ᐅ Heckträger für Fahrräder, Sandbleche, Skier oder Kanister

Einen universalen Heckträger für Fahrräder, Sandbleche, Skier oder Kanister hatte ich mir immer schon gewünscht. Heute war spontan Zeit für Wunscherfüllung, denn die restlichen, dringend erwarteten 5 m Bezugsstoff für die Innenverkleidung waren zwar heute geliefert worden. Allerdings war das Kunstleder vollkommen zerknittert und aus irgendwelchen Gründen in 2 Teile zerschnitten…

Aufnahmepunkte für den Heckträger

Ich hatte ja gestern schon überlegt, was ich mit den massiven Vierkantrohren aus verzinktem Stahl noch so anstellen könnte. Als universaler Aufnahmepunkt schien mir das Material geeignet, zumal es schon industriell vorgebohrt war. Also so richtig schön mit einheitlichen Abständen. Wie schon den Träger für die Rückfahrkamera habe ich auch diese Profile gebohrt, mit Sikaflex 252i geklebt und von innen verschraubt.

Konstruktion des selbst gebauten Heckträgers: Verklebschraubtes Grundprofil

Konstruktion des selbst gebauten Heckträgers: Verklebschraubtes Grundprofil

Hmm, ich hätte die Profile ja vorher mal innen sauber machen können. Aber das wird beim ersten Regen sowieso durchgespült. Und weil es links so schön war, kommt natürlich rechts auch so ein Profil hin.

Aufnahmeprofil für den Heckträger

Aufnahmeprofil für den Heckträger

Heckträger für Sandbleche

Sandblechhalter

Sandblechhalter

Das nächste Profil (davon habe ich noch einige im Garten herumliegen) kam in die Sicke unter dem linken senkrechten Schiebefenster. Die beiden Heckträger zusammen ergeben einen prima Sandblechhalter. Denn wenn man schon keinen Allrad hat, braucht man wenigstens genügend Sandbleche.

Der Heckträger als Fahrradträger

Und wenn ich schon einmal so schön am bauen bin, fallen mir natürlich alle möglichen Erweiterungen und Verwendungszwecke ein. Also habe ich testweise gleich einmal einen weiteres Profil verschraubt, um zu testen, wie man die Grundträger alternativ für einen Fahrradträger benutzen könnte. Allerdings war der Versuchsaufbau ein wenig schlampig, so dass mir eins von diesen bescheuert schweren Stahlprofilen natürlich genau dann auf den Kopf gefallen ist, als ich mich nach einer heruntergefallenen Schraube bücken musste. Es ist jedenfalls ziemlich unangenehm, wenn das eigene Blut in den Nacken läuft, man aber gerade keine Hand frei hat. Naja, das wird schon wieder.

Schwenkbarer Arm des selbst gebauten Heckträgers für Fahrräder, Sandbleche, Skier oder Kanister

Schwenkbarer Arm des selbst gebauten Heckträgers für Fahrräder, Sandbleche, Skier oder Kanister

Grundrahmen für den Fahrradträger

Grundrahmen für den Fahrradträger

Aber ganz so frei schwebend wird der Heckträger natürlich (leider) nicht funktionieren. Doch wozu gibt es das obere Profil mit ein paar schönen, vorgebohrten Löchern? Hier könnte man doch ein Spannband, ein Stahlseil oder eine Strebe einbauen, um die Lasten besser abfangen zu können. Vielleicht verschraube ich aber beide Profile einfach nur längs miteinander. Mal sehen. Wichtig ist letztlich, dass die Profile kein Kippmoment bekommen und anfangen, am Blech zu kippeln.

Und ohne es gewollt zu haben, passt das zweite, eingeklappte Profil genau noch neben die Tür. Wenn das nichts ist. Also diese Lösung wäre vorbereitet, ist aber noch nicht produktionsreif. Oder doch? Ich hatte ja schon vor einiger Zeit prophylaktisch 6 m Alu-U-Profil für die Fahrradschienen anliefern lassen. Natürlich wieder einmal, ohne genau zu wissen, was ich damit konkret anfangen könnte. Aber wenn ich schon einmal am Computer sitze und Teile bestelle, kann ich mich immer nicht zurückhalten…

Eingeklappter Heckträger für Fahrräder

Eingeklappter Heckträger für Fahrräder

Jetzt muss ich die Profile nur noch ein wenig sauber machen und lackieren, aber das ist erstmal kein kritischer Vorgang und hat Zeit bis nach dem Urlaub.

Jedenfalls habe ich noch eine Weile vor dem Auto gestanden und überlegt, was ich außen noch so anbauen könnte. Mir ist nichts eingefallen, also habe ich mich mit Einbruch der Dunkelheit in den Kastenwagen zurückgezogen und an der Elektroverkabelung sowie am Drehzahlmesser nachrüsten gearbeitet. Das wird ja auch mal Zeit vor dem Schottland-Urlaub. Kann ja nicht immer nur am Heckträger rumfummeln.

Und hier geht es weiter zur tatsächlichen Befestigung der Fahrradträger senkrecht am Heck.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. David sagt:

    Cool, dass du auch die Entwicklung der Ideen zeigst, wie es dann wirklich geworden ist und was man hätte besser machen können. Habe mir schon viel abgeguckt.
    David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.