ᐅ Auspuff schweißen: Vielleicht in der nächsten Generation

Auspuff schweißen oder Auspuff nicht schweißen – das war nach 23 Jahren Einsatz die Frage. Kurz vor dem Urlaub war es Zeit für Antworten. Und die ideale Gelegenheit, mich wieder einmal meiner fehlenden Schweißkünste zu versichern.

Nur der Bereich an der Halterung war durchgerostet. Offenbar typische Kontaktkorrosion. Obwohl – die punktuelle mechanische Beanspruchung wird ihren Teil beigetragen haben.

Ausgangssituation: An der Halterung war der Auspuff vollkommen durchgerostet

Ausgangssituation: An der Halterung war der Auspuff vollkommen durchgerostet

Auspuff schweißen und Spaß dabei

Mit Schutzgas habe ich gar nicht erst angefangen. Denn ob ich den sowieso durchgerosteten Auspuff mit WIG-Schweißen oder mit E-Hand-Schweißen verbrate, ist eigentlich egal. Also eins von den rausgeschnittenen Karosserieblechen zugeflext. Natürlich erst mal nur ein kleines. Muss Material sparen. Das Schweißgerät gestartet. Erster Erfolg. Das Blech fällt nicht ab.

Das erste Übungsblech zum Auspuff schweißen

Das erste Übungsblech zum Auspuff schweißen

Also weiter. Mist – Loch eingebrannt. Da muss ich halt noch ein Blech daneben setzen. Und noch eins. Wieder zu klein. Noch eins obendrüber. Elektrode für Elektrode verheizen. Sind ja genug da. Das Kemppi zickt auch nicht.

Auspuff schweißen macht Spaß. Wenn das doofe Schweißgerät nur nicht immer Löcher machen würde. Naja, da werde wohl ich schuld sein. Keine Ahnung halt.

Auspuff schweißen ist nicht so einfach, wie man denkt

Auspuff schweißen ist nicht so einfach, wie man denkt

The next generation

Irgendwann kann ich kaum noch gerade vor dem Auspuff hocken. Also mal aufstehen. Einen Schritt zurück. Von weitem geht es ja. Doch wie immer sind die Details entscheidend. Schließlich sollte so ein Auspuff ja luftdicht sein.

Versuchsaufbau zum Auspuff schweißen

Versuchsaufbau zum Auspuff schweißen

Ich merke, dass mir grundlegende zivilisatorische Fähigkeiten fehlen. Aber vielleicht hat sich ja die Evolution schon dieses Problems angenommen. Also „The next generation“ gerufen. Einer kam. Immer derselbe.

The next generation am Schweißgerät

The next generation am Schweißgerät

Mein Vierter hatte schon viel Spaß. Dem Auspuff hat es aber dennoch nicht geholfen.

Invasive Qualitätskontrolle beim Auspuff schweißen

Und wenn der Auspuff schon verpfuscht ist,  kann man ja zumindest mal mit der Flex ein wenig neugierig sein. Und über den Materialauftrag staunen. Also Stahl ist genug geflossen. Aber eben halt unkontrolliert.

Kleine Untersuchung der Schweißnahtqualität: Au weia.

Kleine Untersuchung der Schweißnahtqualität: Au weia.

Die weltweite Ersatzteilversorgung funktioniert

Naja, reden wir nicht mehr davon. Ich mache das ja aus Spaß an der Sache. Und wozu hat man schließlich einen Mercedes mit weltweiter Ersatzteilversorgung. Also ein kurzer Anruf in meiner Stammwerkstatt. Am nächsten Tag den neuen Auspuff abgeholt. Gleich eine neue Aufhängung gebastelt. Silbrig schimmernd und schön liegt er da. Bereit für die nächsten 23 Jahre.

Alter und neuer Auspuff für den MB 711 D

Alter und neuer Auspuff für den MB 711 D

Der alte Auspuff wird natürlich behalten. Für schlechte Zeiten. Und für weitere Übungen zum Auspuff schweißen…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Albert sagt:

    Hola Tom,

    ich wollte nur mal sagen, daß ich Dir gern Schweißen zeigen würde. Bin aber gerade nicht in Deutschland…

    Albert

  2. Rolf sagt:

    Tolle Website, auch wenn das mit dem Schweißen noch besser werden muss. Aber das wird schon noch!

    VG, Rolf

  3. Tom sagt:

    Danke für eure Anteilnahme. Beim Schweißen lernen warte ich immer noch auf jemanden, der mich mal an die Hand nimmt.

  4. Matthias sagt:

    Den Auspuff hätte man doch noch retten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.