ᐅ Starthilfe für die Marokko-Tour: MB 406 D für eine Mark

So ausgiebig habe ich schon lange keinen Urlaub mehr planen können – ich habe sogar extra einen MB 406 D gekauft, den ich eines Tages vom Zug aus in einem Bauernhof habe ganz traurig stehen sehen. Eigentlich wollte ich ja nur den Dachgepäckträger haben. Aber letztlich bekam ich nur den ganzen, durch einen Vandalismusschaden innen ziemlich ramponierten Bus. Naja, für eine Westmark kann man so einen schönen Düdo schon mal mitnehmen. Also hatte ich nicht nur einen Dachgepäckträger, sondern auch sieben gute Räder gewonnen. Auch sonst war der Bus in technisch perfektem Zustand und sollte sich noch als sehr nützlich erweisen. Ich sage nur: Lange Achse, Hubbett und rostfreier Unterbau. Trotzdem ist mein kurzer MB 407 D Postbus mit dem frisch regenerierten Motor mein Hauptbus geblieben. War halt meiner. Und hatte 5 PS mehr. Immerhin. 😂

Vorbereitung mit MB 406 D und MB 407 D

Vorbereitung mit MB 406 D und MB 407 D

So sind am Auto auch die wichtigsten Dinge vor der Abreise erledigt. Sogar die Fernscheinwerfer sind angeschlossen, nachdem ich sie schon 2500 km sinnlos in der Gegend herumgefahren habe. Auch das Öl ist neu. Ich werde es unterwegs aber trotzdem noch einmal wechseln.

Um 12 Uhr hatte mein Busenfreund endlich seine Diplomarbeit abgegeben und wir konnten bei 187.240 km starten. Bei bester Stimmung luden wir unterwegs noch den zweiten Mitreisenden, Kuchen, Wein und Bier ein. Traditionell waren wir beim Tanken in Heilbronn, innovativ dagegen beim ersten Schlafplatz. Nicht wie sonst in Freiburg, sondern ca. 30 km vor Besançon auf einem schönen und mehr oder weniger ruhigen Rastplatz. 13 Stunden und genau 800 Kilometer vom Ausgangsort entfernt.

Und was merke ich, als ich mich abends so schön hinsetzen und mir auf der Deutschen Welle noch ein paar gebildete Vorträge anhören will? Trotz der ganzen Vorbereitungen habe ich meinen herrlichen Klappsessel vergessen. So ein Mist.

Besançon 187.040 km

Am nächsten Tag haben es dann quer durch Frankreich schon bis nach Spanien geschafft.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.