ᐅ Alles neu im Bad: Trockentrenntoilette im Wohnmobil nachrüsten

Irgendwann habe ich mal geschrieben: Nie wieder ohne Toilette im Wohnmobil. Aus heutiger Sicht hätte ich besser schreiben sollen: Nie wieder ohne Trockentrenntoilette im Wohnmobil. Oder? Jedenfalls waren wir seit dem letzten Toilettenbeitrag aus dem MB 1124 mit dem neuen MB 711 als Wohnmobil schon in einigen Ländern ohne Toilette. Klar wäre es mit Toilette besser gewesen, aber ich war halt noch nicht soweit. Weder gedanklich, noch baulich. Und es gab so viele Möglichkeiten, sich von der eigentlich viel wichtigeren Toilettenfrage abzulenken. Zum Beispiel eine coole Höherlegung. Oder größere Reifen.

Ausgangspunkt ist eine unbenutzte Kassettentoilette im Wohnmobil

Nachdem das nun erledigt ist, habe ich wieder ein bisschen mehr Freizeit, um mich um die inneren Werte des Busses zu kümmern. Und dazu gehört tatsächlich eine Toilette. Die herkömmliche Kassettentoilette wartet jedenfalls seit einem Jahr auf die Freigabe. Feinste Keramikschüssel. Unbenutzt. Und schön teuer. Eigentlich war alles fertig.

Kassettentoilette und Waschbecken im Wohnmobil-Bad

Kassettentoilette und Waschbecken im Wohnmobil-Bad

Was ich alleine über die vermaledeite Serviceklappe nachgedacht habe. Nun ist sie drin. Alles umsonst. Ich habe mich innerlich gegen die Kassettentoilette gesträubt. Der MB 711 sollte doch alles außer gewöhnlich werden. Und nun Kassetten über den Campingplatz rollen?

Serviceklappe für die Kassettentoilette im Wohnmobil

Serviceklappe für die Kassettentoilette im Wohnmobil

Zweifel über die richtige Toilette im Wohnmobil

So haben wir die Kassettentoilette im Wohnmobil zwar spazierengefahren, aber noch nie benutzt. Grund meiner Zweifel war, dass ich die althergebrachte Kassettenlösung zwar nicht schlecht, aber eben doch ein wenig überholt finde. So haben wir zwar noch nie Chemie benutzt, aber man kann die Toilette einfach wirklich nur in Ausnahmefällen benutzen, wenn man zu siebt unterwegs ist. Ansonsten ist die Kassette ratzfratz voll. Und die ständige Suche nach Entsorgungsmöglichkeiten nervt dann schon. Ganz abgesehen von der Entsorgung selbst.

Aber natürlich kann man die Entsorgungsintervalle auch verlängern. Und natürlich habe ich auch eine zweite Kassette. Aber so richtig hat mir der Gedanke noch nie gefallen, einen Tank zweifelhafter Bruchfestigkeit mit brauner Brühe herumzufahren. Weder außen. Und erst recht nicht innen. Also habe ich schon lange über Alternativen nachgedacht: Vakuumtoilette, Schiffstoilette oder Wassertoilette. Würde ich alles hinbekommen. Es gibt so viel Auswahl. So viele Möglichkeiten neben der klassischen Kassettenlösung.

Warum nun eine Trockentoilette im Wohnmobil?

Was ich mir erst nicht so richtig vorstellen konnte, war eine Trockentoilette im Wohnmobil. Klar, die Dinger kennt man aus Schweden und Norwegen. Und es war schon immer wieder erstaunlich, wie sauber, geruchsfrei und dauerhaft diese Trenntoiletten als Komposttoiletten ohne jeglichen äußeren Anschluss funktionieren. Der Standard im schwedischen Gartenhäuschen halt. Aber eine Trockentrenntoilette im Wohnmobil? Da wäre ich von allein nicht drauf gekommen.

Und so habe ich ein Jahr lang nur nachgedacht. Naja, nicht immer, aber immer wieder. Der Mut, trotz einer schon gekauften und eingebauten Dometic Kassettentoilette dann tatsächlich auf eine andere, noch dazu unerprobte Lösung zu setzen, musste erst einmal reifen. Dazu waren noch einige Fragen zu klären. Nun bin ich kein Kind von Traurigkeit und habe wegen ein paar technischer Details zur Separett Villa 9010 (also der großen Version mit 12-V-Lüfter) beim Händler angerufen. Wie sich herausstellte, ist er Generalimporteur von Separett und Komposttoilettenexperte. Was es alles so für Berufe gibt. Und trotzdem hat er sich Zeit für mich genommen – viel mehr, als ich für diesen schnellen Anruf zwischendurch eigentlich eingeplant hatte. Ich wollte doch nur wissen, ob es auch eine 24-V-Version für die Lasterfraktion gibt. Nein, die gibt es nicht – aber er hat versprochen, meinen Wunsch nach einem 24-V-Lüfter nach Schweden weiterzureichen. Cool. [Mittlerweile habe ich die Separett Villa 9010 selbst auf 24V umgebaut.]

Überzeugt hat mich letztlich die Geschichte, dass er diese Toilette direkt in seiner Werkstatt im Einsatz hat. Also habe ich es getan. Das Gerät steht bereit. Und ich bereite alles vor, um die Trockentrenntoilette im Wohnmobil einzubauen. Auch wenn ich dafür die unbenutzte Kassettentoilette wieder rausreißen muss.

Trockentrenntoilette im Wohnmobil - Separett Villa 9010

Trockentrenntoilette im Wohnmobil – Separett Villa 9010

Hauptvorteil der Trenntoilette im Wohnmobil ist die separate Urinbehandlung

Es geht ja letztlich nicht darum, an einsamen Stellplätzen den Spatengang oder auf europäisch genormten Campingplätzen den Toilettenbesuch zu ersparen. Entscheidend ist die Ermöglichung oder der Komfortgewinn bei Aufenthalten in Städten oder Ländern mit zweifelhaften hygienischen Bedingungen. Wobei prekäre hygienische Verhältnisse erfahrungsgemäß immer mit erhöhter Aufmerksamkeit und Anwesenheitsdichte der einheimischen Bevölkerung korrelieren.

Also muss eine Toilette im Wohnmobil, wenn sie denn benutzt wird, wenigstens mal eine Woche am Stück für 7 Personen verkraften können. So etwas geht nur mit einer Trockentrenntoilette im Wohnmobil. Okay, in unserem Expeditionsmobil mit entsprechender Zuladung hätte ich die klassische Wasserspülung leichter unterbringen können. Wir hatten ja fast 500 l Wasser dabei. Das ist aber in einem kleinen Wohnmobil anders.

Und so überzeugt mich vor allem die Trennung des Unvermeidlichen, ohne die an sich unproblematischen Hinterlassenschaften menschlicher Ernährung durch Vermischung und Zusatz von kostbarem Trinkwasser zu einem höchst bedenklichen Endprodukt zu verschlechtern.

Trockentrenntoilette im Wohnmobil: Urinsammler und Eimer

Trockentrenntoilette im Wohnmobil: Urinsammler und Eimer

Mit der Trockentrenntoilette im Wohnmobil kann ich nunmehr die Unmengen an Urin einer siebenköpfigen Familie separieren und ganz andere Lagerungsmöglichkeiten bis zur nächsten Entsorgungsstation schaffen. Die Tankgröße hängt letztlich nur von mir ab.

Und die festen Hinterlassenschaften? Tja, da bin ich wirklich mal gespannt. Zumindest optisch ist die Trockentrenntoilette der Kassettentoilette wesentlich überlegen, denn es gibt hier so eine hübsche blaue Klappe, die erst dann zur Seite schwenkt, wenn man sich auf die Brille setzt. Sobald man aufsteht, schließt sich die blaue Klappe des Vergessens wieder.

Sichtschutz der Trockentrenntoilette im Wohnmobil

Sichtschutz der Trockentrenntoilette im Wohnmobil

Nachteile der Kassettentoilette im Wohnmobil

Bei der Kassettentoilette hingegen ist das anders: Sobald man den Schieber zieht, sieht man den ganzen Salat. Und man riecht ihn vor allem. Auch wenn man die Kassettentoilette mit Entlüftungsmaßnahmen ganz gut geruchsfrei bekommt – so ein Mischmasch aus Urin, Kacke und Wasser ist eben doch ganz schön am Dampfen.

Durch die Trennung der Hinterlassenschaften in der Trockentrenntoilette wird hingegen die Wurzel des Übels bekämpft. Na, mal sehen.

Badumbau, um die Trockentrenntoilette im Wohnmobil unterzubringen

Hmm, da habe ich meine schöne (und teure) Serviceklappe im Heck umsonst eingebaut. Und die hat mir wirklich einige schlaflose Nächte bereitet. Aber nachdem alles nun so schön passt und ich trotzdem die Kassettentoilette rausschmeiße, seht ihr schon, dass ich es mit der Trockentrenntoilette im Wohnmobil wirklich ernst meine. Denn so einen Umbau macht man nicht ohne Not. Damit war die teure Dometic Kassettentoilette zwar eine Fehlinvestition, aber das haken wir mal unter Bildungskosten ab.

Nun ist die Trockentrenntoilette etwa 15 cm länger als die Kassettentoilette. Und wirkt insgesamt wuchtiger. Gut, die Breite spielt letztlich keine große Rolle. Aber die Länge ist ein limitierender Faktor. Und das Oberteil muss sich voll aufklappen lassen.

Aufgeklappte Trockentrenntoilette im Wohnmobil mit Lüfter

Aufgeklappte Trockentrenntoilette im Wohnmobil mit Lüfter

Nach einem allgemeinen Probesitzen haben wir jedoch entschieden, die Badgröße so zu lassen, wie sie ist. Allerdings brauche ich nun aufgrund der beengteren Platzverhältnisse Stehhöhe. Also muss ich den Wassertank unter dem Bad verkleinern und den beheizten Doppelboden absenken. Da kann ich das Bad im Wohnmobil auch gleich komplett umbauen. 

Kein Problem hingegen ist der untere Ablauf für den Urin und der obere Anschluss an die 75er Entlüftung. Insofern lässt sich die Trockentrenntoilette im Wohnmobil auch gut in einem bestehenden Bad nachrüsten. Limitierend für die Nachrüstung wird wohl am ehesten die Breite der Badtür sein.

So, und hier geht’s weiter zum Bau der Entlüftung für die Trockentrenntoilette im Wohnmobil.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. A. sagt:

    Hallo Tom,
    wir haben uns ebenfalls einen 711D gekauft und möchten diesen in Eigenregie zum individuellen Womo ausbauen. Seit unsere Entscheidung für dieses Auto als Basis gefallen war, lesen wir sehr aufmerksam und voller Vorfreude deine Blogs! Deine Idee zur Unterbringung einer Kassettentoilette möchten wir gerne so übernehmen (mit FW-Tank darunter und Serviceklappe hinten) – wenn es für dich ok ist?! Wie hast du das mit der FW-Zufuhr der Toilette gelöst? Auf dem einen Bild habe ich gesehen, dass du einen Schlauch „oben“, neben den Bedienelementen angebracht hast…

    Sonnige Grüße, A.

    • Tom sagt:

      Ja, das habt ihr gut gesehen. Ich habe die Kassettentoilette schon umgebaut für eine oben liegende Frischwasserzufuhr. Ich mach mal einen richtigen Bericht dazu. Und natürlich könnt ihr gern alle Ideen übernehmen. Dafür ist der Blog ja da. Als Anregung. Da habe ich wenig Angst, dass demnächst da draußen lauter Klone meines MB 711 herumfahren. Viele Sachen sind eben doch großfamilienbedingt viel zu speziell.

  2. Bernd sagt:

    Hallo Tom,

    wie sind Deine Erfahrungen mit der Trockentrenntoilette?
    War der Urinbehälter ausreichend dimensioniert?
    Wie hat die Lüftung funktioniert? Und wie hat es mit den Feststoffen und der Entsorgung selbiger geklappt??
    Hab schon öfter gelesen dass eine TTT im Wohnmobil eingebaut wurde aber immer ohne das Fazit ob alles wie gedacht funktioniert hat.
    Danke Dir schon mal

    Grüßle aus em Schwobaländle
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.