ᐅ Warnleuchte Flammstartanlage: Flammstartkerze wechseln

In meinem MB 711 D ist der OM 364 A mit einer Flammstartanlage verbaut. Die Anzeige- und Warnleuchte ist dieselbe wie früher beim Vorglühen. Die rote Kontrollleuchte befindet sich im Armaturenbrett ganz links oben und hat bei mir plötzlich auch während der Fahrt rot geleuchtet. Das sieht erst einmal gefährlich aus, ist es aber nicht. Es heißt lediglich, dass die Flammstartanlage nicht richtig funktioniert. Diese Anlage sorgt dafür, dass der Motor bei niedrigen Temperaturen besser startet. Dazu wird Diesel in den Ansaugkanal gespritzt und entzündet. Der OM 364 springt natürlich auch ohne eine Flammstartanlage an, kann dann aber leicht weiß nebeln. Insofern ist es schon besser, wenn die Flammstartanlage ordentlich funktioniert. Alternativ kann man den Motor natürlich auch mit der Diesel-Wasser-Standheizung vorwärmen. Nur die ist bei mir gerade auch defekt. Also musste ich die Flammstartanlage instandsetzen.

Die alte Glühkerze der Flammstartanlage

Die alte Glühkerze

Erst einmal die innere Motorhaube abbauen. In Fahrtrichtung links prangt dann schon die Flammstartkerze in voller Schönheit auf dem Ansaugtrakt. Das Teil hat einen bestimmten Widerstand. Welchen, habe ich leider vergessen. Aber Mercedes hat gesagt, die Flammstartkerze ist defekt. Also wird die Glühkerze für die Flammstartanlage (A9061590101, 65 €) gewechselt.

Glühkerze für die Flammstartanlage wechseln

Also zuerst einmal die elektrische Leitung lösen und dann die Dieselleitung. Anschließend die Überwurfmutter mit der Schlüsselweite 27. Und schon kann man die Flammstartkerze von Hand herausdrehen. Da liegen sie nun, die alte und die neue. Vielleicht kann man die alte auch instandsetzen, ich habe aber einfach eine neu gekauft.

Flammstartkerze alt und neu

Flammstartkerze alt und neu

Der Einbau erfolgt natürlich umgekehrt. Nur dass man das Gewinde der Flammstartkerze mit einem dauerelastischen Dichtmittel einschmieren sollte. Mercedes empfiehlt Hylomar (A0019892520, Hylomar SQ 32 M Dichtmasse).

Anschließend die elektrische Zuleitung wieder aufschrauben (Schlüsselweite 8) und die Dieselleitung anschließen. Wer es ganz genau machen will, wechselt noch den Doppelkegelring (A003862006000).

Die neue Glühkerze der Flammstartanlage

Die neue Glühkerze

Ja, und jetzt hoffen wir mal, dass die rote Anzeige nicht mehr leuchtet oder flackert während der Fahrt, sondern die Flammstartanlage die nächsten 24 Jahre ordentlich ihren Dienst versieht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.