ᐅ Himmelblauer Held der Arbeit: IFA W50 Allrad-Kipper

Dieser himmelblaue IFA W50 Allrad-Kipper ist ein echter Held der Arbeit. Auch heute noch ist dieser DDR-Standard-LKW täglich im Baustelleneinsatz. Eine kleine Hommage.

Nachhaltiges Wirtschaften: IFA W50 Allrad Kipper

Nachhaltiges Wirtschaften: IFA W50 Allrad Kipper

W50L: Entwickelt in Werdau, gebaut in Ludwigsfelde

Das W steht für Werdau, den Produktionsort des Vorgängers S 4000 und den Standort des Entwicklerteams für den W50. Das 50 für die 50 Dezitonnen. Doch die Produktion begann dann am 17.07.1965 in Ludwigsfelde, einem Dorf bei Berlin, das genau an diesem Tag auch zur Stadt erklärt wurde. Und so heißt der W50 eigentlich W50L. Mit einem großen L für Ludwigsfelde. Bis dahin wurden in den Industriewerken Ludwigsfelde (IWL) schöne Motorroller (Pitty, Wiesel, Berlin und Troll) produziert.

Nach dem W50L ging es in Ludwigsfelde mit dem T2/LN1 und den Varios weiter. Und so stammt mein MB 711 D ebenso aus Ludwigsfelde wie „mein“ ehemaliger Fahrschul-LKW.

IFA W50 heißt Allrad und Geländegängigkeit

Der IFA W50 ist kein LKW, von dem es auch eine Allrad-Version gibt. Der W50 ist ein Allrad-LKW, von dem auch einige Varianten ohne Allrad verfügbar sind. Schon ab 1967 gab es die Kipper mit Allradantrieb in der Typbezeichnung W50LA/K mit nunmehr 125 PS, woran sich lange nichts ändern sollte. Aber diese über 25 Jahre technisch quasi unveränderte Produktion von 571.800 Stück ist ja auch ein Vorteil: Da passt fast jedes Teil an jedes Fahrzeug.

Held der Arbeit: IFA W50 Allrad Kipper

Held der Arbeit: IFA W50 Allrad Kipper

In den achtziger Jahren betrug der Allradanteil an der W50-Produktion 60 %. Armee, Landwirtschaft, Baustelle: Der Standard LKW war ein W50LA mit Allrad. Meist auch gleich mit Einzelbereifung und Niederdruckreifen.

Typische Mängel am W50

Nun ja, so ein IFA W50 Allrad Kipper im täglichen Arbeitseinsatz ist schon schön anzusehen. Aber so ganz zeitgemäß sind die Ölflecken unter dem Fahrzeug dann auch nicht mehr.

Mängel am IFA W50 Allrad: Irgendwas tropft immer

Mängel am IFA W50 Allrad: Irgendwas tropft immer

Und auch die offenen Doppelgelenkwellen sind zwar reparaturfreundlich, aber auch nicht besonders lange haltbar. Kein Wunder bei der offenen Bauweise.

Schwachpunkt: Doppelgelenkwelle des IFA W50 Allrad

Schwachpunkt: Doppelgelenkwelle des IFA W50 Allrad

Und wer mit einem W50 auf Weltreise gehen will, sollte sich auch ein paar Zylinderkopfdichtungen mitnehmen.

Weitere Informationen zum IFA W50

Alles über den IFA W50 Allrad-Kipper, seine Brüder und Prototypen steht einschließlich der technischen Daten in der 95seitigen, reich bebilderten Schrader Typenchronik: ISBN 978-3-613-03592-8

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.