ᐅ Winkelküche im Wohnmobil: Bau und Nutzung des Eckschranks

Wie nutzt man am besten den Eckschrank einer Winkelküche im Wohnmobil? Eine Vorstellung unserer Lösung im Koffer des Allrad-Expeditionsmobils MB 1124 mit dem von außen zugänglichen Eckschrank für die beiden LPG-Gastankflaschen.

Probleme mit dem Eckschrank unter der Winkelküche

Im Wohnmobile sind die Ecken immer schwer sinnvoll zu nutzen. Im Prinzip kommt man nur von oben richtig an solche Staufächer. In der Sitzgruppe ist es ja kein Problem. Aber was ist mit der Küche? Den oberen Teil der Winkelküchenecke haben wir schon mal mit dem Kühlschrank ausgefüllt. Das wäre erledigt.

Doch was ist mit dem Eckschrank unter der Arbeitsplatte? Prinzipiell kommen da ja verschiedene Lösungen infrage. Die schlimmste ist ein einfaches Regal. Da muss man immer um die Ecke kriechen. Also gar nicht gut.

Dann wäre noch ein Rondell wie zu Hause möglich. Aber dem Frieden würde ich auf Pisten nicht trauen. Da fällt das gesamte Geschirr, was dort drin steht, ja immer hinten in die letzte Ecke. Nein besser nicht.

Vielleicht eine Magic Corner? Prinzipiell nicht schlecht. Aber letztlich das gleiche Problem wie beim Rondell: Zu empfindliche Technik. Nicht rüttelfest. Das macht keinen Sinn. Jedenfalls nicht für ein Expeditionsmobil. Vielleicht funktioniert es ja auch dauerhaft. Eine Magic Corner wäre jedenfalls für den Asphaltbetrieb fast schon mein Favorit unter der Winkelküche.

Aber für einen richtigen Allrad-LKW blieb nur, den toten Raum entweder für einen Wassertank oder den Gasschrank zu nutzen. Natürlich von außen zugänglich.

Bau der Winkelküche im Wohnmobil

Wassertank ist gut, aber in unserem Fall von der Gewichtsverteilung her ungünstig. Also ein Gasschrank. Mit Außenstauklappe. Ein kleines Loch im Koffer, und schon ist das Problem mit dem Eckschrank gelöst. Klappe davor, und von außen kommt man wunderbar heran. Auf dem Foto sieht man schon den Montagerahmen für die Küche mit der Armaflex-Isolierung dazwischen. Unten am Boden sind zwei Öffnungen für den Gasschrank. Falls Gas austritt, kann dies durch die Bodenöffnung abfließen. Ist sinnvoll und so auch vorgeschrieben.

Allerdings beschränken die Bodenöffnungen natürlich die Wattiefe. Ab Gewässertiefen über 150 cm steht der Koffer unter Wasser. Soweit sollte ich es also nicht kommen lassen. Aber ist ja ohnehin kein Unimog.😀

Montagerahmen und Isolierung für die Winkelküche im Wohnmobil

Montagerahmen und Isolierung für die Winkelküche im Wohnmobil

Dann wird der Montagerahmen erst mal verkleidet und der Rohbau der Küche aufgestellt. Fenster ist auch schon drin. Sehr schön.

Bau des Eckschranks für die Winkelküche im Wohnmobil

Bau des Eckschranks für die Winkelküche im Wohnmobil

Der Eckschrank ist gasdicht nach innen

So fertig sieht die Winkelküche schon besser aus. Arbeitsfläche 140 cm. Und vor allem gibt es keine Probleme mit dem Extrakt. Denn der ist nach innen vollkommen und gasdicht abgeschlossen. Die kleine Arbeitsfläche rechts neben dem Kühlschrank sieht zwar erst einmal etwas verloren aus. Wird aber intensiv genutzt. Entweder sitzt dort ein Kind beim Kochen. Oder der Platz wird als temporäre Abstellfläche genutzt. Natürlich muss man die Abstellfläche aber wieder aufräumen, wenn man den Kühlschrank öffnet. Insofern besteht ein gewisser Zwang zur inneren Ordnung. Und das ist ja gar nicht schlecht. Gerade nicht im Wohnmobil. Gerade nicht bei 7 Personen.

Die fertige Winkelküche im Wohnmobil mit dem Eckschrank

Die fertige Winkelküche im Wohnmobil mit dem Eckschrank

Nutzung des Eckschranks für Gastankflaschen

2 LPG Gastankflaschen im Eckschrank unter der Winkelküche

2 LPG Gastankflaschen im Eckschrank unter der Winkelküche

Von außen ist der Eckschrank nun super gut zugänglich. Klappe auf – und schon ist der gesamte Inhalt perfekt zugänglich. Allerdings erfordern die Gastankflaschen eher weniger Aufmerksamkeit. Denn die Gasflaschen sind fest verbaut und müssen zum Betanken nicht entnommen werden. Links ist die Truma Duomatic mit Crash Control, die die Gaszufuhr im Fall eines Unfalls abstellt.

Die Flaschen haben außen eine Gassteckdose, mit der die Gastankflaschen ganz normal an der Tankstelle mit LPG-Gas befüllt werden können. Auf den Anschluss wird einfach der passende Adapter für das jeweilige Land aufgeschraubt.

Gassteckdose der beiden Gastankflaschen im Wohnmobilaufbau

Gassteckdose der beiden Gastankflaschen im Wohnmobilaufbau

Da aber zwischen den Gasflaschen noch ziemlich viel Platz ist, haben wir den Eckschrank unter der Winkelküche im Wohnmobil letztlich vor allem für das gesamte Sandspielzeug genutzt. Der Platz hat gerade so gereicht.

Und hier geht es weiter zur Vorstellung des Backofens im Wohnmobil.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 4,62 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.