ᐅ Im Vergleich 8 % besser: 235/85 R16 Ganzjahresreifen auf dem Wohnmobil

Nun habe ich Ganzjahresreifen 235/85 R16 im Blick, da endlich klar ist, welche größere Vario Felge noch so auf meinen MB 711 D passt – nämlich gar keine. Meine Radbolzen sind mit M14 zu klein. Nix 20-Zoll-Unmog-Felgen. Keine 19,5-Zoll-Gabo-Felgen. Und auch keine 17,5-Zoll-Vario-Felgen. Also brauche ich für unser Wohnmobil eine andere Lösung.

Statt Conti 225/75 R 16 sollen Ganzjahresreifen 235/85 R 16 auf den Vario

Statt Conti 225/75 R 16 sollen Ganzjahresreifen 235/85 R 16 auf den Vario

Zwillingsbereifung 235/85 R 16 auf den Originalfelgen 6 x 16

Es bleibt also bei den bereits montierten 16-Zoll-Felgen auf meinem MB 711 D (T2 neu/LN1: A6684000002). Und bei Zwillingen. Nur die Größe und das Profil sollen sich ändern. Weg von den Continental 225/75 R 16 C 116/114M mit einem Abrollumfang von 226,1 cm und einem Durchmesser von 74,4 cm. Hin zu den ca. 8 % größeren 235/85 R 16. Zumindest, wenn es nach mir geht.

Laut Auskunft von Nokian sind Reifen der Größe LT 235/85 R16 gemäß TRA (The Tire and Rim Association) für die folgenden Felgen freigegeben: 6 x 16, 6,5 x 16, 7 x 16 und 7,5 x 16.

Wenigstens gibt es bei dieser Defender-Größe eine brauchbare Reifenauswahl. Und vielleicht weniger Probleme bei der Neueintragung. Aber es ist halt kein Super-Single. Und wegen der niedrigen Traglast von 1.400 kg pro Rad auch nicht temporär als Einzelbereifung fahrbar. Na, macht nichts.

Winterreifen der Größe 235/85 R16

Da ich anders als geplant die vorhandenen Felgen nehme, werden es auch erst einmal nur ganz normale M+S-Reifen 235/85 R 16. Aber welche? M+S heißt ja nichts besonderes. Sollte aber schon drauf stehen, damit ich bei einer winterlichen Österreich-Querung keinen Ärger bekomme. Echte Winterreifen gibt es als zweiten Satz, wenn wir mal Norwegen im Winter machen. Polarlichter und so. Ein echter Winterreifen wäre zum Beispiel der Nokian Hakkapeliitta LT2 235/85 R16 für ca. 150 €.

Ganzjahresreifen der Größe 235/85 R16

Ganzjahresreifen sind verlockend. Empfohlen hinsichtlich Standzeit und Winterverträglichkeit wurde mir der Nokian Rotiiva AT 235/85 R16 120R, ca. 120 €. Zwar ist dieser Reifen als Sommerreifen ausgewiesen. Gemeint sind damit aber sicherlich finnische Sommer. Denn dieser für den Vario taugliche Reifen trägt nicht nur das (an sich wertlose) M+S-Zeichen, sondern das Schneeflockensymbol.

All-Terrain mit M+S der Größe 235/85 R16

Es gibt aber auch All-Terrain-Reifen mit M+S-Kennzeichnung, wie z. B. den BF GOODRICH – AT TA KO2 RWL 235/85 R16 120S M+S für ca. 150 €. Auch nicht schlecht. Oder vielleicht Continental, 235/85 R16C 120/116S TL CrossContact AT M+S, ca. 115 €? Die sind ebenfalls mit hübscher weißer Konturschrift erhältlich. Aber gut, die weiße Schrift bringt keine Traktion.

Vergleich Wohnmobil-Ganzjahresreifen 235/85 R16 zu 225/75 R16

Ein um 8,4 % gestiegener Abrollumfang von  245 cm führt zu einer rechnerischen Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h. Vor allem aber zu 8% weniger Drehzahl – bei 100 km/h nur noch 2.100 rpm. Vielleicht sinkt auch der Verbrauch entsprechend. Schließlich habe ich bei meinem letzten MB 1124 nach Verlängerung der Achsübersetzung auch 30 % weniger Diesel verbraucht. Zudem erhöht sich durch den größeren Raddurchmesser von 80,6 cm die Bodenfreiheit unter dem Differential um + 3,1 cm. Und das bei einer von 116 (1.250 kg) auf 120 gestiegenen Traglast (1.400 kg / 150 kg pro Rad).

Ich sehe also vorwiegend Vorteile der Umbereifung meines Wohnmobils. Im Vergleich zu meiner bisherigen Bereifung 225/75 R16 heißt 8 % größer hier schlichtweg 8 % besser. Durch den größeren Abrollumfang ist dann aber auch eine Tachoanpassung erforderlich.

Welche Ganzjahresreifen und welche Reifendimension ich aber nun montiere, muss ich mir noch überlegen – vorher spreche ich aber lieber noch einmal bei der DEKRA vor.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Kai sagt:

    Danke für deine Mühe uns an deinen Plänen und Gedanken teilhaben zu lassen. Bin im 611 unterwegs und wälze das Reifenthema schon 2 Jahre. Der gescheite Reifenhändler sagt, bei 6“ wird der Reifen in die Breite verzogen, also weniger Umfang, mehr Drehzahl und dann berühren sie die Reifen bei HMA 120 vermutlich oder hat das jemand probiert?

    Beste Grüße

    Kai aus dem Allgäu

  2. Kai sagt:

    Hast du die 225/85R16 schon montiert ( Welche Marke), auf 6 Zoll mit HMA 120, ist da noch Luft zwischen den Reifen?

    Danke und Gruß

    Kai aus dem Allgäu im 611D, 6,33m lang mit 4200 zul. GG

  3. Ute sagt:

    Guten Abend

    Hast Du die 235/85 eingetragen? Falls ja, könntest Du mir eine Kopie des Fahrzeugscheins zukommen lassen?

    Vielen Dank!
    Liebe Grüße Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.