frage hier nochmal stellst.

      An unserem Aufstelldach habe ich 9 m / 1,60 breiten Segelpersenningstoff Baumwolle mit 340 Gramm pro Quadratmeter, sand 69745 für ca. 70 € verbaut. Der Zeltstoff ist wasserdicht, reißfest und leicht. Und natürlich gibt es den auch in anderen Farben. Einfach mal googeln. Oder bei einem Händler anrufen. Wie gesagt, hier bist du bei einem Vater von 5 Kindern gelandet, der in seiner Freizeit gern mal bastelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.