ᐅ Vom Colorado River zum Silbersee

Heute habe mal ich den weißen Bruder von der Schule abgeholt. Es begann damit, dass wir einen neuen Geheimweg durch das Unterholz ausprobierten. Dabei fanden wir verdächtige Spuren und brachen uns gleich einen Bärentöter vom nächstbesten Sturmopfer. Sofort wurde unsere intensiv durch Karl May geschulte Spürnase aktiv. Der Scout kalkulierte, dass die Spur von einem Bleichgesicht stammt, das vor etwa 8 Stunden mit langen Schritten und ziemlich schnell durch den Wald gestapft sein muss. Wird wohl ein Vater gewesen sein, der heute früh seine Kinder in die Schule gebracht hat.

Unten im Tal bemerkte der weiße Bruder dann plötzlich Spuren der Oglalas. Wir schlichen uns also den anderen Hang gleich wieder hinauf. Von oben entdeckten wir dann auch noch das hell erleuchtete Lager der Comanchen auf der anderen Talseite. Da diese gerade das Kriegsbeil ausgegraben hatten, sahen wir zu, dass wir schnell flüchteten. Das war gar nicht so leicht mit dem schweren Bärentöter in der Hand.

Am Colorado River

Der Colorado River kommt in Sicht

Der Colorado River kommt in Sicht

Um die feindlichen Stämme besser beschleichen zu können, trennten wir uns. Der weiße Bruder stieg ins Tal hinab. Der mit den langen schwarzen Haaren jedoch nahm seinen Weg oberhalb des Colorado River. Vom oberen Rand des Abgrunds aus konnte er schön den Colorado River sehen, der im Canon einen weiten Bogen schlug.

Da unten windet sich der Colorado River durch das Land der Apachen

Da unten windet sich der Colorado River durch das Land der Apachen

Der Silbersee

Da die Rothaut den Weg gut kannte, schnitt sie die Biegung ab und konnte so noch vor dem weißen Bruder den Silbersee erblicken.

Endlich am Silbersee

Endlich am Silbersee

Noch schnell den steilen Abhang überwinden und schon … war der weiße Bruder nicht da. Er wollte sich über einen anderen Weg anschleichen. Doch schon bald stand einem Wiedersehen nichts mehr im Weg und wir beide stocherten im Silbersee nach dem verlorenen Schatz.

Der weiße Bruder stochert nach dem Schatz im Silbersee

Der weiße Bruder stochert nach dem Schatz im Silbersee

Flucht in die heimischen Jagdgründe

Dabei ist leider der Bärentöter zerbrochen, sodass wir vollkommen ohne Schutz den feindlichen Kiowas ausgeliefert waren, die gerade jetzt am Horizont aufzogen. Doch zum Glück trennt die Bahn des Feuerrosses unsere Jagdgründe, sodass wir nach deren Überquerung in Sicherheit waren.

Wir queren das Feuerross

Wir queren die Bahn des Feuerrosses und sind in Sicherheit

Puh. Was für ein gefährlicher Schulweg.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.