ᐅ Marokko: Erg Chebbi und der Sandtourismus

Marokko, Erg Chebbi

Die große Düne von Merzouga, Erg Chebbi, 2014

Eines der exotischsten und trotzdem relativ leicht zu erreichenden Reiseziele ist der Erg Chebbi in Marokko – ein Paradies für Sandfreaks,  Sonnenanbeter und Wüstenfans. Und so sah dieser Teil des Ergs vor 20 Jahren aus:

1996 Marokko (283)

Die große Düne von Merzouga, Erg Chebbi, 1996

Die Dünen haben sich kaum verändert, aber das umliegende, früher abgelegene Sandwüstengebiet hat in den letzten 20 Jahren eine enorme Entwicklung hingelegt. Klar kann man es auch negativ sehen, dass nun Asphaltstraßen bis direkt an den Sand führen und zahlreiche Herbergen entstanden sind. Vielen Einheimischen aber ermöglicht der gestiegene Tourismus gute und ehrlich erworbene Einkünfte.

Und wer über gesunde Füße bzw. ein echt geländegängiges Fahrzeug verfügt, kann dennoch auch hier Einsamkeit und Wüstenfeeling erleben –  Sand ist genug für alle da. Auch wenn sich die Umgebung, die Menschen und die Fahrzeuge ändern – der Sand und der Spaß bleibt…

Erg Chebbi

KTM 690 Enduro R: Mit 67 PS bis zur Dünenspitze (2014)

1996 Marokko (418)

Suzuki DR 600: Viel Spaß mit 45 PS (1996)

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.