ᐅ Tropendach auf dem Kastenwagen selbst bauen

Beim Bau des Aufstelldachs kam mir relativ spontan die Idee, dass mann doch auf dem vorderen Teil des Kastenwagens ein Tropendach selbst bauen könnte. Also kurz nachgedacht, Plan gemalt und Material bestellt. Heute stand dann wieder einmal ein schöner MB 816 vor der Tür, natürlich von …….

... Gemmel-Metalle

…… Gemmel-Metalle

Das wichtigste Päckchen bestand aus einer Alu-Riffelblechplatte 3000 x 1500 als Quintett 2,5/4 mm, das gleich auf der Wiese neben dem MB 711 abgelegt wurde. Nach dem Abendessen bekam ich dann frei, um die Platte erst einmal zuzusägen. Ich hätte die Platte zwar auch passend bestellen können, aber meine Akku-Stichsäge braucht ja auch etwas Futter. Anschließend musste ich aber noch eine Gartenkantbank basteln, um in das relativ steife Blech 2 Winkel von 30° und 5° von Hand biegen zu können. Also erst einmal die Sandbleche, Schraubzwingen und ein paar Vierkantrohre holen sowie alles, was an Helfern verfügbar war. Hier zahlt sich eine große Familie wieder einmal aus…

Gartenkantbank für das Riffelblech

Tropendach selbst bauen: Die Gartenkantbank

Tropendach selbst bauen: Die Gartenkantbank

Na, der Winkel von 30° ist doch für ein von Hand gekantetes Riffelblech mit einer Breite von 1500 mm nicht schlecht getroffen – sagt zumindest mein Segelnavigationsbesteck. Mal sehen, ob es auch auf dem Dach passt.

Tropendach selbst bauen: Winkel für die vordere Abkantung am Kastenwagen (25 cm / 30° beim Hochdach)

Tropendach selbst bauen: Winkel für die vordere Abkantung am Kastenwagen (25 cm / 30° beim Hochdach)

Da ich bei der Prozedur des personal- und kraftintensiven Biegens nicht auch noch Fotos machen konnte, habe ich die Gartenkantbank mit dem abgesägten Rest am Abend noch einmal nachgestellt: Wichtigstes Utensil waren (neben den 3 Helfern) die 4 langen Vierkantrohre, die ich miteinander verschraubt und damit das Blech eingeklemmt habe. Durch den langen Hebel und 2 (allerdings ziemlich leichte) Helfer auf dem mit zwei Schraubzwingen festgeklemmten Sandblech ging es dann mit mehrfachem Umsetzen ganz gut. Dafür habe ich nun aber keinen Schweißtisch mehr. Nun ja, man kann nicht alles haben…

Tropendach selbst bauen: Nachgestellte Kantung des Riffelblechs (Die Schraubzwingen fehlen noch)

Tropendach selbst bauen: Nachgestellte Kantung des Riffelblechs (Die Schraubzwingen fehlen noch)

Tropendach – Montage auf dem Kastenwagen

Das größte Problem war, das gekantete Blech aufs Dach zu hieven. Das mache ich nicht noch einmal. Auch nicht mit 3 Helfern. Also werden die Restarbeiten auf dem Dach erledigt. Fürs erste habe ich einmal komplett durch das Tropendach und das Fahrzeugdach gebohrt. Blindnietmutter M8 gesetzt. Silentblock verklebschraubt. Für die Nacht reicht’s und der Radweg im Garten ist wieder frei. Der Silentblock (aka Metall-Gummi-Puffer) kommt von Mädler und hat 2 Gewindestücke M8. Ich habe gleich ein Set verschiedener Größen bestellt, im Foto ist der 30 x 30 mm Silentblock zu sehen, der in die Nietmutter M8 geschraubt und gleichzeitig mit Sikaflex 252i schwarz verklebt und abgedichtet wurde – sicher ist sicher.

Tropendach selbst bauen: Der erste Silentblock sitzt auf dem Kastenwagen-Dach des MB 711 D

Tropendach selbst bauen: Der erste Silentblock sitzt auf dem Kastenwagen-Dach des MB 711 D

Silentblöcke zum Aufständern des Tropendachs

Mit den Silentblöcken befestige ich die Riffelblechplatte als Tropendach zwischen 30 mm (Dachmitte) und 50 mm (außen) über dem Fahrzeugdach. Dadurch verschattet das Tropendach das Dach des Kastenwagens. Wichtig ist, dass die Konstruktion hinterlüftet ist, damit die heiße Luft unter dem Tropendach abströmen kann. Das nächste Foto zeigt den ersten Bauzustand des Tropendachs mit dem vorderen mittigen Gummi-Metall-Element.

Tropendach selbst bauen: Hinterlüftung über dem Dach des Kastenwagens (MB 711 D)

Tropendach selbst bauen: Hinterlüftung über dem Dach des Kastenwagens (MB 711 D)

Mal sehen, vielleicht flexe ist später noch Luftkiemen in das Tropendach. Klar wäre es gut, die Luftkiemen (und den Dachfensterausschnitt) gleich zu machen, aber ich muss erst einmal außen herum alles fertig machen, was meine Innenverkleidung aufhält. Und auch die Akkuflex braucht ja etwas Auslauf.

Im nächsten Foto sieht man den nächsten Verwendungszweck des Tropendachs: Vorn und an den Seiten will ich endlich einmal meine 10 LED Scheinwerfer 27 W montieren, die ich für die Stellplatzsuche im Dunkeln brauche und die eigentlich für den MB 1124 gekauft, aber nie montiert wurden (heute würde ich die schmale 18-W-Version der LED-Scheinwerfer kaufen).

Anprobe der Dachscheinwerfer auf dem Kastenwagen

Anprobe der Dachscheinwerfer auf dem Kastenwagen

Das Tropendach verschraube ich mit Ringschrauben auf den Silentblöcken, um auch mal ein paar kleinere Dachlasten verzurren zu können – vor allem für die 2 x 7 Paar Skier und die 5 Schlitten habe ich noch keinen richtigen Platz im Auto. Die Konstruktion ist also ähnlich wie bei dem Dachträger auf dem MB 1124, nur eben auf Silentblöcken für mehr Abstand und Hinterlüftung. Hmmh, die Leiter fehlt auch noch.

Ein bisschen Respekt habe ich vor Windgeräuschen, wenn so eine Platte durch den Fahrtwind schneidet oder vor Zugkräften durch Auftrieb der Platte. Ich denke aber, dass ich mit dem vorn heruntergezogenen Dach diese Probleme umgehe. Und ein kleiner Spoiler ist schnell nachgerüstet.

Und schon 2 Tage später folgte die Fertigmontage von Tropendach, Dachgepäckträger und den Dachscheinwerfern.

Rettung der Gänseblümchen

Und jetzt sieht man auch, warum ich so einen Stress mit dem Dach machen musste: Die armen, unter dem speziellen Schutz meiner einzigen Tochter stehenden Gänseblümchen lagen ganz zerdrückt am Boden und brauchten wieder Luft und Licht.

Die armen Gänseblümchen

Die armen Gänseblümchen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. Reno sagt:

    Schönen Abend, Tom. Hast Du super elegant gelöst mit dem Tropendach! Das könnte ich gebrauchen.

    Reno (z.Z. Togo)

  2. vox sagt:

    Ja, in Afrika haben die Landrover alle sowas.

  3. Tom sagt:

    Das Tropendach hilft aber auch bei südfranzösischer Strandsonne…

  4. Boris sagt:

    Ein Tropendach brauche ich zwar nicht, aber ich wusste nicht, wo ich es sonst hinschreiben soll: Ich muss zugeben, dass ich selten auf einen Blog stoße, der sowohl interessant als auch amüsant ist. Einen super Job machst Du.

  5. Ulrich sagt:

    Servus Tom, ich baue gerade einen Vario um (MB614) und hole mir immer wieder mal Anregungen bei Dir. Du hast schon einige tolle Ideen, das muss man sagen. Mach weiter so. Ulrich

  6. Tino sagt:

    Hallo Tom, dein Blog ist der Oberhammer!! Ich baue gerade einen MB711D für ebenfalls 7 Passagiere 😉 +Hund aus und finde unzählige Ideen und Tipps bei dir.
    Ich möchte das Tropendach über die ganze Länge als Dachgarten ziehen; spricht aus deiner Sicht etwas dagegen alle Schraubpunkte als M8 Blindnieten zu machen )sowie du das am vorderen Ende des Daches gemacht hast)? Ich wöllte im Moment ungern den ganzen Dachhimmel aufmachen um von innen zu Schrauben.
    Du schriebst 2,5/4mm ist recht dünn? Was sagt sie Erfahrung nach einer Weile Einsatz?

    • Tom sagt:

      Oh, danke. Ja, das Tropendach. Hmm. Ist alles gut so. Die Blechdicke reicht. Meine 50 cm Abstand ergeben halt nur einen netten Waldbodeneffekt. Für Schwerlasten (alle Mann auf Deck) würde ich mehr Lastpunkte vorsehen. Blindnieten halten sicher auch, können aber halt weniger Zugkräfte aufnehmen. Und immer schön die Silentblöcke aufkleben, damit sich nichts losrüttelt.

      Habe aber gerade noch eine Idee. Wenn Du wirklich das ganze Dach der Länge nach eindecken willst, wäre es vielleicht besser, 3 lange Alu-Vierkantrohre aufzukleben und vielleicht nur jeweils 2 Angstschrauben reinzumachen. Auch wenn dadurch der Hinterlüftungseffekt nicht ganz so stark ist. Aber da musst Du nicht 100 Löcher für die Silentblöcke durchs Dach bohren. Und sei Dir bewusst, dass Superformatplatten (max. 2000 x 4000 mm) teuer sind. Dann besser 2 normale Platten (1500 x 3000). Da kann sich das Dach auch besser verwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.