ᐅ Nachspur oder Vorspur? Achsvermessung selbst gemacht

Eine Achsvermessung ist nun nichts, was man jeden Tag machen müsste. Aber nach Änderungen am Fahrwerk, bei unruhigem Lenkverhalten oder abgefahrenen Reifen bietet sich die Achsvermessung an. Wenn man unterwegs ist oder für eine erste Prüfung kann man die Achsvermessung auch selbst machen.

Aufbau der Versuchsanordnung zur Achsvermessung

Dazu sollte das Fahrzeug möglichst auf einem ebenen und waagerechten Platz stehen. Es kann nicht schaden, die Räder schon mal möglichst genau in Geradeausstellung zu bringen. Das kriegt man aber sowieso nie so genau hin und muss man später ohnehin korrigieren. So ungefähr reicht fürs erste.

Jetzt braucht man einen möglichst 5 Meter langen, genau geraden Richtscheit. Den hat man natürlich unterwegs nicht im Werkzeugkasten herumliegen. Was aber auch geht, ist eine straff gespannte Schnur. Und die ist schon leichter aufzutreiben.

Da ich meine Achsvermessung zu Hause gemacht habe, konnte ich ein 6 Meter langes Alu-U-Profil benutzen, das eigentlich für den Fahrradträger vorgesehen war. Dieses Profil (oder halt die Schnur) richtet man nun auf Höhe der Radnabe parallel zum Hinterrad aus. Maßgeblich ist ein exakt identischer Abstand zu den Felgenhörnern des linken Hinterrades. Links deswegen, weil auf dieser Seite die Lenkschubstange als erste maßgebliche Größe sitzt.

Vorbereitung zum Spur messen: Richtprofil (oder Schnur) an der Hinterachse ausrichten

Vorbereitung zum Spur messen: Richtprofil (oder Schnur) an der Hinterachse ausrichten

Spur einstellen am MB 711: Abstand zum Felgenhorn messen

Spur einstellen am MB 711: Abstand zum Felgenhorn messen

Das Richtprofil ist möglichst auf Höhe der Radnabe auszurichten, da so die Messung mit dieser laienhaften Methode genauer wird. Der Abstand des vorderen und hinteren Felgenhorns vom Richtscheit muss exakt übereinstimmen. Ab jetzt solltet ihr nicht mehr am Richtscheit wackeln.

Hinterachse und Vorderachse auf Schrägstellung prüfen

Wenn das Richtscheit oder die Schnur ausgerichtet sind, sollte der Abstand zu vorderen und hinteren Fixpunkten an der Karosserie oder besser am Rahmen identisch sein. Falls nicht, steht die Hinterachse schief. In diesem Fall bräuchte man gar nicht weiter messen, sondern müsste die Schiefstellung erst einmal korrigieren.

Alternativ kann die Ausrichtung der Hinterachse auch unter dem Fahrzeug gemessen werden. Einfach je zwei Fixpunkte rechts und links zwischen Achse und Rahmen messen und vergleichen.

Das Gleiche an der Vorderachse. Ich hatte schon beim Einbau der Höherlegung den linken und rechten Abstand der Stoßdämpferaufnahmen zu den vorderen Rahmenenden gemessen.

Beide Achsen sollten genau im rechten Winkel zur Fahrzeugachse stehen. Wenn nicht, müsst ihr die Federbriden lösen und die Achse neu ausrichten.

Vorderrad am Richtscheit ausrichten

Anschließend messt ihr den Abstand der beiden Felgenhörner des linken Vorderrades vom Richtscheit. Am Anfang werden die Werte unterschiedlich sein. Stellt solange die Lenkung nach, bis beide Werte übereinstimmen.

Spur einstellen am MB 711: Maße aufnehmen

Spur einstellen am MB 711: Maße aufnehmen

Überprüfung der Lenkmittelstellung

Dabei ist es erst einmal vollkommen egal, wie das Lenkrad steht. Entscheidend ist die Lenkmittelstellung am Lenkgetriebe. Dafür gibt es am Lenkgetriebe eine Markierung, die exakt übereinstimmen muss.

Falls die Markierung nicht auf Lenkmittelstellung steht, kann hier schon einmal mit der Lenkschubstange eine Anpassung vorgenommen werden. Wenn man dauerhaft mit verstelltem Lenkgetriebe fährt, läuft das Auto zwar trotzdem geradeaus, aber das Lenkgetriebe kann Schaden nehmen.

Falls das Lenkrad in der Lenkmittelstellung schief steht, könnte man das Lenkrad abnehmen und entsprechend versetzen. Voraussetzung ist aber immer die Lenkmittelstellung am Lenkgetriebe.

Achsvermessung auf der rechten Seite

Erst jetzt kann die eigentliche Achsvermessung beginnen. Dazu setzt ihr das Richtscheit auf die rechte Fahrzeugseite oder nehmt ein zweites. Auch hier erfolgt die Ausrichtung wieder exakt nach Vorgabe des Hinterrades. Am Vorderrad kann man nun direkt die Spur messen, also ob auch das rechte Vorderrad parallel zum rechten Hinterrad und der linken Seite ist oder eben nicht. Die Messung erfolgt auch hier wieder über den Abstand des vorderen und hinteren Felgenhorn zum Richtscheit.

Spur messen: Abstand Felgenhörner vom Richtprofil

Spur messen: Abstand Felgenhörner vom Richtprofil

Wenn das rechte Vorderrad nach außen zeigt, hat man Nachspur. Zeigt das rechte Vorderrad nach innen, hat man Vorspur. Bei dieser Einstellung geht es um Millimeter. Die Zeichnung zeigt (etwas übertrieben), dass drei Punkte, also das linke Vorderrad sowie die beiden Hinterräder parallel sein müssen. Anschließend wird die Spur am rechten Vorderrad als dem 4. Punkt gemessen.

Achsvermessung: Vorspur und Nachspur

Achsvermessung: Vorspur und Nachspur

Vorspur oder Nachspur können durchaus gewollt sein, haben aber jeweils nur in bestimmtem Rahmen ihre Berechtigung. Welche Spur für euer Fahrzeug vorgeschrieben ist, solltet ihr in der Werkstatt erfragen oder in der Betriebsanleitung nachlesen. Der MB 711 jedenfalls sollte laut Mercedes Vorspur 0 mm haben. Also solltet ihr mit der Achsvermessung komplett vier parallele Räder bekommen.

Ergebnis der Achsvermessung bei meinem MB 711 D

Nun, ich schreibe das hier ja nicht zum Spaß auf. Ich wollte wissen, ob ich bei meinem Fahrwerksumbau was falsch gemacht habe. Schließlich ist dabei kaum ein Stein auf dem anderen geblieben.

Achsvermessung am MB 711 D

Achsvermessung am MB 711 D

Und? Meine Achsvermessung hat eine Nachspur von 1 mm ergeben – also wird wohl bald mal eine Feineinstellung der Spur nötig sein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.